Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

24.03.2019 – 17:09

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Gärtringen (B 14/AS BAB 81 Gärtringen): Verkehrsunfall mit schwer verletztem Motorradfahrer

Ludwigsburg (ots)

Am Sonntagnachmittag kam es gegen 14.00 Uhr auf der Bundesstraße 14 (B 14) bei Gärtringen, unmittelbar vor der Anschlussstelle zur Bundesautobahn 81 (BAB 81), zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 64-jährige Fahrer eines Opel Astra befuhr mit seiner 60-jährigen Beifahrerin die B 14 auf der rechten Fahrbahn von Nufringen kommend in Richtung BAB 81. Hinter ihm befuhr ein 22-jähriger Motorradfahrer die B 14 auf dem linken Fahrstreifen. Kurz vor der Anschlussstelle zur BAB 81, scherte der 64-Jährige auf die linke Fahrbahn aus. Der sich dahinter befindliche Motorradfahrer konnte dem Opel nicht mehr ausweichen, sodass es zum Zusammenstoß zwischen dem Motorrad und dem Pkw kam. Der Motorradfahrer wurde dabei schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Das Motorrad hatte infolge der Kollision begonnen zu brennen und musste von der Feuerwehr gelöscht werden. Das Krad war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf 22.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die B14 für etwa eineinhalb Stunden gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen und zehn Wehrleuten, der Rettungsdienst mit einem Rettungswagen und einem Rettungshubschrauber im Einsatz. Weiterhin wurde eine Kehrmaschine benötigt, um die stark verschmutze Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen und Trümmerteilen zu reinigen. Zwischenzeitlich fließt der Verkehr an der Unfallörtlichkeit über einen Fahrstreifen vorbei. Die Reinigungsmaßnahmen befinden sich demnächst vor dem Abschluss. Es kam bislang zu keinen größeren Verkehrsbeeinträchtigungen. Das Polizeipräsidium Ludwigsburg hatte insgesamt sechs Streifenbesatzungen im Einsatz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell