Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ludwigsburg mehr verpassen.

04.07.2020 – 08:36

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Verkehrsunfälle auf der BAB 8, Gemarkung Stuttgart-Degerloch, und in Walheim am Neckar

Ludwigsburg (ots)

BAB 8 - Anschlussstelle Stuttgart-Degerloch: Verkehrsunfall mit anschließender Verkehrsunfallflucht fordert Schaden an PKW und LKW

Am Freitagmittag gegen 12:30 Uhr befuhr der 47-jährige Lenker eines Skoda die BAB 8 in Fahrtrichtung Karlsruhe. An der Anschlussstelle Stuttgart-Degerloch wollte er von der dortigen Parallelfahrbahn, welche die Anschlussstellen Degerloch und Möhringen verbindet, auf die Durchgangsfahrbahn wechseln. Zur gleichen Zeit befuhr ein bisher unbekannter Lenker eines Mercedes-Kleintransporters ebenfalls die Parallelfahrbahn und zog vor dem Skoda über eine Sperrfläche auf die Durchgangsfahrbahn. Um eine Kollision mit dem Kleintransporter zu vermeiden, wich der Skoda-Lenker nach links aus, übersah hierbei jedoch einen 62-jährigen Lenker eines Daimler-Benz-LKW. Beide Verkehrsteilnehmer konnten den Zusammenstoß nicht verhindern und es kam zum Unfall. Unbeirrt der Ereignisse, setzte der Lenker des Mercedes-Kleintransporters seine Fahrt fort. Durch den Unfall entstand an beiden Unfallfahrzeugen ein Gesamtschaden in Höhe von circa 9.000 Euro. Beide beschädigten Fahrzeuge blieben fahrbereit, zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

Walheim: Private Fahrstunde führt zu Personen- und Sachschaden

Am Freitagabend gegen 23:15 Uhr wurde die Polizei auf einen öffentlich zugänglichen Parkplatz eines Walheimer Unternehmens zu einem Verkehrsunfall mit Personen- und hohem Sachschaden gerufen. Hier war ein Fahrzeug gegen die Seitenwand des dortigen Firmengebäudes gefahren. Am Unfallort stellte sich heraus, dass eine 47-jährige Frau mit ihrer 17-jährigen Tochter verbotenerweise Fahrübungen mit einem Seat durchführte. Aufgrund der Unerfahrenheit im Umgang mit dem Kraftfahrzeug, verwechselte die 17-Jährige das Gaspedal mit der Bremse und kollidierte ungebremst mit der Wand. Aufgrund des Aufpralls lösten die Airbags des Fahrzeuges aus und die auf dem Beifahrersitz befindliche Mutter zog sich leichte Verletzungen zu. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 10.000 Euro, an der Seitenwand des Gebäudes entstand ein Schaden in Höhe von circa 20.000 Euro. Die verletze Mutter wurde durch eine Rettungswagenbesatzung versorgt und anschließend in ein Krankenhaus verbracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg