Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Sachbeschädigungen - Verkehrsunfälle - Einbrüche - Reitunfall

Reutlingen (ots) - (RT) - Jugendliche nach Sachbeschädigung ermittelt

Der Aufmerksamkeit von Anwohnern ist es zu verdanken, dass fünf Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren nach Sachbeschädigungen als Täter ermittelt werden konnten. Am Samstagmorgen, gegen 02.30 Uhr, hörte ein Anwohner im Bereich einer Schule in der Bismarckstraße verdächtige Geräusche und verständigte die Polizei. Vor Ort stellten die Beamten beschädigte Glasscheiben fest und trafen zwei Jugendliche an. Während der Fahndung hörte eine Streifenwagenbesatzung erneut eine Glasscheibe zu Bruch gehen. Anschließend konnten drei weitere Jugendliche dort angetroffen werden. Eine 14 Jährige hatte eine Schnittverletzung an der Hand und wurde von einem Krankenwagen in eine Klinik gebracht. Die fünf Jugendlichen wurden im Anschluss ihren Eltern übergeben. An den Scheiben entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Reutlingen (RT) - Einbruch in Gartenbaumarkt

Bislang unbekannte Einbrecher sind in der Nacht von Freitag auf Samstag in einen Gartenbaumarkt im Industriegebiet Mark West eingebrochen. Sie überstiegen den Zaun und kletterten auf das Dach. Dort versuchten sie ins Büro und in die Verkaufsräume zu gelangen. Da dies scheiterte, warfen sie eine Scheibe an der Gebäuderückseite ein. Hierbei entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Beamte der Kriminalpolizei übernahmen die Spurensicherung.

Esslingen (ES) - Wohnungseinbruch - mehrere Tausend Euro Diebesgut

Auf bisher unbekannte Weise haben sich Einbrecher am Freitag zwischen 07:30 Uhr und 15:00 Uhr Zugang zu einer Wohnung in einem 5-Parteien-Haus verschafft. Die unbekannten Täter brachen die Wohnungstür mit Gewalt auf und durchsuchten sämtliche Zimmer. Neben dem nicht unerheblichen Sachschaden, den die Einbrecher verursachten, erbeuteten sie u.a. zwei hochwertige Uhren und sonstiges Diebesgut in Höhe von mehreren Tausend Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Plochingen (ES) - Großer Vogel verursacht Verkehrsunfall - Motorradfahrer verletzt

Ein großer Vogel hat am frühen Abend des 09.10.2015 einen Verkehrsunfall verursacht, als er im möglicherweise im Blindflug mit der Scheibe eines auf der B10 fahrenden Autos kollidierte. Der 60-jährige Autofahrer bremste sein Fahrzeug im Schreck ab und der Vogel wurde in die Luft geschleudert. Der hinter dem Auto fahrende Motorradfahrer erkannte die Situation zu spät und musste ebenfalls stark abbremsen. Beim Ausweichmanöver nach rechts streifte er das Auto und stürzte. Der 55-jährige Motorradfahrer wurde nach erster Versorgung vor Ort leichtverletzt ins Krankenhaus gebracht. Ob der Vogel das Unglück überlebt hat, ist bislang unklar.

Neustetten (TÜ) - Zwei Reiterinnen bei Sturz verletzt

Zwei Reiterinnen sind bei einem Sturz von ihren Pferden verletzt worden. Die 21 und 28-jährigen Reiterinnen waren mit einer Bekannten zwischen Wolfenhausen und Nellingsheim unterwegs, als plötzlich eines der Pferde scheute und die 21 Jährige ab warf. Auch die 28 Jährige wurde von ihrem Vierbeiner abgeworfen. Beide Reiterinnen wurden verletzt vom Rettungsdienst in Krankenhäuser eingeliefert. Beim Transport der 28 Jährigen wurde ein Rettungshubschrauber eingesetzt, weil Rückenverletzungen vor Ort nicht ausgeschlossen werden konnten.

Mössingen (TÜ) - Autofahrerin übersieht Rollerfahrer (Zeugenaufruf)

Ein Schaden von etwa 2000 Euro ist bei einem Unfall am Freitagmittag in der Bahnhofstraße entstanden. Eine 62-jährige Ford-Fahrerin befuhr die Bahnhofstraße in stadtauswärtiger Richtung. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens stockte der Verkehr in beide Fahrtrichtungen. Eine entgegenkommende Autofahrerin signalisierte der 62 Jährigen, dass sie nach links in einen Parkplatz abbiegen könne. Beim Anfahren übersah sie den 15-jährigen Rollerfahrer, welcher von hinten heran fuhr und die Fahrzeugschlage links überholte, um anschließend auf eine Linksabbiegespur zu fahren. Nach der Kollision stürzte der Zweiradfahrer und fuhr anschließend davon, nachdem er sich zuvor entschuldigt hatte. Anhand des abgelesenen Versicherungskennzeichens konnten die Polizisten den 15 Jährigen wenig später zuhause antreffen. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs werden Zeugen des Verkehrsunfalls gebeten, sich unter der Telefonnummer 07473/95210 beim Polizeiposten Mössingen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Maximilian Neuhaus

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-2224
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: