Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Trunkenheit im Straßenverkehr, Mehrere Einbrüche, Unfälle mit Verletzten

Reutlingen (ots) - Lichtenstein (RT): Betrunkener Autofahrer

Ein stark betrunkener Autofahrer ist am Dienstagabend gegen 20 Uhr von der Polizei erwischt worden. Die Beamten hielten in der Holzelfinger Steige den VW Passat eines 43-Jährigen an und bemerkten schnell, dass er unter alkoholischer Beeinflussung stand. Ein Test ergab einen Wert von knapp zwei Promille. Nach der fälligen Blutentnahme musste der Fahrer einen Führerschein abgeben. (ms)

Esslingen (ES): Einbrecher unterwegs

Zwei Wohnungseinbrüche hat die Polizei am Dienstagabend in Esslingen aufnehmen müssen. Im Laufe des Tages gelangte ein bislang unbekannter Täter über eine aufgehebelte Balkontür in die Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Neuffenstraße. In der Wohnung wurden sämtliche Schränke durchwühlt und Bargeld, Medaillen sowie eine hochwertige Münzsammlung entwendet. Weiterhin brach ein Unbekannter in ein Einfamilienhaus in der Paracelsusstraße ein. Eine Bewohnerin hatte das Haus um 15.15 Uhr verlassen und bemerkte, als sie drei Stunden später heimkam, dass die Tür auf der Gebäuderückseite zum Garten aufgebrochen war. Aus dem Haus wurde vermutlich nichts entwendet. (ms)

Kirchheim (ES): In Einfamilienhaus eingebrochen

In ein Einfamilienhaus im Grünewaldweg ist im Laufe des Dienstags eingebrochen worden. Der Täter hebelte die Terrassentür auf und durchsuchte mehrere Räume. In diesen durchwühlte er eine Vielzahl von Schränken und Schubladen. Der Einbrecher erbeutete Schmuck im Wert von mehreren Hundert Euro. (ms)

Kirchheim (ES): 17-Jährige bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen ist eine 17-Jährige am Dienstagabend in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Die Jugendliche hatte es sehr eilig und lief gegen 18.45 Uhr, ohne auf den Verkehr zu achten und zwischen geparkten Fahrzeugen hindurch, über die Stuttgarter Straße beim Teckcenter. Sie wollte den Bus auf der gegenüberliegenden Straßenseite noch erreichen. Ein 61-jähriger Renaultlenker hatte keine Chance und erfasste ungebremst die Fußgängerin. Die junge Frau wurde durch die Luft geschleudert und auf die Straße geworfen. Nach einer notärztlichen Erstversorgung brachte sie ein Rettungswagen in die Klinik. An dem Auto entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. (ms)

Dettingen (ES): Vier Fahrzeuge aufeinander gefahren

Ein Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen hat sich am Dienstagabend kurz vor 18 Uhr auf der B 465 ereignet. Ein 46-jähriger VW Passatfahrer bemerkte zu spät, dass der Verkehr in Richtung Kirchheim vor der Autobahn stockte. Infolge Unachtsamkeit fuhr er auf den Seat eines 49-Jährigen, der gegen den Mazda eines 26-Jährigen geschoben wurde. Das Auto des jungen Mannes touchierte noch den Dacia einer 55-Jährigen. Der Seat musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Schaden in Höhe von rund 12.000 Euro. (ms)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: