Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

17.06.2019 – 16:56

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots)

   -- 

Friedrichshafen

Ladendiebstahl

Mitarbeiter eines Elektronikfachmarktes im Bodenseecenter erinnerten sich am Freitag an eine Kundin, die dort bereits am 22. Mai unbemerkt mehrere Elektroartikel entwendet hatte. Sie war jedoch durch die Videoüberwachungsanlage des Marktes aufgenommen und aufgezeichnet worden. Als sie am Freitag erneut als Kundin in dem Fachgeschäft auftrat, wurde sie durch das Sicherheitspersonal in ein Büro gebeten. Die Beamten des Polizeireviers Friedrichshafen fanden im Pkw der 33-jährigen Beschuldigten weiteres Diebesgut, das sie offensichtlich am Freitag schon vor ihrer Feststellung erbeutet hatte. Die am 22. Mai entwendeten Gegenstände übergab die 33-Jährige später zu Hause an die Polizei. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen wiederholtem Diebstahl eingeleitet.

Friedrichshafen

Auffahrunfall

Etwa 9.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Freitagnachmittag gegen 15.30 Uhr in der Montfortstraße ereignete. Der 54-jährige Lenker eines Linienbusses war aus Unachtsamkeit auf einen stehenden Renault Megane aufgefahren. Verletzt wurde bei dem Verkehrsunfall niemand.

Friedrichshafen

Verkehrsunsicherer Pkw

Deutliche Mängel, die die Verkehrssicherheit wesentlich beeinträchtigten, wurden an einem BMW festgestellt, den die Polizei am Freitagnachmittag gegen 17.00 Uhr in der Flugplatzstraße überprüfte. An der Vorderachse waren die Reifen bis auf das Metallgewebe abgefahren. Die Reifen der Hinterachse streiften am Radkasten. Leuchten waren überklebt und das veränderte Fahrwerk war nicht durch einen Sachverständigen abgenommen worden. Der BMW wurde sichergestellt, zur Feststellung der Mängel wird ein technisches Gutachten in Auftrag gegeben. Im Handschuhfach des Pkw wurde eine Ampulle mit verbotenen Arzneimitteln aufgefunden. Anzeigen folgen gegen den 28-jährigen Lenker des Pkw und gegen den 25-jährigen Fahrzeughalter.

Friedrichshafen

Auffahrunfall

Etwa 11.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall, der sich am Samstagvormittag gegen 10.30 Uhr auf der Kreisstraße 7726 aus Richtung Meckenbeuren in Richtung Ailingen ereignete. Die 58-jährige Lenkerin eines Toyota fuhr auf der Kreisstraße in Richtung Ailingen und bremste ihren Pkw verkehrsbedingt ab. Der hinterherfahrende, 42-jährige Lenker eines Volvo stieß in Folge Unachtsamkeit auf das Heck des vorausfahrenden Toyota. Verletzt wurde niemand.

Friedrichshafen

Sachbeschädigung an Kfz

Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro entstand an einem Volkswagen Polo, der im Zeitraum von Samstag, 08.06.2019, bis Freitag, 14.06.2019, vor einem Wohngebäude in der Dornierstraße geparkt war. An dem Polo wurde mit einem spitzen Gegenstand die Lackierung der gesamten Beifahrerseite zerkratzt. Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541 701-0.

Friedrichshafen

Brandstiftung an Kfz

Unbekannte Täter setzten am frühen Morgen des heutigen Montag einen in der Gutenbergstraße am Straßenrand abgestellten Pkw Seat in Brand. An dem Pkw wurde an der hinteren rechten Fahrzeugseite der Tankdeckel geöffnet und Kraftstoff entzündet. Der Brand breitete sich bis zum Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichshafen ins Fahrzeuginnere aus, wodurch an dem Pkw Totalschaden entstand. Zeugen, die der Polizei Hinweise zu den Verursachern des Brandes geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541 701-0, zu melden.

Eriskirch

Einbruch in Friseurgeschäft

Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Freitag in die Betriebsräume eines Friseurgeschäfts in der Greuther Straße ein. Nachbarn des Friseurgeschäftes waren gegen 02.15 Uhr auf das Klirren der mit einem Stein eingeworfenen Fensterscheibe aufmerksam geworden. Am Tatort wurde festgestellt, dass die Täter nach der Zerstörung des Fensterglases die Fensterscheibe öffneten. Nach dem Diebstahl von Münzgeld in geringer Höhe aus einem Glasbehältnis verließen die Täter das Geschäft wieder durch das Einstiegsfenster. Hinweise zu diesem Einbruchsdiebstahl erbittet das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541 701- 0.

Kressbronn am Bodensee

Gestürzte Fahrradfahrerin

Eine Fraktur des Handgelenks zog sich eine 72-jährige Fahrradfahrerin zu, die am Freitagnachmittag auf der Langenarger Straße aus Richtung Gohren in Richtung Kressbronn fuhr. Die 72-Jährige fuhr von der Fahrbahn über einen abgesenkten Bordstein auf den Radweg. Beim Überfahren des Bordsteins verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrrad und stürzte.

Immenstaad am Bodensee

Verkehrsunfallflucht

Ein unbekannter Pkw-Lenker stieß am Freitagabend, im Zeitraum von 18.30 bis 20.30 Uhr, gegen einen auf dem Parkplatz in der Strandbadstraße abgestellten, schwarzen Volvo mit Kölner Kennzeichen. An der Frontseite des Volvo entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Das Fahrzeug des Unfallverursachers dürfte weiß lackiert sein, im Bereich der Anstoßstelle wurde eine weiße Lackantragung festgestellt. Der Lenker des Verursacherfahrzeugs setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens zu kümmern. Das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541 701-0, bittet Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang und zum Unfallverursacher geben können, sich dort zu melden.

Tettnang

Gestürzte Fahrradfahrerin

Die 53-jährige Lenkerin eines Fahrrades befuhr den entlang der Bundesstraße 467 verlaufenden Rad- und Gehweg aus Richtung Tettnang in Richtung Liebenau. Auf Höhe Hirschach verlor sie aufgrund eines Fahrfehlers die Kontrolle über ihr Fahrrad und stürzte. Bei dem Sturz zog sie sich leichte Verletzungen zu. Sie trug keinen Fahrradhelm. Am Fahrrad entstand kein Sachschaden.

Salem

Enkeltrick

Ein 87-jähriger Rentner erhielt am Donnerstagnachmittag mehrere Anrufe einer Frau, die sich als die Schwiegermutter seines Sohnes ausgab. Mit der bekannten Betrugsmasche gelang es der Anruferin, den Rentner zu täuschen. Sie gab vor, für den Kauf einer Eigentumswohnung sofort Bargeld zu benötigen. Der Geschädigte übergab schließlich eine größere Bargeldsumme an einen angekündigten Boten, der an der Wohnanschrift des betagten Mannes auftrat. Der Geschädigte beschrieb den Geldabholer als dunkelhäutig und kräftig, 175 - 180 cm groß mit weißer Jacke.

Hinweise und Tipps zur Verhinderung solcher Straftaten stellt die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes im Internet zur Verfügung.

Fundstelle: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/enkeltrick/

Meersburg

Verkehrsunfallflucht

Der unbekannte Lenker eines Pkw touchierte am Freitag, im Zeitraum von 08.00 bis 14.00 Uhr, vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen in der Kurallee auf einem Parkplatz abgestellten, schwarzen Mazda mit Friedrichshafener Kennzeichen. An dem Mazda entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Das unfallverursachende Fahrzeug müsste hell lackiert sein. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens zu kümmern. Hinweise hierzu erbittet der Polizeiposten Meersburg, Tel. 07532 4344-3.

Überlingen

Verkehrsunfallflucht

Der unbekannte Lenker eines Pkw stieß im Zeitraum von Freitag, 13.00 Uhr, bis Samstag, 09.00 Uhr, gegen einen auf einem Stellplatz im Dekan-Schwarz-Weg geparkten Pkw, BMW, Mini mit Friedrichshafener Kennzeichen. Am BMW Mini entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise hierzu erbittet das Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551 804-0.

Rückfragen bitte an:
KHK Herbert Storz, Tel. 07531 995-1015,

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995 -0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz