Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Festnahme durch Polizeibeamte in Badehosen - Velbert - 1909021

Mettmann (ots) - Dass sich Polizeibeamte der Velberter Polizei bei einem Einsatz am Sonntag, dem 03.03.2019, ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

06.03.2017 – 08:00

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Überregional agierendes Paar nach gewerbsmäßigen Taschendiebstählen und Betrügereien in Haft

Reutlingen (ots)

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stuttgart und des Polizeipräsidiums Reutlingen

Eine 43 Jahre alte Frau und ein 42 Jahre alter Mann sind am 10.02.2017 auf einem Parkplatz an der A 8, Höhe Pforzheim, von einer Fahndungseinheit des Polizeipräsidiums Reutlingen festgenommen worden. Die 43-Jährige steht im Verdacht, über einen längeren Zeitraum im süddeutschen Raum und angrenzenden Ausland zahlreiche Taschendiebstähle begangen und anschließend mit den gestohlenen EC-Karten unberechtigt Geld an Geldausgabeautomaten abgehoben zu haben. Ihr 42-jähriger Begleiter soll zumindest an einem Diebstahl am 10.02.2017 in einem Lebensmittelmarkt in Leinfelden-Echterdingen beteiligt gewesen sein. Das Paar befindet sich mittlerweile in Untersuchungshaft.

Seit Juni 2015 hatte die Kriminalpolizeidirektion Esslingen gegen eine zunächst unbekannte Frau mit Wollmütze oder Kopftuch ermittelt, die mit gestohlenen EC-Karten samt PIN an Geldautomaten in Baden-Württemberg, aber auch im gesamten Bundesgebiet und benachbarten Ausland unberechtigt Geld abgehoben hatte. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte die unbekannte Frau als eine 43-jährige rumänische Staatsangehörige identifiziert werden, die im Verdacht steht, Taschendiebstähle in nicht überwachten Einkaufsmärkten begangen zu haben. Dabei soll sie gezielt ältere Personen ausgesucht haben. Die Diebstähle wurden oft erst viel später oder auch gar nicht bemerkt. Im Anschluss hob die Frau mit den gestohlenen Karten an in unmittelbarer Nähe befindlichen Geldausgabeautomaten Geld ab. Die umfangreichen und aufwändigen Ermittlungen führten schließlich auf die Spur der Tatverdächtigen und ihres Begleiters sowie ein von ihnen genutztes Fahrzeug. Als der Wagen am 10.02.2017 vor einem Hotel in Leinfelden-Echterdingen gesichtet worden war, nahmen die Ermittler die Fahndung auf. Nach zwei noch am selben Tag durchgeführten Diebstahlsversuchen in Einkaufsmärkten in Leinfelden-Echterdingen und Kirchheim wurden sie schließlich vorläufig festgenommen.

Mittlerweile werden der Beschuldigten seit Juni 2015 mindestens 25 Taten mit einem Gesamtschaden von mehreren zigtausend Euro zur Last gelegt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurden die Beschuldigten am 10.02.2017 dem Haftrichter beim Amtsgericht Stuttgart vorgeführt. Dieser erließ gegen beide Haftbefehle und ordnete die Untersuchungshaft an. Sie wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert. Die Ermittlungen in Bezug auf weitere Taten durch das Gaunerpärchen sind derzeit noch im Gange. (jh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen