FW MG

FW-MG: Wohnungsbrand

Mönchengladbach Windberg, 20.10.2018; 22:31 Uhr, Annakirchstraße (ots) - Ein aufmerksamer Nachbar meldete am ...

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Brandstiftung, Schlägerei, Einbruch und Diebstahl, Frau angegriffen, Verkehrsunfälle mit Verletzten, Widerstand

Reutlingen (ots) - Aus Zerstörungslust Brand gelegt

Unbekannte haben am frühen Sonntagmorgen in der Föhrstraße einen Mülleimer direkt an die Außenwand eines Drogeriemarktes geschoben und in Brand gesteckt. Kurz vor 07.00 Uhr griff das Feuer auf die Fassade über. Es wurden Teile der darunterliegenden Dämmung zerstört. Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern. Bei der Anzeigenaufnahme wurden weitere Sachbeschädigungen an Zäunen und Fassadenelementen entdeckt. Der Sachschaden wird auf rund zehntausend Euro geschätzt. (sh)

Metzingen (RT): Sonntagsspaziergang ausgenutzt

Ein Dieb hat am Sonntagnachmittag einen abgestellten Pkw aufgebrochen und aus einer im Auto zurückgelassenen Handtasche Bargeld geklaut. Der Diebstahl geschah zwischen 14.30 Uhr und 15.40 Uhr auf einem Waldparkplatz der L 387a zwischen Metzingen und Reutlingen-Reicheneck. Die 55 Jahre alte Besitzerin eines Hyundai unternahm im Gewann Schlatt einen Spaziergang. Während die Frau weg war, warf ein Unbekannter mit einem Stein eine Seitenscheibe ein. Der Sachschaden am Fahrzeug beträgt etwa 300 Euro. (sh)

Münsingen (RT): Mit Motorrad gestürzt

Bei privaten Fahrübungen auf dem großen Parkplatz eines Discounters in der Hauptstraße ist am Sonntagnachmittag eine angehende Motorradfahrerin schwer verletzt worden. Gegen 15.30 Uhr übte die 48-jährige auf einer BMW F800R ohne in Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis zu sein. Die aus einer Münsinger Nachbargemeinde stammende Frau beschleunigte die Maschine zu stark, fuhr gegen den Bordstein und stürzte. Dabei verletzte sich die 48-Jährige am Rücken und wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Am Motorrad entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. (sh)

Metzingen (RT): Diebe kamen durch den Keller

Ein Einfamilienhaus in der Heerstraße ist am Wochenende von Einbrechern aufgesucht worden. Zwischen Samstag, 17.45 Uhr, und Sonntag, 12.30 Uhr, brachen die Diebe ein Kellerfenster auf und durchsuchten das ganze Haus. Den Gaunern fiel Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro in die Hände. Mit der Broschüre "Ungebetene Gäste" informiert die Polizeiliche Kriminalprävention Hausbesitzer über verhaltensbezogene und sicherungstechnische Möglichkeiten des Einbruchschutzes. Einen breiten Raum nehmen die durch Skizzen und Bilder anschaulich begleiteten Informationen zu technischen Sicherungseinrichtungen von Türen, Fenstern und Fenstertüren als Basis eines wirkungsvollen Einbruchschutzes ein. Die Broschüre gibt es kostenlos bei den Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen oder zum Download im Medienangebot unter www.polizei-beratung.de. (sh)

Metzingen (RT): Widerstand gegen Polizei geleistet

Drei betrunkene Männer sind am Sonntagabend in einer Gaststätte in der Auchtertstraße derart negativ aufgefallen, dass diese vom Personal mehrfach zum Verlassen des Lokals aufgefordert wurden. Selbst als eine Polizeistreife gegen 20.15 Uhr vor Ort kam, verweigerten sich die Störenfriede gegen den Rauswurf. Die drei Männer erhielten einen polizeilichen Platzverweis. Ein 31-Jähriger verweigerte die Nennung seiner Personalien und die Herausgabe seiner Ausweisdokumente. Er schlug mit den Händen und Ellenbogen um sich und musste von den eingesetzten Polizeibeamten zu Boden gebracht werden. Dabei verletzte sich ein 26 Jahre alter Polizist am Finger und wurde vorübergehend dienstunfähig. Der deutlich alkoholisierte 31-Jährige wurde in Gewahrsam genommen und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Er sieht einer Anzeige wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte entgegen. (sh)

Beuren (ES): Fahrradfahrer nicht gesehen

Am Sonntagmorgen ist in der Weiler Steige (K 1262) ein Radfahrer von einem Pkw erfasst und schwer verletzt worden. Gegen 10.30 Uhr fuhr der 66 Jahre alte Lenker eines Audi Q5 die Steige aufwärts in Richtung Erkenbrechtsweiler. Ohne anzuhalten bog der Audi-Fahrer nach links auf den Wanderparkplatz beim alten Sportplatz ab und übersah dabei einen entgegengekommenen Radfahrer. Der 44 Jahre alte Fahrradfahrer prallte gegen den Audi und stürzte über die Motorhaube auf die Straße. Ein Radhelm schützte den Mann vor lebensgefährlichen Verletzungen. Der 44-Jährige wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wurde auf 4.500 Euro geschätzt. (sh)

Esslingen (ES): Polizei beendet Streit

In der Nacht zum Sonntag ist es am Bahnhof zu einem Streit zwischen einer Gruppe Kurden und zwei offenbar türkischstämmigen Männern gekommen. Als der zunächst verbale Streit in einen handfesten Konflikt mündete, versuchte eine Polizeistreife die Rivalen zu trennen. Hierbei schlug ein Unbekannter gezielt nach einem Polizeibeamten. Als sich noch weitere Schläger der Polizeistreife näherten, setzte die Polizei Pfefferspray ein. Mehrere am Streit beteiligte Personen entkamen unerkannt. Vier 18, 19 und 36 Jahre alten Männern erlitten Augenreizungen, die zunächst vor Ort behandelt wurden. Zur ambulanten Nachbehandlung musste ein Beteiligter in ein Krankenhaus. Ein 35 Jahre alter Polizeibeamter wurde an den Armen und am Hals leicht verletzt. Ein anderer 18 Jahre alter Beteiligter war über das Eingreifen der Polizei derart erbost, dass er üble Beschimpfungen und Drohungen gegen die einschreitenden Polizisten aussprach. (sh)

Esslingen (ES) - Frau beim Joggen unsittlich angegangen

Eine 31-jährige Joggerin ist am Samstagabend auf dem Neckarradweg von einem unbekannten Täter angegangen und sexuell belästigt worden. Die Frau war kurz nach 19.30 Uhr auf dem Neckarradweg parallel zur Zeppelinstraße in Richtung Altbach unterwegs. Beim Übergang zum Entennest sah sie einen Mann schlafend auf einer Parkbank liegend, als sie plötzlich und unerwartet von einem Jogger überholt wurde. Nachdem die 31-Jährige kurz darauf umkehrte, um nach dem Mann zu schauen, kam der Jogger ebenfalls zurück und legte noch während des Laufens sein Arm um ihre Schultern. Trotz Gegenwehr ließ der Unbekannte von seinem Opfer zunächst nicht ab und wurde immer aggressiver, wobei er die 31-Jährige von hinten umklammerte und mehrfach auf die Wangen küsste. Durch einen beherzten Griff zwischen die Beine konnte sich die Frau aus der Umklammerung des Mannes lösen und in Richtung Neckar flüchten. Da der Täter sein Opfer weiter verfolgte, sprang die 31-Jährige in den Fluss und schwamm an das andere Ufer. Dort konnte sie auf der B10 Verkehrsteilnehmer auf sich aufmerksam machen, welche die Polizei verständigten. Trotz der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter unbekannt entkommen. Der Mann soll ca. 35 - 40 Jahre alt, etwa 1,70 cm groß, von schmaler Statur mit herzförmigem Gesicht gewesen sein. Er hatte dunkle kürzere Haare, einen Bart um den Mundbereich, einen dunklen Teint und sprach englisch. Bekleidet war er mit einer hellen Cargo-Hose, einem braunen T-Shirt und einer dunkelbraunen Sweat-Shirt-Jacke/Kapuzenpulli. Die Jacke hatte einen Reißverschluss und eine auffällig helle Zahl auf dem rechten Oberarm und auf der Vorderseite aufgedruckt. Die Kriminalpolizeidirektion Esslingen hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt sachdienliche Hinweise unter Tel. 0711/3990-0 entgegen. Insbesondere sollen sich zu dem Zeitpunkt mehrere Angler in diesem Bereich aufgehalten haben, sie werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. (rsh)

Ostfildern (ES): Vorfahrt missachtet

7000 Euro Schaden ist bei einer Vorfahrtsmissachtung am Sonntagmittag in der Parksiedlung entstanden. Eine 39-jährige Opellenkerin wollte kurz vor 13.30 Uhr von der Gerhart-Hauptmann-Straße nach links in die Robert-Koch-Straße abbiegen. Hierbei übersah sie den von links kommenden vorfahrtsberechtigten VW Caddy eines 41-Jährigen. Der Pkw der Unfallverursacherin wurde durch die Kollision gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten VW Golf geschoben. (ms)

Lichtenwald (ES): Junge Motorradfahrerin gestürzt

Leichte Verletzungen hat sich eine junge Motorradfahrerin am Sonntagnachmittag nach einem Überholmanöver zugezogen, als sie die Kontrolle über ihre Maschine verloren hatte. Die 19-Jährige war gegen 15.40 Uhr als letzte einer Motorradgruppe auf der K 1209 von Ebersbach herkommend unterwegs. Die Biker überholten auf gerader Strecke mehrere Fahrzeuge. Als die Motorradfahrer nach dem Einscheren abbremsen mussten, verlor die Fahranfängerin die Kontrolle über ihr Kraftrad und stürzte auf die Fahrbahn. Mit einem Rettungswagen wurde sie zur Behandlung ihrer Verletzungen in eine Klinik gefahren. An dem Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro. (ms)

Weilheim (ES): Betrunkener Radfahrer verursachte Unfall

Ein betrunkener Radfahrer hat am Sonntagnachmittag bei Weilheim einen Verkehrsunfall verursacht. Der Mann befuhr gegen 16.15 Uhr mit seinem Mountainbike den Zufahrtsweg von der Motocrossstrecke kommend in Richtung Egelsbergstraße. Hierbei kam der 63-Jährige nach links von dem Feldweg ab und prallte gegen einen in einer Wiese stehenden Honda. An dem Pkw entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2500 Euro. Der Radfahrer überstand den Unfall ohne größere Blessuren. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass er unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Test ergab einen Wert von über einem Promille. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. (ms)

Filderstadt (ES): Handtasche aus Pkw entwendet

Auf eine Handtasche hatte es ein Pkw-Aufbrecher am Sonntag in Sielmingen abgesehen, die von außen gut sichtbar im Fußraum eines Pkw gelegen ist. Eine 58-jährige Frau parkte in der Zeit von 10.30 Uhr bis 12.10 Uhr ihren Smart neben der Degerlocher Straße, um spazieren zu gehen. Bei ihrer Rückkehr musste sie feststellen, dass die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen und die schwarze Handtasche der Marke Louis Vuitton entwendet war. Darin befanden sich mehrere Hundert Euro Bargeld, ein silbernes iPad 2 sowie persönliche Gegenstände der Frau. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang: In einem Fahrzeug sollten keine Wertgegenstände zurückgelassen werden. Wenn sie gut sichtbar in einem Auto liegen, laden sie Diebe geradezu ein, eine Scheibe einzuschlagen und sich zu bedienen. (sh)

Esslingen (ES): Einbrecher unterwegs

Ein Einbrecher ist in der Nacht zum Sonntag in der Ruiter und der Köngener Straße in Berkheim am Werk gewesen. Der Unbekannte gelangte in der Zeit von Samstagabend 21.30 Uhr bis Sonntagvormittag zehn Uhr über eine aufgehebelte Tür in die Büroräumlichkeiten einer Firma in der Ruiter Straße. Der Täter durchsuchte im Erdgeschoß die Räumlichkeiten und entwendete Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Ebenfalls über eine aufgehebelte Eingangstür gelangte ein Einbrecher zwischen Samstagmittag 14 Uhr und Sonntagmorgen kurz vor neun Uhr in ein Cafe in der Köngener Straße. Im Inneren durchsuchte der Unbekannte mehrere Räumlichkeiten und durchwühlte den Tresenbereich. Der Täter erbeutete mehrere Hundert Euro Bargeld in einem schwarzen Bedienungsgeldbeutel sowie Wechselgeld aus einer Kassette. An den beiden Tatorten wurden Spuren gesichert und die Polizei in Esslingen hat die Ermittlungen nach dem Einbrecher aufgenommen. (ms)

Dußlingen (TÜ): Dreijähriges Kind verletzt

Ein Kleinkind ist bei einem Verkehrsunfall am Sonntag, gegen 11.30 Uhr, leicht verletzt worden. Die 30 Jahre alte Mutter des Mädchens lenkte ihren BMW auf der Wilhelm-Herter-Straße in Richtung Steinlachburg. An der Kreuzung zur Robert-Wörner-Straße missachtete die Frau die Vorfahrt einer 33 Jahre alten Skoda-Fahrerin. Der BMW prallte in die Beifahrerseite des Skoda. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Bei dem Aufprall verletzte sich das im Fond des BMW mitfahrende Kleinkind leicht. Es war vorbildlich mit einem geeigneten Kindersitz gesichert und musste in der Klinik nur ambulant versorgt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 12.000 Euro. (sh)

Mössingen (TÜ): In Kindergarten eingebrochen

In den Belsener Kindergarten ist am Wochenende ein unbekannter Dieb eingebrochen. Der Gauner überstieg die Umzäunung in der Hallstattstraße und brach eine Terrassentür des Kindergartengebäudes auf. Der Dieb nahm aus dem Büro einen Laptop der Marke MSI mit und verschwand unerkannt. Der Sachschaden an der Tür wird auf etwa 200 Euro geschätzt. (sh)

Rückfragen bitte an:

Björn Reusch (rsh), Tel. 07121/942-1100
Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103
Michael Schaal (ms), Tel. 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: