Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Offenburg

26.04.2019 – 14:57

Polizeipräsidium Offenburg

POL-OG: Zell-Unterentersbach - Streit am Kinzigdamm
2. NACHTRAGSMELDUNG

Zell-Unterentersbach (ots)

Nach dem Messerangriff am vergangenen Dienstag wurde bei der Kriminalpolizei eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Beamte der Kriminal- und Schutzpolizei arbeiten dabei mit Unterstützung von Kriminaltechnikern unter Hochdruck an der Ergreifung des Tatverdächtigen. Aufgrund der vergangenen Berichterstattungen, gingen erste Zeugenhinweise bei der Kriminalpolizei ein. Kurz vor der Tat, gegen 16 Uhr, soll eine der Beschreibung entsprechende Person unweit des Tatortes auf einer Parkbank sitzend Sekt getrunken haben. Etwa gegen 16:30 Uhr, so ein weiterer Zeugenhinweis, soll sich die Person auf dem Kinzigdamm zwischen Biberach und Steinach aufgehalten haben. Eine weitere Sichtung einer Person, die der Beschreibung des Tatverdächtigen entspricht, gab es gegen 19 Uhr in Haslach. Der Mann habe sich unter der Brücke der B 33 an der Kinzig aufgehalten, während sein Fahrrad oben am Kinzigdamm stand. Die Beamten der Ermittlungsgruppe erhoffen sich nun weitere Zeugenhinweise: Wem fiel an den beschriebenen Örtlichkeiten die Person ebenfalls auf? Hinweise werden weiterhin unter der Rufnummer 0781 21-2820 entgegen genommen.

Personenbeschreibung des Gesuchten: Der als schlank beschriebene Angreifer soll mit einer dunklen Jacke bekleidet gewesen sein und eine schwarze Tasche oder Rucksack mit sich geführt haben. Der kurz- und dunkelhaarige Mann von dunklem Teint sei nach der Tat mit einem grau / schwarzen Fahrrad geflüchtet.

/rs

Nachtragsmeldung vom Mittwoch, 24.04.2019, 16:19 Uhr

POL-OG: Zell-Unterentersbach - Streit am Kinzigdamm / NACHTRAGSMELDUNG

Zell-Unterentersbach Nach dem mutmaßlichen Messerangriff auf einen Rentner am Dienstagnachmittag hat die Staatsanwaltschaft Offenburg ein Verfahren wegen versuchten Totschlags eingeleitet. Die Beamten der Kriminalpolizei haben die Ermittlungen übernommen. Die bisherigen Erkenntnisse lassen den Schluss zu, dass sich die Tat nahe des Rückhaltebeckens bei einem landwirtschaftlichen Weg zwischen Zell-Unterentersbach und der K 5356 ereignet haben dürfte. Hier soll ein Unbekannter einen 72 Jahre alten Mann mit einem Messer attackiert und hierdurch schwer verletzt haben. Nach aktuellem Sachstand soll der Senior den schätzungsweisen Anfang Zwanzigjährigen zuvor auf eine am Tatort unberechtigt entfachte Feuerstelle angesprochen haben. Im Verlauf des Mittwochs haben mehrere Beamte des Polizeipräsidiums Offenburg mit Unterstützung ihrer Kollegen des Polizeipräsidiums Einsatz den Tatortbereich nach Spuren abgesucht.

Der als schlank beschriebene Angreifer soll mit einer dunklen Jacke bekleidet gewesen sein und eine schwarze Tasche oder Rucksack mit sich geführt haben. Der kurz- und dunkelhaarige Mann von dunklem Teint sei nach der Tat mit einem grauen Herrenrad geflüchtet.

Die Beamten der Kripo nehmen unter der Telefonnummer: 0781 21-2820 Hinweise entgegen. Wer hat den Vorfall gegen 16.25 Uhr im Bereich des Lagerfeuers beobachtet oder kann Informationen über den Unbekannten geben?

/ya

Ursprungsmeldung vom 23.04.2019, 19:54 Uhr

Steinach - Streit am Kinzigdamm

Die genauen Hintergründe einer Auseinandersetzung im Verlauf des Dienstagnachmittags sind noch nicht abschließend geklärt. Fest steht bislang, dass ein 72-jähriger Radfahrer gegen 16.25 Uhr im Bereich des östlichen Kinzigdamms zwischen Steinach und Biberach mit einem noch unbekannten Mann in Streit geriet. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der Unbekannte seinen Kontrahenten mit einem Messer verletzt und anschließend mit einem dunklen Fahrrad in Richtung Steinach geflüchtet sein. Der 72-Jährige musste später in einem örtlichen Krankenhaus versorgt werden. Zur Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter war zeitweise ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Derzeit ist über den unbekannten Angreifer bekannt, dass er etwa 175 Zentimeter groß und athletisch sein soll. Er hätte zudem einen dunklen Teint gehabt.

Hinweise zu dem Vorfall nehmen die ermittelnden Beamten des Polizeireviers Haslach unter der Telefonnummer: 07832 975920 entgegen.

/ya

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Offenburg
Telefon: 0781 - 211211
E-Mail: offenburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Offenburg