Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DN: Pkw prallt gegen Baum

Düren (ots) - Bei einem Alleinunfall verletzte sich am Dienstagnachmittag ein 53 Jahre alter Autofahrer aus ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des Diebstahls in der Altstadt

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Freitag, den 28.09.2018, gegen 11:00 Uhr, entwendeten zwei bislang unbekannte ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

27.08.2017 – 12:21

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verletzte Polizeibeamte, Täterfestnahme, Verkehrsunfälle, Belästigung, Bedrohung mit Machete

Reutlingen (ots)

Verkehrsunfall mit Fußgängern - 2 Verletzte

1 Schwerverletzter, 1 Leichtverletzter und ca. 1000,- Euro Sachschaden sind bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstagmorgen gegen 10:50 Uhr in der Alemannenstraße ereignete, entstanden. Ein 74-jähriger Fahrer eines Renault Clio befuhr den Reisweg und fuhr an der Kreuzung mit der Württemberger Straße geradeaus in die Alemannenstraße. Beim Einfahren in die Alemannenstraße übersah er zwei von links kommende Fußgänger im Alter von 41 und 44 Jahren, die parallel zur Württemberger Straße liefen. Die 41-jährige Frau wurde auf die Motorhaube aufgeladen und prallte gegen die Windschutzscheibe, ihr 44-jähriger Begleiter wurde vom Pkw glücklicherweise nur leicht erfasst. Beide Personen wurden mit dem verständigten Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert.

Münsingen (RT): Verkehrsunfall mit Motorrad - 1 Schwerverletzter

Schwer verletzt wurde ein 37-jähriger Motorradfahrer, der am Samstagnachmittag gegen 15:20 Uhr auf der Kreisstraße zwischen Münsingen-Wittstaig und Hayingen-Weiler unterwegs war. Der 37-Jährige, der mit mehreren Motorradfahren unterwegs war, kam in einer Linkskurve auf Grund eines Fahrfehlers nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Motorrad schanzte über eine ca. 3 Meter abfallende Böschung und überschlug sich mehrfach auf der angrenzenden Wiese. Mit dem verständigten Rettungsdienst musste der 37-Jährige in eine Klinik verbracht werden. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 8000 Euro.

Walddorfhäslach (RT): Verkehrsunfall - 1 Leichtverletzter

Leicht verletzt wurde ein 61-Jähriger am Samstagnachmittag gegen 14:30 Uhr in der Zollernblickstraße. Eine 42-jährige Fahrerin eines VW Polo befuhr die Zollernblickstraße. An der Kreuzung mit der Schulstraße übersah diese einen von rechts kommenden Toyota Yaris, der von einer 59-Jährigen gelenkt wurde. Durch den Zusammenprall wurde der 61-jährige Beifahrer im Toyota leicht verletzt. Eine medizinische Behandlung war vor Ort nicht nötig, es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von ca. 5000,- Euro.

Mehrstetten (RT): Familie mit Machete bedroht

Zu einem heftigen Familienstreit kam es am frühen Sonntagmorgen in Mehrstetten. Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung eskalierte der Streit und der Ehemann wurde gegenüber seiner Ehefrau handgreiflich, wobei er diese zunächst an den Haaren zog und dann mehrfach ohrfeigte. Als die beiden 16- und 18-jährigen Söhne des Ehepaares dazwischen gingen, wurde der ältere Sohn vom Vater in den Schwitzkasten genommen und festgehalten. Nachdem sich der Sohn befreien konnte und mit den anderen Familienmitgliedern ins Haus zurückging, trafen alle im Keller wiederum aufeinander, wobei der Vater plötzlich eine Machete in der Hand hielt und den Rest seiner Familie damit bedrohte. Hierbei machte er zunächst in einigem Abstand mehrere Schnittbewegungen und schlug dann noch dreimal gegen eine Türe, so dass die Mutter und die Söhne zu Nachbarn flüchteten, von wo aus die Polizei verständigt wurde. Beim Eintreffen der Streife hatte sich die Situation bereits beruhigt. Dem aggressiven Vater wurde bis auf weiteres ein Wohnungsverweis erteilt, die Machete wurde von den Polizeibeamten sichergestellt und in amtliche Verwahrung genommen.

Wendlingen (ES): Verletzter Polizeibeamter (1)

Ein randalierender alkoholisierter 20-Jähriger verletzte am Sonntag gegen 01:20 Uhr einen Polizeibeamten mit einem Faustschlag in das Gesicht, nachdem der Täter zuvor in der Jakobstraße auf dem Gehweg seine Freundin gegen eine Hauswand drückte und würgte. Um dieser jungen Frau zu helfen griffen 3 Personen beherzt ein, worauf der Täter jedoch einen 41-jährigen Helfer sofort mit der Faust ins Gesicht schlug. Auch die beiden anderen zu Hilfe eilenden Personen wurden bei dem Gerangel mit dem Täter leicht verletzt. Als die Polizeibeamten eintrafen musste dem weiterhin aggressiven Kirchheimer Handschließen angelegt werden um die Situation zu beruhigen. Im Krankenhaus wurden dem Täter kurzzeitig die Handschließen entfernt, worauf der 20-Jährige einen 26-jährigen Polizeibeamten mit einem Faustschlag ins Gesicht erheblich verletzte. Der Beamte konnte anschließend seinen Dienst nicht mehr fortsetzten.

Kirchheim unter Teck (ES): Verletzter Polizeibeamter (2)

Ein 17-jähriger Kirchheimer verletzte bei einer Personenkontrolle am frühen Sonntagmorgen einen 24-jährigen Polizeibeamten. Die Beamten wurden auf den 17-Jährigenin der Brandstraße aufmerksam, als er von ihnen flüchtete und sich in einem Hinterhof in einem Gebüsch versteckte. Bei der anschließenden Kontrolle wurde der 17-Jährige zunehmen aggressiv und wollte einen Beamten zur Seite drücken. Bei der folgenden Festnahme wehrte sich der 17-Jährige heftig und beleidigte die eingesetzten Beamten. Auch hinzukommende Freunde des 17-Jährigen störten die Einsatzkräfte durch verbale Äußerungen und dichtes Bedrängen. Nachdem Platzverweise ausgesprochen wurden, beruhigte sich die Situation. Bei der Auseinandersetzung verletzte sich der eingesetzte Polizeibeamte leicht. Der 17-Jährige wurde anschließend seinen verständigten Eltern übergeben.

Leinfelden-Echterdingen (ES): Außergewöhnliche Täterfestnahme

Einen außergewöhnlichen Fahndungserfolg mit der Festnahme von zwei 22- bzw. 31-jährigen Rumänen ereignete sich am Samstag gegen 21:25 Uhr. Nachdem Zeugen auf einem Recyclinghof in der Sielminger Straße Taschenlampenkegel wahrnahmen und die Polizei verständigten, wurde mit starken Polizeikräften das Areal umstellt. Ein angeforderter Polizeihubschrauber konnte dann eine Person auf dem Gelände feststellen, welche jedoch durch eine unterirdische Verbindung dieses wieder verlassen konnte. Aber auch hier konnte sich der Täter nicht sicher sein, da er anschließend von den Polizeikräften zu Boden und in der Luft beobachtet werden konnte. Er wurde anschließend in einer Baumreihe auf einem Baum sitzend festgestellt, welchen er jedoch auf Ansprache verließ und sich widerstandlos festnehmen ließ. Ein weiterer Tatbeteiligter konnte im Firmenareal festgestellt und festgenommen werden. Auf dem Betriebsgelände wurde bei einer Nachsuche 2 Taschen mit Diebesgut sowie ein Koffer aufgefunden. Beide Tatverdächtigen müssen nunmehr mit einem Strafverfahren rechnen.

Aichtal (ES): Streitigkeit

Am Samstag, gegen 23.55 Uhr, kam es zu einem familiären Streit in einem Wohnhaus in Aichtal. Ein 14-Jähriger war mit den Vorgaben seiner Familie nicht einig, weshalb es zu einem Streit kam. Zur Vermeidung einer körperlichen Auseinandersetzung, entschied der Vater zusammen mit seiner Ehefrau, den 14-Jährgen zum Polizeirevier nach Filderstadt zu fahren. Dort wurde er abgesetzt und die Eltern fuhren wieder nach Hause. Nachdem der Sohn seine Eindrücke beim Polizeirevier kundtat, wurden die Eltern verständigt. Nach einem Gespräch fuhr der 14-Jährige wieder mit seinen Eltern nach Hause.

Esslingen-Berkheim (ES): Sexuelle Belästigung im Freibad - Zeugenaufruf

Zu einem Vorfall kam es am Samstagnachmittag gegen 17:00 Uhr im Freibad in der Köngener Straße. Ein bislang unbekannter Mann wurde beobachtet, wie er beim Nichtschwimmerbecken mit andern Kindern spielte und sie mit Wasser nass spritzte. Während ein Kind nach einem Tauchring tauchte, fasste der Täter ihrer 9-jährigen Schwester an den Hintern. Der Mann wird wie folgt beschrieben: - ca. 20 Jahre alt - ca. 175 cm groß - dunkelhäutig - schlanke, leicht muskulöse Figur - kurze krause schwarze Haare - keinen Bart - bekleidet mit türkisfarbener Badehose und gleichfarbiges T-Shirt, schwarze Badeschuhe

Das Polizeirevier Esslingen sucht nun Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Mann geben können. Diese sollten sich mit dem Polizeirevier Esslingen unter Tel. 0711/3990-330 in Verbindung setzen.

Filderstadt (ES): Streitigkeit beim Fahrradfahren

Am Samstagmittag gegen 13 Uhr befuhr ein 46 Jahre alter Radfahrer und dessen 41-jährige Ehefrau gemeinsam den Feldweg von Harthausen in Richtung Sielmingen. Den beiden Radlern kam ein 27-jähriger Mercedes Sprinter Lenker zügig entgegen. Durch Handzeichen wollten die Radfahrer den Pkw-Fahrer zur Geschwindigkeitsreduzierung aufmerksam machen. Nachdem der Pkw-Fahrer anhielt folgte ein Streitgespräch zwischen beiden Partien in dessen Verlauf der Pkw-Lenker die 41-Jährige zu Boden schubste. Diese verletzte sich dabei am Knie und am Genick, eine sofortige ärztliche Behandlung war allerdings nicht erforderlich.

Filderstadt (ES): Mit Messer bedroht, mit Bratpfanne verteidigt

Im Verlauf eines Streitgesprächs zwischen einem 41-jährigen Marokkaner und einem 27-jährigen Deutschen sowie dessen 30-jährigem Bruder am späten Samstagabend in einem Supermarkt in Bernhausen, zog der sichtlich alkoholisierte Marokkaner plötzlich ein mitgeführtes Taschenmesser und bedrohte damit den jüngeren der beiden Brüder. Dieser entnahm daraufhin aus einem Verkaufsregal eine Bratpfanne, um sich vor einem möglichen Messerangriff zu schützen. Hierzu kam es jedoch nicht. Grund für die Auseinandersetzung dürften provokante Äußerungen über die weibliche Begleitung des Marokkaners von Seiten der beiden Brüder gewesen sein. Das Taschenmesser wurde einbehalten.

Rückfragen bitte an:

Peter Buckenmaier, Polizeiführer vom Dienst

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen