Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Reutlingen

22.12.2016 – 16:51

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Schwelbrand; Rindvieh ausgebüxt; Diebstahl von Leergut und Fahrzeug; Jagdwilderei; Handtaschen geraubt; Einbruchsversuch

Reutlingen (ots)

Gomadingen (RT): Schwelbrand noch rechtzeitig entdeckt

Zum Glück nur geringer Sachschaden ist am Donnerstagmorgen bei einem Schwelbrand in einem Wohngebäude in der Uracher Straße entstanden. Der dortige Bewohner hatte gegen fünf Uhr, so wie immer, seinen im Erdgeschoss stehenden Holzofen befeuert. Der Kamin führt hierbei durch die Decke in einen im ersten Obergeschoss stehenden Kachelofen. Kurz nach 8.30 Uhr wurde von den Bewohnern im ersten Obergeschoss Brandgeruch festgestellt. Bei der Nachschau entdeckten sie in der Zwischendecke vom Erd- ins Obergeschoss im Bereich des Kamins einen Schwelbrand im Isoliermaterial. Bretter der Fichtenpaneele und die Unterkonstruktion waren ebenfalls bereits angekokelt. Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehr öffneten die Decke und löschten die Brandstelle ab. Nach den ersten Ermittlungen dürfte das altersbedingt etwas spröde Isoliermaterial der Hitze des Kamins nicht mehr standgehalten haben. Der Schornsteinfeger wurde über den Schwelbrand in Kenntnis gesetzt und wird sich die Feuerstätte genauer anschauen. (jh)

St. Johann (RT): Rindvieh vor Schlachtung ausgebüxt und von Polizei erschossen

Am Donnerstagnachmittag ist bei einer Metzgerei in St. Johann-Lonsingen ein zur Schlachtung vorgesehener Bulle ausgebrochen. Das Rindvieh rannte nach Gächingen, wo es kurz vor 14 Uhr von einer Frau in der Mörikestraße gesichtet wurde, als der Bulle an ihrem Wohnhaus vor dem Fenster stand. Sie verständigte sofort die Polizei in Münsingen. Der Bulle ließ sich von einem zwischenzeitlich eingetroffenen Schlachter nicht einfangen, weshalb das wildgewordene Tier schließlich am Ortsrand in Richtung Sirchingen zur Verhinderung von Gefahren für Personen und Sachgüter vom zuständigen Jagdpächter erschossen werden musste. Zuvor hatten die Polizisten bereits mehrere Versuche unternommen, das Rindvieh mit ihrem Gewehr zu erlegen, was nicht gelungen war. (jh)

Engstingen (RT): Leergut gestohlen (Zeugenaufruf)

Zeugen zum Diebstahl einer größeren Menge an Leergut, das in der Nacht von Mittwoch, 22.30 Uhr, auf Donnerstag, 7 Uhr, vom Lagerplatz eines Einkaufsmarktes in der Kleinengstinger Straße gestohlen wurde, sucht der Polizeiposten Alb. Die noch unbekannten Diebe überstiegen einen mehrere Meter hohen Zaun und ließen mehr als 40 Kisten 1-Liter PET-Flaschen, sowie fast 200 einzelne PET-Flaschen mitgehen. Da die Menge des Leerguts mit einem größeren Fahrzeug abtransportiert worden sein müsste, hofft der Polizeiposten Alb auf Hinweise. Bei dem gestohlenen Leergut handelt es sich um Mineralwasserflaschen der Marken Eiszeitquell und Silberbrunnen, deren Abgabe möglicherweise auch auffallen dürfte. Polizeiposten Alb, Telefon 07129/932-660. (cw)

Wernau (ES): Nilgans geschossen (Zeugenaufruf)

Wegen des Verdachts der Jagdwilderei ermittelt der Polizeiposten Wernau gegen einen noch Unbekannten, der am Donnerstagvormittag, gegen 11.45 Uhr, im Gewann Krähwald eine Nilgans geschossen hat. Ein Spaziergänger war dort unterwegs, als plötzlich aus Richtung des Waldgebietes im Gewann Talbach ein Schuss abgegeben wurde und Gänse aufflogen. Eines der Tiere stürzte zu Boden und blieb auf dem Feld liegen. Zusammen mit dem Jagdaufseher konnte die Gans gefunden werden, wobei davon ausgegangen werden muss, dass sie gewildert worden war. Zum Zeitpunkt der Schussabgabe waren mehrere Spaziergänger und Jogger im Bereich unterwegs, weshalb der Polizeiposten Wernau auf Hinweise hofft. Telefon: 07153/97240. (cw)

Neckartailfingen (ES): Golf GTI gestohlen (Zeugenaufruf)

Einen schwarzen VW Golf GTI im Wert von mehr als 16.000 Euro haben noch Unbekannte zwischen Mittwoch, 20.30 Uhr, und Donnerstag, 7 Uhr, in Neckartailfingen gestohlen. Der VW Golf 6 mit dem amtlichen Kennzeichen ES-DE 495, war am Mittwochabend verschlossen vor einer Garage im Römersteinweg abgestellt worden. Wie der alarmgesicherte Wagen abhandengekommen ist, ist noch unklar. Auffallend an dem Fahrzeug ist, dass die serienmäßig silberfarbenen VW Embleme an der Fahrzeugfront schwarz-weiß und am Heck schwarz lackiert sind. Hinweise bitte an das Polizeirevier Nürtingen, Telefon 07022/9224-0 oder jede andere Polizeidienststelle. (cw)

Köngen (ES): Handtasche aus Rollator entwendet (Zeugenaufruf)

Erfolglos verliefen die Fahndungsmaßnahmen nach einem Dieb, der am Donnerstag kurz vor Mittag in der Hausackerstraße, Ecke Kepplerstraße, einer 73 Jahre alten Frau die Handtasche entwendet hat. Die Geschädigte ging mit ihrem Rollator gegen 11.25 Uhr die Hausackerstraße entlang, als sie plötzlich von hinten überholt wurde. Beim Vorbeigehen ergriff der männlich Täter die im Rollator abgelegte Handtasche und rannte damit in die Kepplerstraße Richtung Gemeindehaus davon. In der Handtasche befanden sich die Geldbörse mit Bargeld und Ausweisen, sowie weitere persönliche Gegenstände. Vom Täter ist lediglich bekannt, dass er etwa 170 cm groß war, einen schwarzen Trainingsanzug mit Kapuze und schwarze Schuhe trug. Nach Bekanntwerden des Vorfalls leitete die Polizei mit zahlreichen Streifen, darunter auch Zivilkräfte und die Besatzung eines Polizeihubschraubers, umfangreiche Fahndungsmaßnahmen ein. Der Polizeiposten Wendlingen bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder denen eine verdächtige, dunkel gekleidete Person aufgefallen ist, sich unter Telefon 07024/920990, zu melden. (jh)

Plochingen (ES): Einbruchsversuch in Schulgebäude

Auf etwa 500 Euro wird der Schaden geschätzt, den ein noch unbekannter Täter bei einem Einbruchsversuch in einen Büroraum in der Burgschule in der Marquardtstraße angerichtet hat. Der Ganove stieg in der Zeit zwischen Mittwoch, 16 Uhr, und Donnerstag, 8.30 Uhr, über die Feuerleiter auf ein Flachdach zwischen zwei Gebäuden und versuchte mit einem nicht näher bekannten Gegenstand eine Fensterscheibe einzuwerfen. Die Scheibe splitterte lediglich, sodass keine Öffnung entstand. Ohne in die Räumlichkeiten zu gelangen, zog der Unbekannte wieder ab. (jh)

Esslingen (ES): Weiterer Handtaschenraub (Zeugenaufruf)

Erst am Donnerstag zur Anzeige gebracht wurde der Raub einer Handtasche am Mittwochabend in der Esslinger Urbanstraße. Dort war eine 78 Jahre alte Frau gegen 18.40 Uhr zu Fuß unterwegs. Auf Höhe der Stadthalle kam ihr eine männliche Person entgegen. Beim Vorbeigehen riss dieser der Frau plötzlich und unerwartet die Handtasche aus der Hand, sodass sie lediglich noch die beiden Henkel in der Hand hielt. Der Räuber flüchtete um die Ecke in Richtung Finanzamt und Innenstadt. In der Tasche befand sich lediglich eine ältere Geldbörse mit einem geringen Bargeldbetrag. Vom Täter ist nur bekannt, dass er etwa 170 cm groß, stabil, dunkel gekleidet war und eine Kopfbedeckung trug. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter Telefon 0711/39900 entgegen. (jh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.pressestelle@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen