Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

07.10.2019 – 11:41

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Sachbeschädigung in Sindelfingen; Diebstahl in Sindelfingen; Polizeieinsatz in Magstadt

Ludwigsburg (ots)

Sindelfingen-Maichingen: Vandalen unterwegs

In der Berliner Straße in Sindelfingen-Maichingen haben bislang unbekannte Täter zwischen Samstag 18.30 Uhr und Sonntag 07.50 Uhr ihr Unwesen getrieben. Auf noch ungeklärte Art und Weise haben die Unbekannten die doppelverglaste Scheibe im Haupteingangsbereich des Hallenbads beschädigt, wodurch ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro entstand. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass vermutlich dieselben Täter in der Sindelfinger Straße am Bürgerhaus eine Windschutzverglasung eingeworfen und an der danebenliegenden Scheibe einen Metallrahmen herausgerissen haben. Hier wurde ebenfalls ein Sachschaden von rund 2.000 Euro angerichtet. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031 697-0, in Verbindung zu setzen.

Sindelfingen-Ost: Kompletträder gestohlen

Bislang unbekannte Diebe machten sich zwischen Sonntag 22.00 Uhr und Montag 05.00 Uhr an einem Mercedes zu schaffen, der in der Tübinger Allee in Sindelfingen-Ost abgestellt war. Der Wagen, der auf einem öffentlichen Parkplatz stand, wurde auf Backsteinen aufgebockt und anschließend alle vier Sommerräder im Wert einer niedrigen vierstelligen Summe entwendet. Das Polizeirevier Sindelfingen, Tel. 07031 697-0, sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können.

Magstadt: Nachbarschaftsstreit eskaliert

Mit einer Anzeige wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten muss ein 48-jähriger Mann rechnen, der am Samstag für einen Polizeieinsatz in Magstadt gesorgt hatte. Gegen 13.45 Uhr meldete sich der Mann telefonisch beim Polizeirevier Sindelfingen und teilte mit, dass sich mehrere Personen auf seinem Grundstück unberechtigt aufhalten würden. Diesbezüglich kam es mit seiner Nachbarschaft schon in der Vergangenheit vermehrt zu verbalen Streitigkeiten. Dies wollte der 48-Jährige so nicht mehr hinnehmen. Er sprach am Telefon Drohungen aus und gab zusätzlich gegenüber den Beamten an, Waffen zu besitzen. Aufgrund dieser Mitteilung fuhren mehrere Streifenwagenbesatzungen zur Wohnung des Mannes. Dieser befand sich beim Eintreffen der Einsatzkräfte vor dem Wohnhaus und ließ sich widerstandslos vorläufig festnehmen. Anschließend durchsuchten die Beamten die Wohnung des Tatverdächtigen. Die Durchsuchung förderte mehrere Luftdruckwaffen zutage, die der Mann legal besaß. Aufgrund der Gesamtumstände wurden die Waffen allerdings zur Gefahrenabwehr sichergestellt. Der 48-Jährige, der sich reumütig zeigte, wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg