Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Verkehrsunfallfluchten, Verkehrsunfälle, Einbrüch, Jugendliche demolieren Auto,

Reutlingen (ots) - Beim Abbiegen nicht aufgepasst - Zeugenaufruf

Auf ca. 2.000 Euro wird der Sachschaden beziffert, der bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, gegen 14.30 Uhr, an der Einmündung der Gartenstraße in die Karlstraße entstanden ist. Ein 59-jähriger Tübinger war mit seinem Mercedes B-Klasse auf der Gartenstraße unterwegs und wollte an der Einmündung in die Karlstraße nach links abbiegen. Hierbei fuhr er jedoch zu weit links, sodass er auf die Verkehrsinsel in der Fahrbahnmitte geriet und gegen die Verkehrszeichen prallte. Ursächlich soll ein Fahrradfahrer gewesen sein, der den Mercedes im Kreuzungsbereich rechts überholte und so den 59-Jährigen veranlasste, sein Fahrzeug nach links ziehen um eine Kollision mit dem Radler zu vermeiden. Von dem Radfahrer ist nur bekannt, dass es ein junger, schlanker Mann mit einer dunklen Mütze gewesen sein soll. Er fuhr nach dem Unfall ohne anzuhalten in Richtung Eberhardstraße weiter. Zeugen die den Unfall beobachtet haben werden gebeten, sich beim Polizeirevier Reutlingen zu melden. Polizeirevier Reutlingen, Telefon: 07121/942-3333 (cw)

Walddorfhäslach (RT): Auffahrunfall mit drei Beteiligten

Knapp 19.000 Euro Sachschaden sind bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend, gegen 17.30 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der B 27 entstanden. Ein 23-jähriger Stuttgarter war mit seinem 1er BMW auf der B 27 in Richtung Stuttgart unterwegs. Zu spät bemerkte er, dass der Verkehr nach der Ausfahrt Walddorfhäslach ins Stocken geriet und ein vor ihm fahrender 34-jähriger VW Passatfahrer deshalb abbremsen musste. Weil auch sein Sicherheitsabstand nicht ausreichend war, krachte er trotz einer Vollbremsung auf der regennassen Fahrbahn ins Heck des Passat. Ein hinter dem BMW fahrender 60-jähriger Audi-Lenker konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen und rutschte ins Heck des BMW. Alle Fahrzeuginsassen waren angegurtet und wurden zum Glück nicht verletzt. Der Passat und der Audi wurden bei der Kollision so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit und von einem Abschleppdienst geborgen werden mussten. (cw)

Filderstadt-Bernhausen (ES): Auto angefahren und abgehauen

Hinweise zur Klärung einer Verkehrsunfallflucht die sich am Mittwoch, zwischen 14.30 Uhr und 15 Uhr, in Bernhausen ereignet hat, erhofft sich die Polizei Filderstadt. Eine 51-Jährige hatte ihren Ford Focus im linken Bereich des Parkplatzes eines Einkaufsmarktes in der Plieninger Straße geparkt. In diesem Zeitraum war ein anderes Fahrzeug, möglicherweise ein dunkler Geländewagen gegen den Ford geprallt und ist trotz eines Schadens von ca. 1.500 Euro weggefahren. Polizeirevier Filderstadt, Telefon: 0711/70913 (cw)

Leinfelden-Echterdingen (ES): VW Polo angefahren und geflüchtet

Zeugen zu einem Verkehrsunfall der sich am Mittwoch, zwischen 9 Uhr und ca. 19 Uhr, im Beringweg, in Echterdingen ereignet hat, sucht die Polizei Filderstadt. Ein bislang noch unbekanntes Fahrzeug war durch den Beringweg gefahren und an einem dort am rechten Fahrbahnrand geparkten blauen VW Polo hängengeblieben. Obwohl an dem Polo die komplette linke Fahrzeugseite eingedrückt wurde, entfernte sich der Verursacher ohne sich um den angerichteten Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro zu kümmern. Das Polizeirevier Filderstadt bittet Zeugen die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Unfallverursacher geben können, sich zu melden. Polizeirevier Filderstadt, Telefon: 0711/70913 (cw)

Baltmannsweiler (ES): Einbrecher überrascht

Vermutlich ohne Beute ist ein noch unbekannter Täter geflüchtet, der am Mittwochnachmittag, zwischen 16.30 Uhr und 18.00 Uhr, in ein Einfamilienhaus im Wannenweg eingestiegen ist. Der Einbrecher hebelte ein Fenster auf und gelangte so in das Gebäude. Dort durchsuchte er das Schlafzimmer, wobei er vermutlich durch die nach Hause kommenden Wohnungsinhaber gestört wurde. Er konnte unerkannt flüchten. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Der angerichtete Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. (cw)

Kirchheim/Teck (ES): Betrunken auf parkenden Lkw gekracht

Ziemlich betrunken war der 73-jährige Kirchheimer der am Mittwochabend, gegen 18.00 Uhr, einen Verkehrsunfall in der Einsteinstraße verursacht hat. Mit seinem Opel Omega war der Kirchheimer auf der Einsteinstraße in Richtung Tannenbergstraße unterwegs. Kurz vor der Einmündung der Willi-Bleiche-Straße krachte er in den Auflieger eines dort am rechten Fahrbahnrand geparkten Sattelzuges. Der 73-Jährige war angegurtet und wurde zum Glück nicht verletzt. Der Sachschaden fiel mit ca. 8.000 Euro erheblich aus. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Polizeibeamten, dass der Opelfahrer deutlich nach Alkohol roch. Ein Alkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von knapp einer Promille. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft an Ort und Stelle eingezogen. (cw)

Leinfelden-Echterdingen (ES): Betrunken Unfall verursacht und geflüchtet

Auf mehr als 4.000 Euro wird der bislang bekannte Sachschaden geschätzt der bei einem Verkehrsunfall, gegen 18.45 Uhr, auf der Kreisstraße 1227, zwischen Steinenbronn und Musberg entstanden ist. Ein 55-jähriger Musberger war mit seinem Fiat Punto aus Richtung Steinenbronn kommend in Richtung Musberg unterwegs. Kurz nach der Mäulesmühle geriet er mit seinem Fiat so weit nach links, dass er einen entgegenkommenden Sprinter streifte. Trotzdem beide Fahrzeuge erheblich beschädigt waren, fuhr der Fiatfahrer ohne anzuhalten weiter in Richtung Musberg. Etwas später fiel dann einem Zeugen der Fiat auf, wie im Nerzweg ziemlich hilflos hin und her rangierte. Als er den Fahrer des Fiats ansprach bemerkte er, dass dieser erkennbar betrunken war und verständigte die Polizei. Nach dem Eintreffen der Polizeibeamten war dann schnell klar, dass es sich bei dem 73-Jährigen um den Verursacher des Verkehrsunfalles auf der K 1227 handelte. Dem Fiatfahrer wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde einbehalten. An dem Fieat Punto waren noch weitere frische Unfallspuren vorhanden, die bislang noch keiner Unfallstelle zugeordnet werden konnten. Hier erhofft sich das Polizeirevier Filderstadt Hinweise von Zeugen oder Geschädigten. Polizeirevier Filderstadt, Telefon: 0711/70913 (cw)

Esslingen (ES): Motorroller übersehen

Unachtsamkeit ist die Ursache für einen Verkehrsunfall der sich am Mittwoch, gegen 17.15 Uhr, an der Kreuzung Schlachthausstraße und Martinstraße ereignet hat. Eine 47-jährige aus Deizisau war mit ihrem Mercedes auf der Schlachthausstraße in Richtung Bahnhof unterwegs. An der Einmündung in die Martinstraße wollte sie nach links abbiegen. Hierbei übersah sie einen entgegenkommenden 48-jährigen Rollerfahrer. Dieser hatte keine Möglichkeit mehr rechtzeitig zu reagieren und prallte gegen den Mercedes. Hierbei wurde er auf die Fahrbahn geworfen und so schwer verletzt, dass er vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden musste, welches er aber zwischenzeitlich wieder verlassen konnte. Der Sachschaden wird auf ca. 2.500 Euro geschätzt. (cw)

Deizisau (ES): 73-jähriger Rollerlenker schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen ist ein 73-jähriger Rollerlenker nach einem Verkehrsunfall am frühen Donnerstagmorgen in eine Klinik eingeliefert worden. Ein 54-jähriger Mercedesfahrer befuhr gegen 4.40 Uhr die K 1211 vom Bruckenwasen herkommend in Richtung Otto-Konz-Brücke. Beim Abbiegen auf die Zufahrt zur B 10 übersah er den entgegenkommenden Zweiradlenker. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war das Licht an dem Roller nicht ordnungsgemäß eingeschaltet, der Schalter stand lediglich auf Standlicht. Das Polizeirevier Esslingen sucht unter Telefon 0711/3990-0 nach Zeugen, denen am Donnerstagmorgen der Rollerlenker mit nicht korrektem Licht auf der Strecke zwischen Wernau und Deizisau auffiel. (ms)

Ostfildern (ES): Einbruch in Einfamilienhaus

Im Laufe des Mittwochs ist in ein freistehendes Einfamilienhaus in der Panoramastraße in Kemnat eingebrochen worden. Der bislang unbekannte Täter hebelte auf der Gebäuderückseite das Küchenfenster auf und durchsuchte im Inneren die Zimmer im Erd- und Obergeschoss. Eine Einliegerwohnung im Untergeschoss wurde vermutlich nicht betreten. Nach ersten Erkenntnissen fehlt eine Digitalkamera. Am Tatort konnten Spuren des Einbrechers gesichert werden. (ms)

Nürtingen (ES): Einbrecher unterwegs

In ein Einfamilienhaus im Stegweg im Stadtteil Zizishausen ist vermutlich am Mittwochabend eingebrochen worden. Die bislang unbekannten Täter gelangten über ein eingeschlagenes Fenster des Wintergartens ins Innere. Im Gebäude durchwühlten die Einbrecher mehrere Räume. Vermutlich wurden sie während der Tatausübung von einer gegen 18.15 Uhr heimkehrenden Bewohnerin überrascht. Vermeintliches zum Abtransport deponiertes Diebesgut blieb am Tatort zurück. Nach ersten Erkenntnissen wurde ein Smartphone entwendet. Es entstand ein Schaden in Höhe von zirka 1.000 Euro. (ms)

Kirchentellinsfurt (TÜ): Jugendliche beschädigen Fahrzeug

Zwei Jugendliche haben am Mittwochabend einen weißen BMW in der Reutlinger Straße vor Gebäude 10 beschädigt. An dem Fahrzeug wurde die Beifahrerseite zerkratzt, ein Scheibenwischer umgebogen sowie ein Außenspiegel demoliert. Es entstand ein Schaden von etwa 2.000 Euro. Ein Zeuge sah gegen 20 Uhr zwei etwa 12 bis 15 Jahre alte Jungs bei dem Auto. Als diese den Zeugen bemerkten, rannten sie in Richtung "In der Gass" davon. Die Beiden sind etwa 150 cm groß und einer trug eine dunkelblaue, glänzende Daunenjacke sowie eine grüne Hose. Zudem hatten sie dunkle Wollmützen auf. Das Polizeirevier Tübingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07071/972-8660 nach Hinweisen auf die beiden Tatverdächtigen. (ms)

Rottenburg-Kiebingen (TÜ): Auf wartendes Fahrzeug aufgefahren

Unachtsamkeit ist die Ursache eines Verkehrsunfalls der sich am Mittwochabend, gegen 18.45 Uhr, auf der Landesstraße 370 bei Kiebingen ereignet hat. Eine 19-jährige, aus Neustetten stammende, Mitsubishifahrerin war auf der Landesstraße von Kiebingen herkommend, in Richtung Rottenburg unterwegs. Kurz nach dem Ortsende Kiebingen erkannte sie zu spät, dass ein vor ihr fahrender Renault, der von einem 29-jährigen Rottenburger gelenkt wurde, verkehrsbedingt anhalten musste. Trotz einer Vollbremsung krachte sie ins Heck des Renault, wobei ihr Mitsubishi so schwer beschädigt wurde, dass er abgeschleppt werden musste. Verletzt wurde zum Glück niemand. Der Sachschaden wird auf ca. 8.000 Euro geschätzt. (cw)

Tübingen (TÜ): Fahrzeug weggerollt

Weil weder die Handbremse angezogen noch ein Gang eingelegt war, ist es am Mittwochabend, gegen 19.30 Uhr, zu einem Verkehrsunfall in der Gartenstraße gekommen. Eine 26-jährige Tübingerin hatte ihren Audi bei einer Gaststätte am rechten Fahrbahnrand geparkt und war ausgestiegen ohne das Fahrzeug gegen wegrollen zu sichern. Kurz nachdem sie ausgestiegen war machte sich ihr Audi auf dem abschüssigen Straßenbereich selbständig, rollte diagonal über die Fahrbahn und krachte gegen einen geparkten Smart. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 4.000 geschätzt. (cw)

Dußlingen (TÜ): Beim Fahrstreifenwechsel nicht aufgepasst

Nicht aufgepasst hat ein 53-jähriger Ford Transit-Fahrer bei einem Verkehrsunfall der sich auf der B 27 am Donnerstagmorgen, gegen 7 Uhr, ereignet hat. Der 53-Jährige war mit seinem Kleintransporter auf der B 27 von Tübingen herkommend in Richtung Hechingen unterwegs. Auf Höhe der Abfahrt Dußlingen wechselte er vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Hierbei übersah er, dass fast auf gleicher Höhe ein weiterer Ford Transit auf der rechten Spur fuhr. Dessen 53-jähriger Fahrer hatte keine Möglichkeit mehr zu reagieren, sodass beide Fahrzeuge seitlich zusammenkrachten. Der Ford auf der rechten Spur wurde durch den Aufprall nach rechts abgewiesen, überfuhr einen Leitpfosten und kam im Grünstreifen neben der Fahrbahn zum stehen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt. (cw)

Rückfragen bitte an:

Michael Schaal (ms), Telefon 07121/942-1104

Christian Wörner (cw), Telefon 07121/942-1105



Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen

Das könnte Sie auch interessieren: