Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ludwigsburg mehr verpassen.

17.02.2020 – 15:41

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Kornwestheim: Feuerwehreinsatz nach starker Rauchentwicklung durch Shisha-Kohle; Marbach: Audi fachmännisch zerlegt und Fahrzeugteile mitgenommen; BAB8
Rutesheim: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Ludwigsburg (ots)

Kornwestheim: Feuerwehreinsatz nach starker Rauchentwicklung durch Shisha-Kohle

Eine 23-Jährige löste am Montag gegen 11:30 Uhr einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr in Kornwestheim in der Rosenstraße aus, weil sie wohl eine Vorrichtung zum Erhitzen von Kohle für eine Shisha auf dem Herd vergessen hatte. Nach ersten Erkenntnissen hatte die junge Frau vermutlich die Vorrichtung auf dem Küchenherd abgestellt und den Herd unabsichtlich eingeschaltet. Die 23-Jährige hatte die Wohnung offensichtlich verlassen. Durch die Hitze schmolz das Plastik der Vorrichtung und es kam zu einer Rauchentwicklung, weswegen ein Brandmelder auslöste. Bevor ein Brand entstehen konnte, hatte die verständigte Feuerwehr die Wohnung geöffnet und konnte den Herd abstellen. Nach Belüftung der Wohnung war kein Sachschaden feststellbar. Die Freiwillige Feuerwehr Kornwestheim war mit sechs Fahrzeugen und 24 Einsatzkräften vor Ort.

Marbach: Audi fachmännisch zerlegt und Fahrzeugteile mitgenommen

Bislang unbekannte Täter schlugen zwischen Samstag, 13:00 Uhr, und Montag, 10:30 Uhr, die Heckscheibe eines Audi ein, der auf dem Gelände einer Firma in Marbach am Neckar in der Rielingshäuser Straße abgestellt war und zerlegten das Fahrzeuginnere fachmännisch. Die Täter entfernten die Sitze, Teile der Inneneinrichtung und der Armaturen. Der Sachschaden wird auf circa 400 Euro beziffert. Der Wert der gestohlenen Fahrzeugteile wird auf circa 7.000 Euro geschätzt. Das Polizeirevier Marbach am Neckar bittet Zeugen sich unter Tel. 07144 900 0 zu melden.

BAB8 / Rutesheim: Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Ein 36-Jähriger befuhr am Montag gegen 5:25 Uhr mit seinem LKW die Bundesautobahn 8 von Karlsruhe kommend in Fahrtrichtung München, als im Bereich von Rutesheim ein Pkw von der mittleren Fahrspur auf die rechte Fahrspur des LKW wechselte. Der Pkw hatte den Lkw kurz zuvor überholt. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der 36-Jährige mit seinem Fahrzeug nach rechts aus, kam dabei von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Schutzplanke. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt circa 6.300 Euro am Fahrzeug und an den Verkehrseinrichtungen. Der Pkw setzte seine Fahrt fort. Der Lkw verblieb nach dem Unfall fahrbereit und es wurde niemand verletzt. Die Verkehrspolizeiinspektion des Polizeipräsidium Ludwigsburg bittet Zeugen des Unfalls sich unter Tel.0711 6869 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell