Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Serie von Einbrüchen geklärt, Sittenstrolch unterwegs, Einbrüche, Unfälle, Kinokasse gestohlen

Reutlingen (ots) - Bad Urach (RT): Polizei fahndet nach Einbrechern

Mehrere Polizeistreifen und ein Polizeihubschrauber sind am Donnerstag in Bad Urach auf der Suche nach unbekannten Einbrechern gewesen. Kurz nach 13.00 Uhr wurden zwei unbekannte Eindringlinge in einem Einfamilienhaus in der Straße Am Kälberburren entdeckt. Als die Hausbewohner die Männer ansprachen, flohen diese quer durch das Gebäude und durch ein Fenster hangabwärts in Richtung Neuffener Straße (L 250). Die Unbekannten hatten zuvor die Tür zum Wintergarten des Wohnhauses aufgebrochen. Im Haus gefundene Wertsachen waren bereits in Plastiktaschen zum Abtransport bereitgestellt. Die Polizei fahndete mit zahlreichen Kräften nach den unbekannten Tätern. Leider konnten die Einbrecher bislang nicht dingfest gemacht werden. Nach bisherigen Erkenntnissen erbeuteten die Einbrecher Schmuck und Bargeld. Einer der Einbrecher war etwa 30 Jahre alt, war etwa 175-180 cm groß und trug kurze, leicht gewellte, mittelblonde Haare. In der Straße Am Mahlensteig fiel zur Tatzeit ein schwarzer Mercedes-Benz der älteren Baureihe 190 auf, welcher eventuell in Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnte. Hinweise aus der Bevölkerung nimmt rund um die Uhr das Polizeirevier Metzingen entgegen (Tel. 07123/9240). (sh)

Münsingen (RT): Gefährlicher Eigenbau

Einer Polizeistreife ist am Donnerstagnachmittag bei Auingen ein optisch getunter Daihatsu YRV wegen eines auffälligen Anbaus schon von weitem ins Auge gestochen. Bei der sofortigen Kontrolle gegen 17.15 Uhr stellte sich heraus, dass der 19-jährige Fahrer aus dem Alb-Donau-Kreis eine auf der Motorhaube platzierte Lufthutze aus gerundetem Kunststoff, gegen eine Eigenkonstruktion aus massivem Riffelblech ersetzt hatte. Teilweise stand die Konstruktion scharfkantig mehrere Zentimeter ab. Der unzulässige Umbau barg insbesondere für Fußgänger ein erhebliches Verletzungsrisiko. Der Sachverhalt wurde zusammen mit einer Anzeige wegen eines unzulässig verbauten Luftfilters zur Anzeige gebracht. (sh)

Metzingen (RT): Kinokasse gestohlen - Zeugen gesucht

Eine günstige Gelegenheit nutzten noch unbekannte Täter für einen dreisten Diebstahl am Donnerstagabend im Kino in der Eisenbahnstraße. Etwa gegen 22.30 Uhr, ließen sie während einer kurzen Abwesenheit des Personals die komplette Kinokasse samt Inhalt mitgehen. Der Schaden wird auf ca. 1000 Euro beziffert. Als Diebe kommen nur Besucher der zur Tatzeit laufenden Vorstellung in Frage, da die Eingangstüren zum Lichtspielhaus bereits geschlossen waren. Die Polizei Metzingen sucht nun nach Zeugen. Insbesondere wird um Hinweise gebeten zu drei Heranwachsenden, zwei Männern und eine Frau. Von den Männern wird einer als ca. 180 cm groß, schlank, mit sportlicher Figur und Seitenscheitel beschrieben. Der zweite war ca. 170 cm groß, stämmig und mit einer Lederjacke bekleidet. Beide sollen ein südländisches Aussehen gehabt haben. Von der Frau ist bekannt, dass sie ca. 160 cm groß war und dunkle, zu einem Pferdeschwanz gebundene Haare hatte. Diese drei waren während der Vorstellung immer wieder aus dem Kinosaal gekommen und hatten sich im Kassenbereich aufgehalten. Alle drei verließen das Kino unbemerkt noch vor Ende der Vorstellung. Hinweise bitte an das Polizeirevier Metzingen, Telefon: 07123/9240. (cw)

Münsingen (RT): 22-jähriger Einbrecher in Haft - weitere Einbrüche aufgeklärt

Mit der Festnahme des 22-jährigen Münsingers nach einem Einbruchsversuch in ein Blumengeschäft in der Straße Beim Unteren Tor, am frühen Donnerstagmorgen, gelang es der Polizei Münsingen eine ganze Reihe von Einbrüchen in Firmen und Geschäfte aufzuklären. Ein Einbruch in eine Behindertenwerkstatt im vergangenen Dezember in Münsingen, der Einbruch in einen Reifenhandel in Auingen vom März diesen Jahres und ein Einbruch in ein Münsinger Spielwarengeschäft vom September sowie zwei Einbruchsversuche in ein Textilgeschäft und in eine Bankfiliale ebenfalls im September, werden dem Beschuldigten zur Last gelegt. In allen Fällen stand der Münsinger bereits im Verdacht. Der 22-Jährige, der sich in Untersuchungshaft befindet, machte in allen Fällen Angaben zum Sachverhalt und gestand die Einbrüche. Bei seinen Straftaten war ein Schaden von insgesamt mehreren tausend Euro entstanden. Die Ermittlungen ob der 22-Jährige noch für weitere Einbrüche in Frage kommt und nach seinen jeweiligen Komplizen dauern noch an. (cw)

Owen (ES): Unfall beim Freilichtmuseum (Zeugenaufruf)

Beim Zusammenstoß eines Pkw mit einem Motorrad ist am Donnerstag der 16 Jahre alte Zweiradfahrer schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich kurz vor 15.30 Uhr. Ein 31 Jahre alter Lenker eines Opel Astra bog aus Richtung Beuren von der K 1243 nach links zum Verwaltungsgebäude des Freilichtmuseums ab. In diesem Moment prallte ein 16-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad vom Typ Yamaha RE11 ungebremst in das Heck des vor ihm abgebogenen Opels. Die Verkehrspolizei sucht dringend Zeugen, welche den Unfallhergang beobachtet haben (Polizeirevier Nürtingen, Tel. 07022/92240). Durch den Aufprall drehte sich der Opel um die eigene Achse. Der Zweiradfahrer stürzte und musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr besteht nicht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden wird auf 11.000 Euro geschätzt. Die Polizei musste die K 1243 kurzfristig komplett sperren. Danach wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet. (sh)

Ostfildern (ES): Freizügiger Sittenstrolch unterwegs

In den Holzwiesen im Scharnhauser Park ist am Donnerstagnachmittag um 15.30 Uhr ein Sittenstrolch aufgetreten. Ein etwa 45-50 Jahre alter Mann, ca. 170 cm groß, schlank, schwarze wellige Haare, kurzer Vollbart, ging aus Richtung Adolf-Hoelzel-Weg zum dortigen Spielplatz und ließ dabei sein Geschlechtsteil aus der Hose baumeln. Ungeniert setzte sich der Unbekannte mit südländischem Aussehen auf Anhöhe beim Spielplatz und trank aus einem Flachmann. Eine 40 Jahre alte Frau wurde aufmerksam und sprach den Mann an. Dieser schloss seinen Hosenladen und ging laut schimpfend über einen Feldweg in Richtung Nellingen davon. (sh)

Esslingen (ES): Einbrecher unterwegs

In ein Wohnhaus im Sommerweg ist im Laufe des Donnerstags in der Zeit von 8.20 Uhr bis 19.45 Uhr eingebrochen worden. Über eine aufgehebelte Tür verschaffte sich der bislang unbekannte Täter Zutritt ins Gebäude und durchsuchte im Inneren mehrere Schränke. Über ein mögliches Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Es wurde eine umfangreiche Spurensicherung durchgeführt. (ms)

Filderstadt (ES): Diebstahl aus Pkw

Auf noch nicht geklärte Weise ist in der Nacht zum Freitag in Bernhausen ein Ford Galaxy aufgebrochen worden. Der bislang unbekannte Täter entwendete in der Zeit von Donnerstagabend 23 Uhr bis Freitagmorgen neun Uhr aus dem Fahrzeug in der Johannesstraße ein Laptop der Marke Hewlett Packard, einen Panasonic Fotoapparat sowie etwas Kleingeld im Gesamtwert von etwa 650 Euro. (ms)

Nürtingen (ES): Betrunkener fährt Fußgängerin an

Ein betrunkener Autofahrer hat am Donnerstagabend eine Fußgängerin angefahren, die mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Der 51-jährige Mercedeslenker war kurz vor 20.30 Uhr von einer Seitenstraße in die Metzinger Straße abgebogen. Unmittelbar neben der Einmündung befindet sich eine Fußgängerfurt, wo eine 35-Jährige bei Grün über die Straße ging. Die Frau wurde von dem Pkw erfasst und durch den Anstoß auf die Fahrbahn geworfen. Ein Rettungswagen brachte sie zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Fahrer unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Test ergab einen Wert von deutlich über einem Promille. Nach einer Blutentnahme musste der Mann seinen Führerschein abgeben. (ms)

Tübingen (TÜ): Nicht aufgepasst

Leichte Verletzungen hat ein 53-jähriger Renaultlenker am Donnerstagmorgen bei einem Verkehrsunfall erlitten, als ihm eine 42-Jährige mit ihrem Lkw hinten auffuhr. Der Mann war kurz nach 8.30 Uhr auf der L 1208 in Richtung Dettenhausen unterwegs. Als er etwa 250 Meter vor der Kälberstelle verkehrsbedingt abbremsen musste, bemerkte dies die nachfolgende Frau mit ihrem Nissan Interstar zu spät und fuhr mit großer Wucht auf den Pkw. Das Auto drehte um 180 Grad und blieb im Straßengraben stehen. Der Fahrer wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Der Schaden beläuft sich auf rund 7000 Euro. (ms)

Rottenburg (TÜ): Über Fuß und Hand gefahren

Beim Künstlerhof im ehemaligen Spitalhof in der Klausenstraße ist es am Donnerstagnachmittag zu einem kuriosen Verkehrsunfall gekommen. Eine 86 Jahre alte Besucherin machte einen plötzlichen Ausfallschritt, weshalb ein langsam durch den Rundbogen gefahrener Autofahrer der Frau über den Fuß fuhr. Der 89 Jahre alte Fahrer eines Opel Meriva stoppte sofort. Allerdings blieb der Opel mit einem Rad teilweise auf dem Fuß der Seniorin stehen. Andere Besucher gaben dem Autofahrer Anweisung, sein Fahrzeug wieder zurück zu setzen. Durch diese Anweisung wurde der Fuß der 86-Jährigen leider ein zweites Mal überrollt und gequetscht. Zudem wurde die Hand eines 53-jährigen Helfers überrollt, welcher versucht hatte, den Fuß der Frau unter dem Rad hervorzuziehen. Der Mann wurde leichtverletzt und begab sich selbstständig zum Arzt. Die am Fuß verletzte Seniorin wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (sh)

Rottenburg (TÜ): Zeuge notiert Kennzeichen des Unfallverursachers

Recht schnell konnte ein Unfallflüchtiger ermittelt werden, weil eine aufmerksame Zeugin sich das Kennzeichen notiert hatte. Der 18-jährige Fahrer eines Peugeot rangierte kurz vor 17 Uhr an der Ecke Schuhstraße/Stadtgraben und stieß hierbei gegen den hinteren Kotflügel eines geparkten Peugeot. Nach der Kollision stieg der Fahrer aus und begutachtete den angerichteten Schaden. Anschließend hinterließ er eine Notiz an dem beschädigten Auto. Doch nur wenig später überlegte er es sich anders, nahm die Notiz wieder weg und fuhr ohne weitere Maßnahmen zu treffen davon. Den Unfallhergang hat eine Zeugin beobachtet. Sie informierte die Halterin, die die Polizei verständigte. Am geparkten Peugeot war ein Schaden von ca. 2 000 Euro entstanden, am Pkw des Unfallverursachers vor etwa 500 Euro. Der 18-Jährige wird nun wegen Verkehrsunfallflucht zur Anzeige gebracht. (jh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Telefon 07121/942-1102

Sven Heinz (sh), Telefon 07121/942-1103

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp.stabst.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: