Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Reutlingen mehr verpassen.

18.07.2014 – 12:33

Polizeipräsidium Reutlingen

POL-RT: Mehrere Verkehrsunfälle, Tierrettung, Suchaktion, Einbrüche, Exhibitionist, Spanner und Trickdiebe unterwegs, eingeschlossene Kinder

Reutlingen (ots)

Radlerin bei Unfall leicht verletzt

Auf dem Weg zur Schule ist heute, am Freitagmorgen, kurz vor 07.30 Uhr, eine 13-jährige Radlerin mit einem Auto kollidiert. Beim Ausfahren aus einem Firmengrundstück auf die Sickenhäuser Straße, achtete sie nicht auf den fließenden Verkehr und es kam zum Zusammenstoß mit einem 51-jährigen BMW Mini-Fahrer, der zur gleichen Zeit auf der Sickenhäuser Straße abwärts unterwegs war. Beim Aufprall wurde sie auf die Motorhaube aufgeladen und auf die Fahrbahn abgeworfen. Dabei zog sich die Schülerin, die keinen Radhelm trug, zum Glück nur leichte Schürfwunden am Ellbogen zu. An Auto und Fahrrad entstand hierbei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1.700 Euro. Die Sicht für Beide war aufgrund von Hecken stark eingeschränkt. Eine sofortige ärztliche Behandlung war nicht erforderlich. (jh)

Lichtenstein-Unterhausen (RT) - Leichtsinnig über Kreuzung gefahren

Aus Unachtsamkeit oder aus Leichtsinn fuhr am Donnerstag, gegen 22.00 Uhr, eine 22-jährige Seat-Fahrerin mit ihrem Pkw aus der Moltkestraße über die Holzelfinger Steige (L 387) in Richtung Kirchstraße. Ohne die Geschwindigkeit zu verringern und die Vorfahrtsregel zu beachten, fuhr die junge Frau in die Kreuzung und kollidierte mit einem ordnungsgemäß in Richtung Holzelfingen fahrenden Pkw Renault. Die Seat-Fahrerin und ihr 20 Jahre alter Beifahrer wurden dabei leicht verletzt. Der 44 Jahre alte Renault-Fahrer blieb unverletzt. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Sachschaden beträgt 9.000 Euro. (sh)

Pfullingen (RT) - Vermisste Seniorin am Elisenweg gefunden

Im Seniorendomizil in der Römerstraße wurde am Donnerstagabend eine 76 Jahre alte Frau vermisst. Nach einer ergebnislosen hausinternen Suche wurde gegen 23.40 Uhr das Polizeipräsidium Reutlingen verständigt und die Suche im Stadtgebiet von Pfullingen aufgenommen. Weil die Gefahr bestand, dass die Seniorin in die neben dem Heim verlaufende Echaz gestürzt war und in akuter Lebensgefahr schwebte, wurde das Gebiet von 02.30 Uhr zusätzlich von einem Polizeihubschrauber unter Einsatz einer Wärmebildkamera abgeflogen. Die Feuerwehr setzte ein Boot ein. Die Absuche führte nicht zum Auffinden der Gesuchten, weshalb die Suche mit Tagesbeginn wieder aufgenommen wurde. Gegen 09.30 Uhr trafen zwei Spaziergängerinnen die Frau an der Ernsthütte am Elisenweg in Richtung Übersberg. Offenbar war die körperlich in guter Verfassung befindliche Frau in der Nacht dort hin gegangen. Die Vermisste war trotz der Übernachtung im Freien wohlauf und wurde zur Kontrolle ins Klinikum am Steinenberg verbracht. Der für die Tagsuche bereits angeforderte Polizeihubschrauber konnte wieder entlassen werden. (sh)

Bad Urach (RT) - Einbrecher suchte offenbar Bargeld

In der Zeit zwischen Mittwoch, 20.30 Uhr und Donnerstag, 15.00 Uhr, ist in die Minigolf-Gaststätte in der Elsachstraße eingebrochen worden. Ein bislang unbekannter Täter drückte am Straßenverkaufsfenster zunächst den Rollladen und anschließend das dahinter befindliche Schiebefenster gewaltsam auf und konnte so in das Innere gelangen. Hier durchstöberte er die Räumlichkeit auf der Suche nach Bargeld. Ob er irgendetwas mitgenommen hat, ist bislang nicht bekannt. Zurück blieb ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. (jh)

Großengstingen (RT) - Exhibitionist belästigt Mädchen

Ein Exhibitionist hat am Donnerstagnachmittag zwei 12 und 14 Jahre alte Mädchen an einer Bushaltestelle am Marktplatz belästigt. Die Beiden warteten gegen 17.40 Uhr auf den nächsten Bus, als ein älterer Audi mit Sigmaringer Kennzeichen zweimal in Richtung Ortsmitte langsam an den Mädchen vorbeifuhr. Dabei sahen sie durch die geöffnete Beifahrerscheibe, dass der Fahrer mit offener Hose im Auto saß und onanierte. Der Polizeiposten Alb hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, denen der dunkelblaue Audi ebenfalls aufgefallen ist oder weitere Geschädigte, die von dem Fahrer in ähnlicher Weise belästigt wurden, sich unter Tel. 07129/932660 zu melden. (jh)

Echterdingen (ES) - Karambolage auf Flughafenstraße

Weil ein Mercedes Sprinter-Fahrer heute, am Freitagmorgen, kurz vor 07.00 Uhr, die Vorfahrt missachtete, ist es zu einem Verkehrsunfall auf der Flughafenstraße gekommen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von über 15.000 Euro. Der 58-jährige Fahrer des Sprinters war auf der Flughafenstraße aus Richtung B27 kommend, zu den Terminals unterwegs. Als er auf die Kreuzung Entlastungstunnel / Zufahrt Pforte West zufuhr, übersah er die für ihn Rot zeigende Lichtsignalanlage und kollidierte im Kreuzungsbereich mit einem Pkw Daimler Benz, dessen 51-jähriger Fahrer die Kreuzung in gerader Richtung überqueren wollte. Der Sprinterfahrer zog, zur Vermeidung eines Aufpralls auf einen Ampelmast, nach links und überfuhr die dortige Mittelbebauung und prallte gegen den Mast eines Verkehrszeichens, der dadurch abgerissen wurde. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Flughafenfeuerwehr unterstützte, indem sie auslaufendes Kühlwasser abstreute. (jh)

Wendlingen (ES) - In Freibadumkleidekabine gefilmt

Am späten Donnerstagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, zog sich ein 12-jähriges Mädchen in der Umkleidekabine des Freibades um, als sie plötzlich eine Videokamera sah, die jemand von der Nebenkabine aus unter der Kabinenwand durchschob. Als das unbekleidete Mädchen die Kamera bemerkte, rannte sie aus der Kabine und sah, dass ein ca. 60- bis 70-jähriger Mann aus der Nebenkabine kam und eilends Richtung Ausgang ging, nachdem das Mädchen ihn auf sein Verhalten angesprochen hatte. Der Mann konnte die Flucht ergreifen und wird jetzt von der Polizei gesucht. Es soll sich um einen ca. 60 bis 70 Jahre alten, ca. 170 cm großen, dicken Mann gehandelt haben, der auffallend weiße volle Haare hatte. Der Verdächtige führte eine dunkle Sporttasche mit. Sachdienliche Hinweise zu der Person nimmt das Polizeirevier Nürtingen, Tel. 07022/9224-0, entgegen. (jh)

Leinfelden-Echterdingen (ES) - Sohn sperrt Vater aus

Mitte in der Nacht sperrte am Flughafen ein Kind seine Eltern aus. Der 32-jährige Vater ließ den 12 Monate alten Sohn am frühen Freitag im geparkten Pkw für kurze Zeit alleine. Zum Zeitvertreib gab er ihm den Schlüsselbund zum Spielen. Als der Bub gegen 00.30 Uhr den Knopf für die Zentralverriegelung entdeckte, verriegelten sich alle Türen. Dieses "Kunststück" gelang dem Kind (ganz zum Leid des nun ausgesperrten Vaters) leider kein zweites Mal. Der Mann rief in seiner Not die Polizei. Ein hinzugerufener Abschleppdienst konnte den Wagen öffnen. Die Eltern konnten den Jungen wohlbehalten in Empfang nehmen. (sh)

Owen (ES) - Motorradfahrer zu Fall gebracht (Zeugenaufruf)

In der Kirchheimer Straße, Ortsmitte Bereich Schule, wurde am Donnerstag, gegen 22.45 Uhr, ein Motorradfahrer unerwartet von einem in Richtung Dettingen fahrenden Pkw überholt. Dadurch erschrak sich der 21 Jahre alte Motorradfahrer, kam an den Bordstein und stürzte auf die Fahrbahn. Am Motorrad entstand ein Schaden von rund 2.500 Euro. Verletzt wurde der Mann nicht. Zeugen des Vorfalls sind gebeten, sich bei der Polizei zu melden (Polizeirevier Kirchheim/Teck, Tel. 07021/501-0). (sh)

Weilheim an der Teck (ES) - Hund unter Auto eingeklemmt

Eine 48-Jährige fuhr am Donnerstag, gegen 09.40 Uhr, mit ihrem Pkw Skoda auf der L 1200 von Neidlingen kommend in Richtung Weilheim, als plötzlich ein freilaufender Mischlingshund vor ihr auf die Fahrbahn rannte. Der Hund wurde vom Auto erfasst und verletzt unter dem Pkw eingeklemmt. Da eine Bergung und Versorgung des Hundes durch die Tierrettung anders nicht möglich war, wurde ein Kranwagen an die Unfallstelle bestellt. Eine hinzugerufene Tierärztin betäubte den Hund. Erst nach drei Stunden konnte der Hund geborgen und in eine Tierklinik gebracht werden. Leider verstarb das Tier kurz vor der Einlieferung. Nach bisherigen Erkenntnissen stammt der Hund aus dem Tierheim in Donzdorf (GP) und ging während eines Spaziergangs im Bereich Weilheim-Hepsisau verloren. (sh)

Esslingen (ES) - Beim Ausparken Auto beschädigt (Zeugenaufruf)

Ein Pkw BMW der 3er-Serie wurde am Donnerstag, um 11.10 Uhr, auf dem Parkplatz Picks Raus in der Berkheimer Straße, durch einen ausparkenden Pkw stark beschädigt. Die Anhängerkupplung des rückwärts ausparkenden Fahrzeugs schrammte in die Seite des gerade vorbeifahrenden BMW. Dadurch entstand ein Schaden von ca. 2.000 Euro. Die Polizei sucht nun Zeugen (Polizeirevier Esslingen, Tel. 0711/39900), da sich der Verursacher unerkannt aus dem Staub machte. (sh)

Filderstadt-Bonlanden (ES) - Kleinkind in Auto eingeschlossen

Am Donnerstag setzte eine Mutter kurz vor 18 Uhr ihre 11 Monate alte Tochter in den Kindersitz ihres VW Kombi. Als die Türen eine Zeit lang geschlossen waren, verriegelte der elektronische Diebstahlschutz die Türen automatisch. Die Fahrzeugschlüssel befanden sich in der Handtasche der 32-jährigen Mutter auf dem Rücksitz im Fahrzeuginneren. In der prallen Sonne geparkte Pkw heizen sich schnell stark auf und können insbesondere für Kinder zur lebensbedrohlichen Falle werden. Richtigerweise rief die Frau sofort die Rettungskräfte hinzu. Die Feuerwehr öffnete das Fahrzeug nach wenigen Minuten. Nach einem ordentlichen Schluck aus der Schoppenflasche war auch bei der kleinen Dame jede Gefahr gebannt. (sh)

Mettingen (ES) - Trickdiebe entwenden Goldkette

Am Donnerstagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, ist auf einem Kinderspielplatz in der Cannstatter Straße eine 27-jährige Frau, die dort mit ihrem einjährigen Sohn war, aus einer schwarzen Limousine heraus zunächst angesprochen und nach dem Krankenhaus Esslingen gefragt worden. Es stiegen eine Frau und ein Mann aus dem Fahrzeug und die Frau erzählte, dass ihr Vater im Krankenhaus liegen würde und sie diesen besuchen möchte. Nach einem kurzen Gespräch ging sie auf das Kind zu und wollte ihr einen Armreif umhängen, was die Mutter des Kindes jedoch ablehnte. Daraufhin legte sie dieser eine wertlose goldfarbene Kette um den Hals. Gleichzeitig entwendete sie der 27-Jährigen unbemerkt ihre wertvolle goldene Halskette und beide Personen rannten fluchtartig zum Auto und fuhren weg. Die Kette hat einen Wert von mindestens 2.500 Euro. Die Trickdiebin soll dick gewesen sein und trug zur Tatzeit ein weißes Top. (jh)

Filderstadt-Bernhausen (ES) - Trickdiebe entwenden Bargeld

Trickdiebe haben am Donnerstagnachmittag eine 92-jährige Frau um 200 Euro erleichtert. Etwa gegen 15.00 Uhr klingelte ein Unbekannter bei der Geschädigten und gab vor, sich für eine Wohnung in der Nachbarschaft zu interessieren. Da die Bewohner nicht da seien, würde er gerne eine Nachricht auf einem Zettel hinterlassen, er hätte jedoch nichts zu Schreiben. Die hilfsbereite Seniorin erklärte ihm, dass sie einen Zettel holen würde, woraufhin der Mann hinter der Geschädigten das Haus betrat. Von der Küche aus lotste der sehr schlecht Deutsch sprechende Mann die Frau ins Wohnzimmer und bat sie, den Zettel für ihn zu schreiben. Währenddessen stand die Haustüre offen und eine weitere Person verschaffte sich vermutlich Zutritt und entnahm aus der Küchenschublade ein Kuvert mit Bargeld in Höhe von 200 Euro. Die Geschädigte vernahm noch ein Knarren aus der Küche, weshalb sie selbst davon ausging, dass sich eine zweite Person im Haus aufgehalten hatte. Erst nachdem der ca. 180 cm große und kräftige Mann mit gepflegtem Erscheinungsbild ihr Haus verlassen hatte, bemerkte sie das Fehlen des Geldes und verständigte ihren Sohn. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Filderstadt, Tel. 0711/7091-3, entgegen. (jh)

Denkendorf (ES) - Motorradfahrer verletzt sich bei Sturz

Ein 53-jähriger Suzuki-Fahrer ist am späten Donnerstagnachmittag an der Einmündung Furtstraße/Heerweg nach einer Vollbremsung gestürzt, nachdem ihm eine Mercedesfahrerin die Vorfahrt genommen hatte. Die 38-Jährige befuhr mit ihrem Mercedes gegen 17.30 Uhr die Heerstraße in Richtung Furtstraße. An der Einmündung wollte sie nach links in Richtung Ortsmitte abbiegen und missachtete hierbei die Vorfahrt des Suzuki-Fahrers, der seinerseits aus Richtung Kirchheimer Straße in Fahrtrichtung Ortsmitte unterwegs war. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, leitete der Motorradfahrer eine Vollbremsung ein und kam hierbei zu Fall. Beim Sturz zog er sich Prellungen zu und musste stationär im Krankenhaus in Ruit aufgenommen werden. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. (jh)

Tübingen (TÜ) - Passant vertreibt Autoknacker

In der Uhlandstraße, gegenüber dem Kepler-Gymnasium, schlug ein Unbekannter am Donnerstag, gegen 22.15 Uhr, die Seitenscheibe eines geparkten Pkw Skoda ein. Als der Täter sich gerade in das Fahrzeug beugte, sprach ihn ein Passant an. Ohne Beute flüchtete der Dieb in Richtung Anlagensee. Die Polizei ließ den Pkw aus Gründen der Eigentumssicherung abschleppen und sicher unterstellen. (sh)

Tübingen (TÜ) - Streit zwischen Fußgänger und Rollerfahrer

Am Donnerstagnachmittag, kurz nach 15.00 Uhr, befuhr ein 18-Jähriger mit seinem Roller verbotenerweise den Fußgängertunnel der Schwärzlocher Straße in Richtung Hagtor. Ein 50-Jähriger, der dort zu Fuß unterwegs war, ärgerte sich und trat mit dem Fuß gegen den fahrenden Roller, so dass dieser gerade noch einen Sturz verhindern konnte und kurz gegen die Tunnelwand fiel. Als der Biker anhielt, ging der 50-Jährige auf ihn zu und schlug ihm mehrfach mit der Faust auf den Helm, so dass die Visieraufhängung zerbrach. Als dann auch noch das Handy aus der Hosentasche des Rollerfahrer fiel, kickte dies der erboste Fußgänger ebenfalls gegen die Tunnelwand, worauf dieses beschädigt wurde. Der Polizeiposten Innenstadt hat die Ermittlungen aufgenommen (jh)

Rückfragen bitte an:

Josef Hönes (jh), Tel. 07121/942-1102

Sven Heinz (sh), Tel. 07121/942-1103


Polizeipräsidium Reutlingen
Telefon: 07121 942-0
E-Mail: reutlingen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Reutlingen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Reutlingen