Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Unfälle
Zeugenaufruf, Alkoholfahrten, Kartoffeln lösen Rauchmelder aus

Reutlingen (ots) -

   -	Fußgänger übersieht Radfahrer (RT) 

Beim Überqueren der Fahrbahn in Reutlingen hat ein 55 Jahre alter Fußgänger einen Radfahrer übersehen, wodurch dieser zu Fall gekommen ist. Am Freitagnachmittag gegen 16:30 Uhr wollte der Reutlinger zu Fuß die Straße Unter den Linden im Bereich der Bahnhofsunterführung überqueren. Der 58 Jahre alte Radfahrer kollidierte auf der Fahrbahn mit dem Fußgänger und stürzte zu Boden. Beide Beteiligten wurden leicht verletzt. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.

Münsingen (RT): Motorradfahrer schwer verletzt

Im Kreisverkehr in Münsingen, Dottinger Straße, ist ein 37 Jahre alter Motorradfahrer am Freitagmittag gegen 12:20 Uhr schwer verletzt worden. Der Motorradfahrer befuhr ordnungsgemäß den Kreisverkehr. Eine 52 Jahre alte Opel Astra-Fahrerin nahm ihm beim Einfahren in den Kreisverkehr die Vorfahrt und er kam zu Fall. Trotz Schutzkleidung und Helm wurde er schwer verletzt und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus zur stationären Aufnahme eingeliefert werden. Das Motorrad wurde von einem örtlichen Bergungsunternehmen abgeschleppt. Es entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.

Wendlingen am Neckar (ES): Unfallflucht mit Straßenverkehrsgefährdung

In der Nacht auf Samstag ist es auf einem Parkplatz in der Wendlinger Bahnhofstraße zu einer Unfallflucht und einer Straßenverkehrsgefährdung gekommen. Ein 65-jähriger Renault-Fahrer aus Lenningen beschädigte beim Öffnen seiner Pkw Türe einen neben ihm geparkten BMW. Dieser Vorfall wurde von zwei Zeugen beobachtet. Als sie den Verursacher darauf ansprachen stieg dieser in seinen Pkw um sich unerlaubt von der Unfallstelle zu entfernen. Einer der Zeugen, ein 25-jähriger aus Wendlingen, stellte sich dem Renault Fahrer in den Weg. Ungeachtet dessen fuhr er mit seinem Pkw an, sodass der Zeuge ausweichen musste um eine Kollision zu verhindern. Hierbei wurde der Fuß durch den Pkw überrollt. Er wurde so schwer verletzt, dass er mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden musste. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. Der Tatverdächtige konnte an seiner Wohnanschrift ausfindig gemacht werden. Da er zum Zeitpunkt des Antreffens alkoholisiert war, musste er eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.

Plochingen (ES): Vier Verletzte nach Verkehrsunfall

In der Nacht auf Samstag ist es in Plochingen auf der Schorndorfer Straße, kurz nach der Einmündung Lettenäckerstraße, zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt vier Verletzten gekommen. Ein 24-jähriger BMW-Fahrer aus dem Landkreis Göppingen war mit seinem Pkw in Richtung Stumpenhof unterwegs. Im Verlauf einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baumstumpf. In der Folge überschlug sich der BMW. Zum Unfallzeitpunkt befanden sich noch ein 26-Jähriger sowie zwei 29-Jährige aus dem Landkreis Esslingen in dem Pkw. Alle vier Personen wurden mit teils schweren Verletzungen durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der BMW musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 25.000 Euro.

Nürtingen (ES): Kartoffeln machen Rauch

Auf dem Herd vergessene Kartoffeln haben am Freitagabend gegen 21:30 Uhr einen Rettungseinsatz ausgelöst. In der Grötzinger Straße in Nürtingen hatte sich ein 61-Jähriger Essen zubereitet und vergessen den Herd abzuschalten. Es entwickelte sich starker Rauch in der Wohnung, wodurch die Rauchmelder anschlugen und ein Nachbar die Rettungskräfte alarmierte. Die Wohnung wurde gelüftet, es wurde niemand verletzt und es entstand kein Schaden. Beim 61-Jährigen wurde deutliche Alkoholeinwirkung festgestellt.

Neckartailfingen (ES): Betrunken Unfall verursacht

Am Freitagmittag gegen 14 Uhr hat eine 75 Jahre alte Ford Focus-Fahrerin alkoholisiert einen Verkehrsunfall in der Neckartailfinger Alleenstraße verursacht. Die Frau befuhr die Alleenstraße Richtung Tübinger Straße, als sie an einer Baustellenverengung plötzlich anhielt und rückwärts auf einen hinter ihr wartenden Opel Agila einer 40 Jahre alten Neckartenzlingerin fuhr. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten bei der 75-Jährigen einen Alkoholwert von über einem Promille fest. Bei ihr wurde eine Blutprobe veranlasst und der Führerschein an Ort und Stelle beschlagnahmt.

Leinfelden-Echterdingen (ES): Ein Auto, zwei Alkoholfahrten

Beamte des Polizeireviers Filderstadt haben in der Nacht zum Samstag zwei Trunkenheitsfahrten mit demselben Fahrzeug festgestellt. Kurz vor Mitternacht wurde in der Vaihinger Straße ein Nissan mit niederländischem Kennzeichen kontrolliert. Die Insassen kamen nach deren Angaben vom Stuttgarter Volksfest. Der 31 Jahre alte niederländische Fahrer stand unter Alkoholeinwirkung und wurde zur Durchführung weiterer Maßnahmen zum Polizeirevier verbracht. Der ebenfalls alkoholisierte 30 Jahre alte niederländische Beifahrer lief absprachegemäß zur Unterkunft. Als die Polizeibeamten den 31-jährigen Fahrer nach Abschluss der Maßnahmen in diese Unterkunft bringen wollten, stellten sie den Nissan nochmals fahrend fest. Bei der erneuten Kontrolle saß der ursprüngliche Beifahrer am Steuer. Er hatte den in der Unterkunft hinterlegten Zweitschlüssel geholt und wollte nun, ebenfalls unter Alkoholeinwirkung, den Nissan vor der Unterkunft parken. Bei beiden Betroffenen wurde eine Sicherheitsleistung von mehreren hundert Euro erhoben und die Fahrzeugschlüssel vorübergehend beschlagnahmt.

Neustetten (TÜ): Auffahrunfall mit drei Verletzten - Zeugenaufruf

Am Freitagnachmittag kurz vor 17 Uhr ist es im Berufsverkehr auf der B28a zwischen Rottenburg und der Autobahnanschlussstelle zu einem Auffahrunfall mit drei Verletzten gekommen. Ein 18 Jahre alter Ford Fiesta-Fahrer fuhr auf den vor ihm im Rückstau stehenden BMW so heftig auf, dass die Airbags auslösten. Die beiden 66 Jahre alten BMW-Insassen und der Unfallverursacher wurden leicht verletzt vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Klinik eingeliefert. Bei dem Unfall entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Das Polizeirevier Rottenburg, Tel. 07472 / 98010, sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und der Stausituation zum Unfallzeitpunkt machen können.

Rückfragen bitte an:

Timo Kirschman, PvD - Tel. 07121 / 942-2224

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: