FW MG

FW-MG: Wohnungsbrand

Mönchengladbach Windberg, 20.10.2018; 22:31 Uhr, Annakirchstraße (ots) - Ein aufmerksamer Nachbar meldete am ...

Polizeipräsidium Ludwigsburg

POL-LB: Polizeipräsidium Ludwigsburg: Falsche Polizeibeamte erbeuten Schmuck und Bargeld in Ludwigsburg - mehrere Betrugsversuche nach gleichem Muster in Leonberg

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg: Falsche Polizeibeamte erbeuten Schmuck und Bargeld

Eine 72-jährige Frau wurde in der Nacht zum Montag Opfer einer Betrügerbande, die sich als Polizeibeamte ausgaben und die Dame auf diese Weise um Bargeld und Schmuck im Wert mehrerer tausend Euro brachten. Die Betrüger hatten die Frau unter der vorgetäuschten Rufnummer 07141/110 über mehrere Stunden telefonisch in Schach gehalten und im Zuge der Telefonate vorgegaukelt, dass ihre Wertgegenstände nicht mehr sicher seien. Sie suggerierten der Seniorin, dass sie ins Visier einer professionellen Einbrecherbande geraten sei. Zum Schutz ihrer Wertsachen sollte sie diese einem Polizeibeamten übergeben, was sie kurz nach 01:00 Uhr im Keller ihres Wohnhauses tat. Der Mann soll etwa 1,68 Meter groß, mit einer grauen Steppjacke und einer schwarzen Wollmütze mit rotem Emblem bekleidet gewesen sein. Er hat braune Augen und sah südostosteuropäisch aus. Er sprach Deutsch ohne auffallenden Akzent und entfernte sich nach der Tat mit seiner Beute zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu der beschriebenen Person geben können, sich unter der Telefonnummer 07141/18-9 zu melden.

Leonberg: Mehrere Betrugsversuche nach gleichem Muster

Im Laufe des Montags kam es darüber hinaus zu mehreren Anrufen nach gleichem Muster im Bereich Leonberg. Da alle bislang bekannten Angerufenen glücklicherweise den miesen Trick erkannten, blieben die Täter erfolglos. Diejenigen Personen, die aktuell ebenso Opfer wurden und sich noch nicht mit der Polizei in Verbindung gesetzt haben, werden gebeten, sich ebenfalls unter der Telefonnummer 07141/18-9 zu melden.

In diesem Zusammenhang wird erneut vor dieser Betrugsmasche gewarnt. Übergeben Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an Unbekannte. Die Polizei fragt sie am Telefon nie zu Ihren finanziellen Verhältnissen und ruft nicht unter der Notrufnummer 110 bei Ihnen an. Sollten Sie sich unsicher sein oder einen derartigen Anruf erhalten haben, verständigen Sie umgehend über den Polizeinotruf die "echte" Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte Sie auch interessieren: