Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

09.05.2019 – 12:45

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots)

Friedrichshafen

Einbrecher gestellt

Auf frischer Tat festgenommen werden konnte ein 38-jähriger Mann, welcher in der vergangenen Nacht gegen Mitternacht in das Getränkelager eines Lebensmitteldiscounters im Bodenseecenter eingebrochen war. Nachdem die Auslösung der Alarmanlage einen Sicherheitsdienst sowie die Polizei alarmiert hatte, wurde das Lager unter Einsatz mehrerer Streifenwagenbesatzungen durchsucht. Hierbei konnte der 38-Jährige hinter einem Stapel Leergut kauernd und aus einer Flasche trinkend festgestellt und widerstandslos festgenommen werden. Der offenbar wohnsitzlose Mann gelangt nun entsprechend zur Anzeige.

Friedrichshafen

Unfallbeteiligter gesucht

Nicht den Verursacher, sondern den Geschädigten eines Verkehrsunfalls sucht das Polizeirevier Friedrichshafen in diesem Fall. Wie eine 21-jährige Pkw-Lenkerin mitteilte, sei sie am Mittwochnachmittag gegen 16.30 Uhr auf dem Parkplatz am Krankenhaus beim Ausparken gegen einen hinter ihr abgestellten Wagen gefahren und habe diesen dadurch beschädigt. Bei dem geschädigten Fahrzeug soll es sich um einen roten VW Caddy handeln, welcher im Bereich des vorderen linken Kotflügels eine Eindellung aufweisen müsste. Der betreffende Fahrzeughalter wird gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen unter Tel. 07541/701-0 zu melden.

Friedrichshafen

Verkehrsunfall

Leichte Verletzungen zog sich eine 19-jährige Fahrradfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen gegen 8 Uhr in der Schnetzenhauser Straße zu. Die Zweiradlenkerin kam vermutlich aus Unachtsamkeit mit den Rädern gegen den Bordstein und stürzte hierdurch. Sie zog sich Schürfwunden und Prellungen zu.

Überlingen

Einbruchsversuch

Ein unbekannter Täter versuchte in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch über einen Tiefgaragenzugang in ein Gebäude an der Nußdorfer Straße einzudringen. Der Unbekannte hebelte ein Schließblech der Zugangstüre auf, die Tür hielt dem Angriff jedoch stand, sodass ein Zutritt in die Räumlichkeiten nicht gelang. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Sachdienliche Hinweise werden an das Polizeirevier Überlingen unter Tel. 07551/804-0 erbeten.

Überlingen

Betrugsversuch

Am Mittwochvormittag wurde eine 78-jährige Frau beinahe Opfer eines Betruges. Bei der Frau öffnete sich am PC plötzlich ein Pop-Up-Fenster, in welchem ihr mitgeteilt wurde, dass ein Sicherheitsproblem vorliege und sie sich telefonisch unter einer angegebenen Telefonnummer melden solle. Die 78-Jährige rief an und wurde von einer angeblichen Microsoft-Mitarbeiterin angewiesen, eine Abfolge von Vorgängen an ihrem Computer durchzuführen, möglicherweise um - wie bei derartigen Betrugsversuchen üblich - einen Fernzugriff auf den Rechner einzurichten. Nachdem der Seniorin das Ganze nach und nach komisch vorkam und sie der Mitarbeiterin am Telefon mit der Polizei drohte, wurde das Telefonat unmittelbar beendet. Ein finanzieller Schaden konnte somit in letzter Sekunde vermutlich verhindert werden. Die Polizei weist auf diese aktuell weit verbreitete Betrugsmasche hin. Informationen zu dieser und zu weiteren bekannten Betrugsphänomenen und Tipps, wie man sich vor finanziellem Schaden schützen kann, finden sich auf den Seiten der Polizeilichen Kriminalprävention unter www.polizei-beratung.de.

Überlingen

Verkehrsunfall

Eine Leichtverletzte sowie Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, welcher sich am Mittwochabend gegen 22.15 Uhr am Kreisverkehr Lippertsreuter Straße / Abigstraße ereignet hat. Ein 52-jähriger Pkw-Lenker wollte in den Kreisverkehr einfahren, übersah hierbei den bereits im Kreisel befindlichen, vorfahrtsberechtigten Pkw eines 18-jährigen Mannes und prallte in die Beifahrerseite des Fahrzeugs. Hierdurch wurde die im Wagen des 18-Jährigen mitfahrende 19-jährige Beifahrerin leicht verletzt.

Überlingen

Verkehrsunfall

Leichte Verletzungen zog sich ein 37-jähriger Pkw-Lenker bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag gegen 14.30 Uhr auf der L 200 zwischen Lippertsreute und der Müllumladestation zu. Der Mann war zwischen dem MTU-Logistikzentrum und der Abzweigung zur Mülldeponie vermutlich aus Unachtsamkeit mit seinem Fahrzeug zunächst zu weit nach rechts gekommen, überfuhr einen Leitpfosten, streifte eine Leitplanke und kam schließlich nach links von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stillstand. Der 37-Jährige zog sich mehrere Schürfwunden zu und begab sich selbständig zur Behandlung in ein Krankenhaus. An den Verkehrseinrichtungen entstand Sachschaden von etwa 5.000 Euro, die Beschädigungen am Fahrzeug des Unfallverursachers dürften sich auf etwa 7.000 Euro belaufen.

Frickingen

Diebstahl aus Pkw

Aus einem unverschlossenen Pickup entwendete ein unbekannter Täter am Mittwochabend im Zeitraum zwischen 20 und 22 Uhr in der Kirchstraße Kleingeld aus der Mittelkonsole. Das Polizeirevier Überlingen bittet zu dem Diebstahl um Zeugenhinweise unter Tel. 07551/804-0 und weist in diesem Zusammenhang darauf hin, Kraftfahrzeuge selbst bei nur kurzzeitiger Abwesenheit stets abzuschließen, um keine unnötigen Tatgelegenheiten zu bieten.

Markdorf

Unfallflucht

Ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro zu kümmern, entfernte sich ein unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwochvormittag gegen 08.15 Uhr unerlaubt vom Unfallort in der Zeppelinstraße. Den Angaben einer 50-jährigen Pkw-Lenkerin zufolge habe diese sich zum Unfallzeitpunkt im Kreisverkehr Zeppelinstraße / Rudolf-Diesel-Straße befunden, als der Unbekannte mit einem dunkelfarbenen SUV aus Richtung Stadtmitte kommend ebenfalls in den Kreisverkehr einfuhr und ihren Pkw auf Höhe der hinteren rechten Fahrzeugtüre rammte. Der Unbekannte sei dann einfach weitergefahren, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen. Das Polizeirevier Überlingen bittet Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, sich unter Tel. 07551/804-0 zu melden.

Owingen

Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwochvormittag gegen 08.45 Uhr auf der K 7788 zwischen Taisersdorf und Owingen. Der 44-jährige Lenker eines Klein-Lkw wollte einen vor ihm fahrenden 24-jährigen Traktorfahrer überholen, als dieser den Angaben des 44-Jährigen zufolge unvermittelt nach links abbog und hier mit dem Kleintransporter kollidierte. Der 24-Jährige gab seinerseits bei der Unfallaufnahme an, die Abbiegeabsicht rechtzeitig durch Blinken angekündigt zu haben. Der Klein-Lkw musste nach dem Unfall abgeschleppt werden, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Rückfragen bitte an:
PHK Oliver Weißflog, Tel. 07531/995-1012

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz