Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfälle, Einbrüche, Exhibitionisten, Widerstand gegen Polizeibeamte, Trunkenheit im Straßenverkehr

Reutlingen (ots) - Hülben (RT): Glück im Unglück

Glück im Unglück hatte ein 60-jähriger Motorradfahrer als er am Samstag gegen 15.00 Uhr auf der Landesstraße 250 zwischen Hülben und Bad Urach auf Grund eines Fahrfehlers mit seiner BMW nach rechts von der Fahrbahn abkam und stürzte. Er blieb unverletzt, lediglich an seiner Maschine und an einem Leitpfosten enstand ein Schaden von etwa 500 Euro.

Albhochfläche (RT): Mehrere Wohnungseinbrüche

Am Samstag kam es in der Zeit von 12.00 bis 23.00 Uhr in den Gemeinden Trochtelfingen, Sonnenbühl und Lichtenstein zu Wohnungseinbrüchen. In allen Fällen wurden die Wohnungen nach Bargeld und Schmuck durchsucht. Über die Höhe und Art des Diebesgutes können derzeit keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat an den Tatorten umfangreiche Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen.

Esslingen (ES): Bei der Flucht vor der Polizei mehrere Autofahrer gefährdet - Zeugenaufruf

Am Sonntag gegen 00.20 Uhr, fielen einer Streife des Polizeireviers Esslingen zwei Fahrzeuge in der Ulmer Straße auf, die mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Oberesslingen unterwegs waren. Die Streife konnte die Verfolgung eines schwarzen Audi S 4 Cabrio aufnehmen. Der Fahrer des Audis flüchtete über die Olgastraße und bog in die Plochinger Straße ein. Anschließend ging die Fahrt über die Neckarstraße in die Blumenstraße. Von dort fuhr er in die Heilbronner Straße und anschließend ohne Licht in die Schillerstraße, wo er sein Fahrzeug abstellte. Dort konnte der 24-jährige Fahrer von der Streifenbesatzung gestellt werden. Während der Flucht überholte der Fahrer mehrfach andere Autofahrer, überfuhr Stoppstellen und bog auch entgegen der Fahrtrichtung in die Straßen ein. Die Polizei Esslingen, Tel. 0711/ 3990-330, sucht nun Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des 24-Jährigen gefährdet wurden.

Leinfelden-Echterdingen (ES): Exhibitionist unterwegs - Zeugenaufruf

Eine 77-jährige Spaziergängerin war am Samstag gegen 14.00 Uhr in Echterdingen auf dem Waldweg an der Tübinger Straße in Richtung Alte Poststraße.unterwegs. Im dortigen Waldgebiet bemerkte sie einen ca. 40-jährigen Mann, der sie hinter einem Baum stehend, beobachtete und dabei onanierte. Der Täter wird als südländischer Typ mit dunklen gelockten Haaren, die zu einem Pferdeschwanz gebunden waren, beschrieben. Die Polizei Filderstadt, Tel. 0711 / 7091-3, sucht Zeugen zu dem Vorfall.

Leinfelden-Echterdingen (ES): Betrunken gegen Baum gefahren

Am frühen Samstagmorgen kurz vor 06.00 Uhr fuhr ein 25-Jähriger mit seinem Honda Civic auf der Landesstraße von Echterdingen in Richtung Steinenbronn. Ca. 1 km nach dem Ortsausgang Echterdingen kam der junge Mann mit dem Wagen nach links von der Fahrbahn ab, schlitterte er über eine Wiese und prallte nach rund 40 m gegen einen Apfelbaum, der durch den Anstoß entwurzelt und in Stücke gerissen wurde. Der Fahrer verließ zu Fuß die Unfallstelle. Er konnte zuhause von einer Streife des Polizeireviers Filderstadt angetroffen werden. Da er deutlich unter Alkoholeinfluss stand, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen. Ein Test ergab einen vorläufigen Wert von fast 1,4 Promille. Seinen Führerschein musste er sofort abgeben. Am Honda entstand Sachschaden in Höhe von ca. 18000 Euro.

Kirchheim unter Teck (ES): Autofahrer als Exhibitionist aufgetreten

Eine 19-jährige Frau war am Samstagabend gegen 18.20 Uhr in der Tannenbergstraße in Richtung Bahnhof unterwegs. Sie wurde auf den Fahrer eines schwarzen Kleinwagens aufmerksam, der an der dortigen Apotheke am Fahrbahnrand parkte. Der ca. 40-45jährige Fahrer winkte nach ihr. Als sie an das Fahrzeug herantrat, wurde sie nach dem Weg zur Autobahn gefragt. Hierbei fiel ihr auf, dass der Fahrer seine Hose geöffnet hatte und onanierte. Sie erschrak und lief laut rufend weg. Der Täter fuhr daraufhin davon. Die Geschädigte konnte noch erkennen, dass der Wagen eine spanische Zulassung hatte. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 07021/ 501-0 an das Polizeirevier Kirchheim zu wenden.

Weilheim an der Teck (ES): Unfall beim Abbiegen -hoher Sachschaden

Beim Abbiegen vom Schluchtweg auf das Gelände einer Tankstelle übersah eine 81-jährige VW Golf-Fahrerin am Samstag gegen 16.45 Uhr, einen entgegen kommenden VW Golf, der von einer 22-Jährigen gelenkt wurde. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei glücklicherweise beide Fahrerinnen unverletzt blieben. Der Sachschaden beträgt ca. 7000 Euro. .

Kirchheim-Ötlingen (ES): Mann entblößt sich vor Kind -Zeugenaufruf

Bereits am Freitag zwischen 14.00 Uhr und 15.00 Uhr kam es in Kirchheim-Ötlingen zu exhibitionistischen Handlungen gegenüber einem 12-jährigen Kind. Der Junge war auf dem Radweg hinter der Walddorfschule bei der Fabrikstraße in Richtung Saarstraße unterwegs, als er auf einen Mann aufmerksam wurde, der dort mit heruntergelassen Hose stand. Das Polizeirevier Kirchheim ,Tel. 07021 / 501-0, sucht Zeugen, denen der Mann ebenfalls aufgefallen ist.

Wendlingen (ES): Streifenwagen demoliert

Eine Streife des Polizeireviers Nürtingen war am frühen Sonntagmorgen gegen 4.00 Uhr am Bahnhof in Wendlingen unterwegs, als die Beamten von Zeugen auf ein lautes Geschrei auf dem dortigen Parkplatz hingewiesen wurden. Als sie mit dem Streifenwagen auf den Parkplatz einfuhren, sahen sie einen Mann auf dem Boden liegen. Als der 28-jährige Mann den Streifenwagen erkannte, stand er auf und rannte auf diesen zu. Anschließend sprang er auf die Motorhaube und trat gegen die Windschutzscheibe, die daraufhin zu Bruch ging. Als die Beamten ausstiegen, sprang er auf das Fahrzeugdach und von dort wieder herunter. Er wurde gegenüber den Beamten sehr aggressiv und konnte nur unter Einsatz des Pfeffersprays überwältigt und vorläufig festgenommen werden. Dabei beleidigte er die Beamten auf unflätigste Weise. Da der Mann unter erheblicher Alkoholeinwirkung stand und weiterhin sehr aggressiv war, ordnete ein Richter den Gewahrsam und die Unterbringung in einer Ausnüchterungszelle an.

Nürtingen (ES): Betrunken mit dem Auto unterwegs - Führerschein weg

Am Samstagabend gegen 20.30 Uhr wurde in Nürtingen in der Europastraße der 25-jährige Fahrer eines Renault einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen vorläufigen Wert von über 1,4 Promille. Es wurde ihm deshalb eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt.

Oberboihingen (ES): Betrunken - Polizei beschlagnahmt Führerschein

Am Samstagnachmittag gegen 17.00 Uhr rief ein 35-jähriger selbst wegen Streitigkeiten die Polizei. Als die Streife in Oberboihingen im Erlenweg eintraf, stellte sich heraus, dass der Mann wegen einer Aussprache mit seiner Bekannten dort hingefahren war. Da seine Bekannte aber kein Gespräch wollte, hatte er die Polizei gerufen. Zu seinem Pech stellten die Beamten fest, dass er offenbar Alkohol getrunken hatte. Ein Test ergab einen Wert von ca. 1,2 Promille. Er musste sich deshalb einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Da es sich um einen ausländischen Staatsbürger handelte, wurde von ihm eine Sicherheitsleistung erhoben.

Köngen (ES): Bei Unfall leicht verletzt

Am Samstagmittag gegen 14.30 Uhr wollte ein 55-Jähriger mit seinem VW Passat von der Nürtinger Straße nach links in die Immanuel-Kant-Straße abbiegen und übersah hierbei einen 50-jährigen Mercedesfahrer, der aus Richtung Ortsmitte kam. Bei der Kollision der Fahrzeuge wurde der Mercedesfahrer leicht verletzt. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf ca. 10000 Euro geschätzt.

Filderstadt-Bernhausen (ES): Nach Unfall geflüchtet

In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 01.00 Uhr, fuhr der Fahrer eines BMW in der Nürtinger Straße gegen zwei am Fahrbahnrand geparkte Fahrzeuge, die durch den Aufprall aufeinander geschoben wurden. Hierbei entstand an einem Smart und einem Mercedes ein Schaden in Höhe von ca 20000 Euro. Mit einem platten Reifen flüchtete der BMW-Fahrer von der Unfallstelle. Auf seiner Flucht fuhr er in die Emerlandstraße und prallte dort nochmals gegen ein Auto. An dem geparkten Peugeot Boxer entstand dadurch Schaden in Höhe von rund 5000 Euro. Der Verursacher flüchtete auch nach diesem Unfall. Die Ermittlungen der Verkehrspolizei Esslingen zum verantwortlichen Fahrer dauern noch an.

Owen (ES): Fahrradfahrer bei Bremsmanöver gestürzt

Am Samstag gegen 18.00 Uhr bog ein 21-jähriger Mercedesfahrer von der Beurener Straße nach links in die Straße In der Braike ab. Im Dunkeln erkannte er noch, dass ihm auf dem dortigen Radweg ein Radfahrer entgegen kam und er bremste seinen Wagen zum Stillstand ab, um den Radler vorbeifahren zu lassen. Der 66-jährige Radfahrer erschrak jedoch und bremste voll ab. Da das Vorderrad blockierte, kam er zu Fall und verletzte sich leicht. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert.

Rottenburg (TÜ): Gegenverkehr übersehen

Ein 42-Jähriger befuhr mit seinem Ford die L361 von Ergenzingen in Richtung Rottenburg und wollte nach links auf die Aufschleifung zur L372 abbiegen. Ein 35-jähriger Dacia-Fahrer fuhr ebenfalls auf der L361 von Rottenburg in Richtung Ergenzingen und kam dem Ford-Fahrer entgegen. Beim Abbiegen übersah der 42-Jährige den ihm entgegenkommenden Dacia. Durch eine starke Lenkbewegung nach rechts gelang es dem Dacia-Fahrer gerade noch, einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, eine Kollision seiner linken Fahrzeugseite mit der Fahrzeugfront des Ford konnte er jedoch nicht mehr verhindern. Der 35-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 8.000 Euro.

Rottenburg (TÜ): Nach Unfallflucht gefasst

Am Samstagabend gegen 21.00 Uhr beschädigte ein 30-jähriger Mercedesfahrer im Ortsteil Wurmlingen in der Unterjesinger Straße ein Verkehrszeichen und fuhr nach dem Unfall davon ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Zeitgleich gingen Meldungen bei der Polizei ein, dass zwischen Seebronn und Wendelsheim ein Mercedes in Schlangenlinien fahren würde. Im Zuge der Fahndung konnte eine Polizeistreife den Mercedes stellen. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer den Unfall in Wurmlingen verursacht hatte. Da der Verdacht bestand, dass der Mann unter Medikamenteneinwirkung stand, wurde eine Blutprobe veranlasst und sein Führerschein beschlagnahmt. Der Unfallschaden beträgt ca. 650 Euro. Fahrzeuglenker, die durch den Mercedesfahrer gefährdet wurden oder Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Rottenburg, Tel. 07472 / 98010, zu melden.

Rottenburg (TÜ): Versuchter Einbruch in Schule

Bislang Unbekannte versuchten in der Nacht von Freitag auf Samstag gewaltsam über die Haupteingangstür in die Realschule im Kreuzerfeld einzudringen. Die Täter scheiterten jedoch und mussten ohne Beute wieder abziehen. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Wolfgang Schwarz

Wolfram Mauz

Tel.07121-942-2224

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: