Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

POL-BO: Wattenscheid / Aggressionsdelikt auf Tankstellengelände - Wer kennt diesen muskulösen Mann?

Bochum (ots) - Trotz intensiver Ermittlungsarbeit im Bochumer Verkehrskommissariat konnte dieses ...

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

24.04.2019 – 13:29

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Unfallzeugen in Markgröningen gesucht; Verkehrsunfallflucht in Bönnigheim; Sachbeschädigung in Erligheim; Diebstahl in Benningen am Neckar; Fahrzeugbrand in Eberdingen

Ludwigsburg (ots)

Markgröningen: Unfallzeugen gesucht

Die Polizei sucht Zeugen eines Unfalls, der sich am Dienstag gegen 10:15 Uhr in der Graf-Hartmann-Straße in Markgröningen ereignet hat. Nach bisherigen Erkenntnissen war eine VW-Lenkerin auf der Graf-Hartmann-Straße unterwegs und wollte dort auf Höhe einer Bäckerei nach links zum Volksbank-Parkplatz abbiegen. Vor dem Abbiegen musste die VW-Lenkerin vermutlich verkehrsbedingt abbremsen und anhalten. Ein nachfolgender 51-jähriger Radfahrer bremste daraufhin ebenfalls ab und stürzte auf den Asphalt. Er erlitt hierbei schwere Verletzungen und musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Die genauen Umstände des Unfallhergangs sind derzeit unklar. Diesbezüglich bittet das Polizeirevier Vaihingen an der Enz mögliche Unfallzeugen, sich unter der Tel. 07042/941-0, zu melden. Insbesondere werden Personen gesucht, die sich zum Unfallzeitpunkt im Bereich einer Bushaltestelle aufgehalten haben.

Bönnigheim: Unfallflucht auf Supermarkt-Parkplatz

Nach einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Dienstag zwischen 11:30 und 11:55 Uhr in der Meimsheimer Straße in Bönnigheim ereignete, sucht die Polizei nach Zeugen. Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen Opel, der auf dem EDEKA-Parkplatz abgestellt war. Der Unbekannte machte sich anschließend aus dem Staub und hinterließ an der vorderen linken Stoßstange einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/405-0, in Verbindung zu setzen.

Erligheim: Sachbeschädigung durch Graffiti

In der vergangenen Woche machte sich ein bislang unbekannter Täter zwischen Freitag 10:00 Uhr und Samstag 14:30 Uhr in der Löchgauer Straße in Erligheim an einem denkmalgeschützten Bauernhaus zu schaffen. Der Unbekannte sprühte mit schwarzer Farbe einen Schriftzug an die Hauswand aus Naturstein und richtete dadurch einen Sachschaden von rund 2.000 Euro an. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bönnigheim, Tel. 07143/22414, zu melden.

Benningen am Neckar: Kompletträder gestohlen

Aus der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Lembergerstraße in Benningen am Neckar entwendeten noch unbekannte Diebe einen Satz Sommerreifen sowie einen Satz Winterreifen. Am Dienstag zwischen 07:30 und 17:00 Uhr gelangten die Unbekannten in die Tiefgarage, nachdem sie den Lichtschrankensensor des automatischen Garagentores mutmaßlich zwischen 06:00 und 06:40 Uhr manipuliert hatten. Die acht Räder, die auf Alu-Felgen aufgezogen sind, waren auf zwei Stellplätzen gelagert. Der Wert der Kompletträder bewegt sich im vierstelligen Bereich. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Marbach, Tel. 07144/900-0, in Verbindung zu setzen.

Eberdingen-Nußdorf: Fahrzeugbrand

Insgesamt 45 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Eberdingen rückten am Mittwoch gegen 03:45 Uhr mit acht Fahrzeugen in die Karlstraße in Eberdingen-Nußdorf zu einem Fahrzeugbrand aus. Ein 22 Jahre alter Anwohner hatte die Feuerwehr alarmiert, nachdem er durch Rauch und einen Feuerschein geweckt worden war. Er erkannte vor dem Wohnhaus einen geparkten Mercedes, der bereits in Vollbrand stand. Daraufhin weckte er im Haus drei weitere Bewohner und brachte sich zusammen mit ihnen in Sicherheit. Zu diesem Zeitpunkt griff das Feuer schon auf die Hausfassade des Wohnhauses über. Beim Eintreffen der Polizei versuchten die vier Personen das Auto mithilfe eines Gartenschlauchs und Wassereimer selbstständig zu löschen. Die Beamten brachten die vier Personen aus dem Gefahrenbereich und räumten darüber hinaus ein gegenüberliegendes Wohnhaus. Die hinzugezogenen Einsatzkräfte der Feuerwehr haben den Brand schließlich gelöscht und ein weiteres Übergreifen der Flammen verhindert. Unterdessen kümmerte sich vor Ort ein Rettungsdienst um den 22-Jährigen, der mutmaßlich eine Rauchgasintoxikation erlitt. Der Pkw brannte vollständig aus und die Hausfassade wurde beschädigt. Auch an dem gegenüberliegenden Wohnhaus wurden durch die Hitzeeinwirkung mehrere Rollläden beschädigt. Der Gesamtschaden wurde auf rund 30.000 Euro geschätzt. Bislang ist die Brandursache noch unklar. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Der Polizeiposten Schwieberdingen bittet Zeugen, denen Verdächtiges aufgefallen ist, sich unter der Tel. 07150/31245 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg