Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ludwigsburg

24.03.2019 – 08:40

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Herrenberg: Abgefallene Anhängerkupplung verursacht Unfall; Unfall mit drei Beteiligten auf der A8 Gemarkung Leonberg

Ludwigsburg (ots)

Herrenberg: Abgefallene Anhängerkupplung verursacht Unfall

Am Freitag gegen 18.50 Uhr kam es auf der K1028 von Sindlingen kommend kurz vor dem Ortseingang Herrenberg-Haslach zu einer Kollision zwischen einem 80-jährigen Ford Fiesta Fahrer und einer auf der Fahrbahn liegenden Traktor-Anhängerkupplung, einem sogenannten "Zugmaul". Dieses war irgendwann zuvor von einem unbekannten Traktor vermutlich unbemerkt abgefallen und dort liegen geblieben. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2500.- Euro. Zeugen, die Angaben zum entsprechenden Traktor machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Herrenberg unter der Telefonnummer 07032/27080 zu melden.

Unfall mit drei Beteiligten auf der A8 Gemarkung Leonberg

Am Samstag, um 09.35 Uhr, befuhr ein 41jähriger VW-Lenker auf dem linken Fahrstreifen und ein 42 jähriger Mitsubishi-Lenker mit Pferdeanhänger auf dem mittleren Fahrstreifen die BAB 8 von München in Richtung Karlsruhe. Zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und der Anschlussstelle Leonberg-West mussten beide Lenker aufgrund stockenden Verkehrs ihre Fahrzeuge bis zum Stillstand abbremsen. Der ebenfalls auf dem linken Fahrstreifen fahrende 20 jährige Ford-Lenker erkennt das Stauende zu spät und versucht zu bremsen und nach rechts auszuweichen. Hierbei touchiert er den VW mit der linken Front am rechten Heck und den Mitsubishi mit der rechten Front am linken Heck.

Durch den Unfall wurde niemand verletzt. Auch das Pferd im Anhänger blieb ohne Schaden. Für den VW und den Ford wurden Abschleppdienste gerufen, beide waren nicht mehr fahrbereit.

An den Fahrzeugen entstand Gesamtschaden in Höhe von etwa 17000,-- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell