Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

09.12.2019 – 15:57

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Tamm: 24-Jähriger verursacht Unfall mit hohem Sachschaden; Ludwigsburg/B27: Ampelanlage gerammt; Ludwigsburg-Eglosheim: Streit endet im Polizeigewahrsam

Ludwigsburg (ots)

Tamm: 24-Jähriger verursacht Unfall mit hohem Sachschaden

Am Sonntag kam es gegen 13:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der K1671 am sogenannten "Porsche Eck". Ein 24-Jähriger befuhr mit seinem Mazda die dort zweispurige K1671 von Bietigheim kommend in Richtung Tamm. Kurz vor der Einmündung des Industriegebietes "Porschestraße" endete der linke Fahrstreifen für den 24-Jährigen, weswegen er vermutlich noch einen anderen Verkehrsteilnehmer überholen wollte. Da es ihm mutmaßlich nicht mehr reichte, versuchte er sich hinter den anderen Verkehrsteilnehmer einzuordnen. Aufgrund der offensichtlich zu hohen Geschwindigkeit gelang ihm dies nicht mehr, weswegen er hinter dem anderen Fahrzeug nach rechts ausweichen musste. In der Folge fuhr er zunächst über die in der Einmündung befindliche Verkehrsinsel, rammte dann auf einer weiteren Verkehrsinsel ein dortiges Verkehrsschild, um dann schließlich über einen hohen Bordstein fahrend an einem Starkdrahtzaun einer angrenzenden Firma zum Stillstand zu kommen. Der Sachschaden am Mazda, den Verkehrseinrichtungen und dem Zaun wird auf insgesamt circa 12.700 Euro geschätzt.

Ludwigsburg/B27: Ampelanlage gerammt

Am Sonntag kam es auf der B27 in Richtung Ludwigsburg auf Höhe der Autobahn-Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Ein 26-Jähriger war mit seinem 47-jährigen Beifahrer gegen 5:30 Uhr mit einem Audi unterwegsund kam dabei vermutlich infolge von Alkoholeinwirkung auf Höhe der Anschlussstelle nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Audi fuhr zunächst über eine Verkehrsinsel und prallte in der Folge gegen ein Verkehrszeichen und einen Ampelmast. Obwohl das gesamte Vorderrad mit der Aufhängung abgerissen wurde, rutschte der Audi noch etwa 70 Meter über die Straße. Während der 26-Jährige unverletzt blieb zog sich sein Beifahrer schwere Verletzungen zu. Beide Fahrzeuginsassen waren augenscheinlich stark alkoholisiert und der 26-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde von der Polizei einbehalten. Der Sachschaden am Audi und den Verkehrseinrichtungen wird auf circa 20.000 Euro geschätzt.

Ludwigsburg-Eglosheim: Streit endet im Polizeigewahrsam

Am Sonntag kam es gegen 3:15 Uhr in Ludwigsburg-Eglosheim vor einer Kneipe im Pestalozziweg zu einem Streit zwischen einem 24-Jährigen, seinem 23-jährigen Bekannten und weiteren Personen. Diesem Streit war wohl bereits eine Auseinandersetzung in der Kneipe vorausgegangen. Schon beim Eintreffen der Polizei verhielten sich beide Männer den Beamten gegenüber verbal aggressiv. Der 23-Jährige konnte vor Ort nicht beruhigt werden und folgte den Anweisungen der Beamten nicht. Als ihm aus Eigensicherungsgründen die Hände gefesselt werden sollten, leistete er körperlichen Widerstand, was dazu führte, dass er hierfür zwangsweise zu Boden gebracht werden musste. Daraufhin versuchte der 24-Jährige seinem Bekannten zu Hilfe zu eilen, was wiederrum durch mehrere Beamte verhindert werden konnte. Diese wurden dann von dem 24-Jährigen zunächst mehrfach beleidigt, bis auch er zwangsweise auf den Boden gebracht und an den Händen gefesselt werden musste. Das ganze Verhalten der Beiden wurde mit einer Bodycam aufgezeichnet. Der 23-Jährige beruhigte sich selbst auf der Dienststelle nicht. So randalierte er noch in der Zelle weiter. Beide Beteiligten waren offensichtlich stark alkoholisiert und müssen jetzt mit mehreren Strafanzeigen rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell