Das könnte Sie auch interessieren:

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

16.05.2019 – 15:27

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots)

Friedrichshafen

Verkehrskontrollen

Am Mittwoch wurden durch Beamte des Polizeireviers Friedrichshafen Verkehrsüberwachungsmaßnahmen im Stadtgebiet durchgeführt. Am Vormittag wurde in der Zeit zwischen 7 und 8.45 Uhr das Hauptaugenmerk auf den Pkw-Verkehr gelegt, hier mussten 15 Verstöße gegen die Gurtanlegepflicht festgestellt und gebührenpflichtig verwarnt werden. Gegen vier Fahrer, die während der Fahrt mit ihrem Handy telefonierten, wurden Ordnungswidrigkeitenanzeigen vorgelegt, die Betroffenen müssen sich auf ein Bußgeld in Höhe von 100 Euro sowie einen Punkt in Flensburg einstellen. In den Abendstunden zwischen 20.45 und 23.30 Uhr wurde verstärkt der Fahrradverkehr überwacht. Hier wurden insgesamt 15 Verstöße festgestellt und gebührenpflichtig geahndet, neben Fahren ohne Licht, der Nichtbenutzung vorhandener Radwege sowie Fahren entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung mussten hier die Benutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt sowie die Missachtung des Rotlichts an Ampeln beanstandet werden.

Friedrichshafen

Verkehrsunfall

Leichte Verletzungen zog sich ein 24-jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend kurz vor 20 Uhr bei einem Verkehrsunfall am Alfred-Colsman-Platz zu. Ein 19-jähriger Pkw-Lenker wollte aus dem Riedleparktunnel kommend in den Kreisverkehr einfahren und übersah hierbei den bereits im Kreisel befindlichen, vorfahrtsberechtigten Radler. Durch die folgende Kollision stürzte der 24-Jährige und verletzte sich hierdurch leicht. Er wurde vorsorglich vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 Euro.

Friedrichshafen

Verkehrsunfall

Leicht verletzt wurde ein 80-jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen gegen 9.30 Uhr in der Ravensburger Straße. Der Mann transportierte während der Fahrt auf seinem Gepäckträger eine leere Getränkekiste und geriet vermutlich aus Unachtsamkeit mit dem Vorderrad an die Bordsteinkante. Hierdurch kam er ins Schlingern und stürzte schließlich. Der 80-Jährige wurde vorsorglich vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

Friedrichshafen

Unfallflucht

Unerlaubt von der Unfallstelle entfernte sich ein unbekannter Fahrzeuglenker, nachdem er in der Zeit zwischen Dienstag, 18.45 Uhr und Mittwoch, 8 Uhr, einen in der Glärnischstraße geparkten VW vermutlich beim Vorbeifahren gestreift und dabei nicht unerheblich beschädigt hatte. Zeugenhinweise erbittet das Polizeirevier Friedrichshafen unter Tel. 07541/701-0.

Friedrichshafen

Einbruch

Ein unbekannter Täter brach in der Zeit von Dienstag, 18 Uhr, bis Mittwoch, 10 Uhr, in ein Geschäft in der Friedrichstraße ein. Der Unbekannte verschaffte sich durch ein Fenster gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten und durchsuchte diese vermutlich nach Bargeld. Er entwendete eine elektrische Kasse mit einem niedrigen dreistelligen Geldbetrag darin. Das Polizeirevier Friedrichshafen bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 07541/701-0.

Friedrichshafen

Einbrüche in Gartenlauben

In die Geräteschuppen mindestens dreier Gartenlauben im Manzeller Hölzle verschaffte sich ein Unbekannter in der Zeit zwischen Dienstag, 18 Uhr, und Mittwoch, 17 Uhr, unbefugt Zutritt. In mindestens zwei Fällen brach er die Türen dabei mittels körperlicher Gewalt auf. Entwendet wurde nach ersten Erkenntnissen in allen Fällen nichts. Sachdienliche Hinweise erbittet das Polizeirevier Friedrichshafen unter Tel. 07541/701-0.

Friedrichshafen

Politisch motivierte Sachbeschädigung

Unbekannte sprühten in der Zeit von Dienstag auf Mittwoch mehrere Hakenkreuze sowie verbotene Buchstabenkombinationen der NS-Zeit auf die Wände des ehemaligen Wasserturms im Riedlewald sowie auf einen in der Nähe befindlichen Mülleimer. In der Sache ermittelt jetzt die Kriminalpolizei und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 07541/701-0.

Tettnang

Verkehrsunfall

Drei beschädigte Fahrzeuge und Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 5.500 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Mittwochnachmittag gegen 15.15 Uhr an der Einmündung der Martin-Luther-Straße in die Lindauer Straße ereignet hat. Den ersten Ermittlungen der Polizei zufolge verwechselte eine 20-jährige Pkw-Lenkerin, welche die Lindauer Straße stadtauswärts befuhr, vermutlich die Grün zeigende Ampel der Rechtsabbiegerspur mit ihrer eigenen, Rot zeigenden Ampel der Geradeausspur und fuhr in die Einmündung ein, obwohl zu dieser Zeit der von rechts kommende Verkehr aus der Martin-Luther-Straße Grün hatte. Die 20-Jährige streifte sowohl einen Sattelzug als auch einen Pkw, welche beide auf unterschiedlichen Fahrspuren aus der Martin-Luther-Straße in die Kreuzung einfuhren. Dem 73-jährigen Sattelzuglenker gelang es noch, durch eine Vollbremsung eine schwerere Kollision zu verhindern. Hierdurch wurde jedoch am Führerhaus eine Hydraulikleitung beschädigt, aus welcher Öl auslief, das durch Mitarbeiter des Bauhofs beseitigt werden musste. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs bittet die Polizei Zeugen des Verkehrsunfalls, sich beim Polizeiposten Tettnang unter Tel. 07542/93710 zu melden.

Neukirch

Fahren unter Alkoholeinwirkung

Leicht unter Alkoholeinwirkung stand ein 44-jähriger Pkw-Lenker, den eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Friedrichshafen am Mittwochabend gegen 23.15 Uhr in Neukirch kontrollierte. Nachdem ein Atemalkoholtest den anfänglichen Verdacht der Beamten bestätigte, veranlassten sie bei dem Autofahrer die ärztliche Entnahme einer Blutprobe. Ihn erwartet ein empfindliches Bußgeld sowie ein Fahrverbot.

Überlingen

Verstoß gegen das Waffengesetz

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle überprüfte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Überlingen am Mittwochvormittag am Schättlisberg einen 65-jährigen Motorrollerfahrer. Hierbei entdeckten die Beamten im Helmfach unter dem Sitz einen beidseitig geschliffenen Dolch. Da das Mitführen eines derartigen Stichwerkzeugs einen Verstoß gegen das Waffengesetz darstellt, gelangt der 65-Jährige nun entsprechend zur Anzeige. Die Stichwaffe wurde einbehalten.

Überlingen

Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag kurz nach 15.30 Uhr in der Hochbildstraße. Der 43-jährige Lenker eines Lkw musste vor der Einfahrt in den Kreisverkehr in Höhe Obertorstraße verkehrsbedingt abbremsen. Dies erkannte ein nachfolgender 63-jähriger Lastzugfahrer zu spät und fuhr auf. Verletzt wurde niemand.

Überlingen

Verkehrsunfall

Insgesamt vier beschädigte Fahrzeuge und Sachschaden in Höhe von etwa 8.500 sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochmorgen gegen 07.45 Uhr auf der L 200a am Kreisverkehr Rengoldshausen. Eine 74-jährige Autofahrerin erkannte zu spät, dass vor ihr drei Pkw verkehrsbedingt anhielten, fuhr hinten auf und schob alle Fahrzeuge aufeinander. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge wurde niemand verletzt. An allen beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden, einer der Wagen wurde so schwer beschädigt, dass er von einem Abschleppdienst abtransportiert werden musste.

Überlingen-Deisendorf

Sachbeschädigung an Kfz

An mindestens zwei auf einem Parkplatz in der Riedbachstraße abgestellten Pkw beschädigte ein bislang Unbekannter im Laufe des Mittwochvormittags die Mercedes-Embleme, indem er versuchte, diese abzureißen. Hierdurch entstand nicht unerheblicher Sachschaden. Das Polizeirevier Überlingen ermittelt.

Salem

Brandeinsatz

Zu einem Brandeinsatz wurden die Freiwillige Feuerwehr Salem, der Rettungsdienst sowie die Polizei am frühen Donnerstagmorgen gegen 04.30 Uhr in die Straße "In Oberwiesen" gerufen. In einem Industriebetrieb waren Werkstücke in einem Ofen aus ungeklärter Ursache in Brand geraten. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden, die Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt.

Stetten

Verkehrsunfall

Leichte Verletzungen zog sich ein 66-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend gegen 22.45 Uhr auf der K 7747 zwischen Riedetsweiler und Stetten zu. Der Mann befuhr innerhalb einer Radsportgruppe die Kreisstraße in Richtung Stetten und verlor mutmaßlich aus Unachtsamkeit die Kontrolle über sein Rad. Beim Versuch, das Fahrrad daraufhin abzubremsen, stürzte er über den Lenker nach vorne auf die Fahrbahn. Der 66-Jährige, der einen Fahrradhelm trug, verletzte sich im Gesicht und wurde von einem hinzugerufenen Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Rückfragen bitte an:
PHK Oliver Weißflog, Tel. 07531/995-1012

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz