Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

09.04.2019 – 15:31

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots)

Allensbach

Nach Streifvorgang geflüchtet

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montagmorgen gegen 08.30 Uhr auf der B 33 bei Allensbach ereignet hat und bei dem ein Sachschaden von rund 5.000 Euro entstanden ist. Die 30-jährige Lenkerin eines Alfa-Romeo hatte die Bundesstraße von Konstanz kommend in Richtung Singen befahren, als in Höhe der Anschlussstelle Allensbach-Mitte unvermittelt ein unbekannter Lkw-Fahrer vom Beschleunigungsstreifen auf die B33 auffuhr. Er touchierte dabei den Pkw der Frau und setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden zu kümmern. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem großen, dunkelblauen Lkw oder dessen Fahrer geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Autos beschädigt

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer Reihe von Sachbeschädigungen, die unbekannte Täter vermutlich in der Nacht zum vergangenen Freitag in der Bücklestraße und der näheren Umgebung begangen haben. Die Unbekannten besprühten nicht nur sechs in der Bücklestraße abgestellte Autos mit neongrüner Farbe, sondern auch eine Vielzahl von Hauswänden, Hydranten, Beschilderungen, Müllbehältnisse und Zäune mit einfachen Strichen, Punkten, Schimpfwörtern und dem Schriftzug "HYDRAKARMA". Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges im Bereich Bückle-/Steinstraße beobachtet haben oder selbst geschädigt wurden und dies noch nicht angezeigt haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Gestürzter Radfahrer

Mit einer Platzwunde am Kopf musste ein 20-jähriger Radfahrer heute Morgen gegen 05.30 Uhr nach einem Verkehrsunfall in der Schottenstraße vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der junge Mann hatte die Radfahrbrücke in Richtung Schottenstraße befahren und war beim dortigen Kreisverkehr auf der regennassen Fahrbahn mit seinem Fahrrad gestürzt.

Radolfzell

Versuchter Einbruch

Vermutlich in der Nacht von vergangenem Freitag auf Samstag hat ein unbekannter Täter versucht, die Tür eines Cafés in der Friedrich-Werber-Straße aufzuhebeln, was ihm aber nicht gelang. Dennoch beläuft sich der angerichtete Sachschaden auf rund 200 Euro. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, in Verbindung zu setzen.

Radolfzell

Nach Unfall weitergefahren

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Montagabend gegen 17.00 Uhr auf der B 33 neu bei Radolfzell ereignet hat. Der 28-jährige Lenker eines Lastzuges hatte die rechte Fahrspur in Richtung Radolfzell befahren, als eine unbekannte Autofahrerin, die vor ihm fuhr, ihre Geschwindigkeit verringerte. Der Lkw-Lenker wechselte deshalb auf die linke Fahrspur, um die Autofahrerin zu überholen. Diese beschleunigte jedoch wieder ihr Fahrzeug, weshalb der 28-Jährige auf den rechten Fahrstreifen zurückwechselte. Kurze Zeit später geriet die Frau mit ihrem Auto ins Schleudern und bremste stark ab. Während der Lastzugfahrer durch eine Gefahrenbremsung sein Fahrzeug noch rechtzeitig zum Stehen bringen konnte, prallte ein hinter ihm fahrender 24-jähriger Lenker eines Lieferwagens trotz Vollbremsung auf den Lkw-Anhänger. Die Fahrerin des älteren, weißen Daimler-Benz hielt nach etwa 100 Metern in einer Nothaltebucht an, fuhr dann jedoch weiter, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Bei dem Auffahrunfall entstand ein Gesamtsachschaden von rund 5.000 Euro. Personen, die Hinweise zu der älteren Fahrerin des Pkw geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden.

Singen

Durch Kreisverkehr gedriftet

Wegen Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung ermittelt die Polizei gegen einen 21-jährigen Autofahrer, der am späten Montagabend gegen 22.30 Uhr mit seinem BMW durch den Kreisverkehr Georg-Fischer-/Güterstraße driftete und dabei eine 23-jährige Pkw-Lenkerin gefährdete. Diese hatte sich bereits im Kreisel befunden und zur Verhinderung einer Kollision eine Vollbremsung durchführen müssen. Eine Streifenwagenbesatzung, die den Vorfall gesehen hatte, konnte den jungen Mann kurze Zeit später auf dem Gelände einer Tankstelle kontrollieren.

Singen

Autoscheibe eingeschlagen

In der Zeit von Samstagnacht, 00.00 Uhr, bis Montagmorgen, 08.00 Uhr, hat ein unbekannter Täter an einem in Höhe des Gebäudes Hauptstraße 31 abgestellten Daimler-Benz die Heckscheibe eingeschlagen und einen Sachschaden von mehreren hundert Euro angerichtet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Hauptstraße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, aufzunehmen.

Singen

Polizei nimmt Betrunkenen in Gewahrsam

Über drei Promille ergab der Alkoholtest eines 53-Jährigen, der am Montagabend von Passanten auf dem Gehweg der Hauptstraße liegend angetroffen wurde. Nachdem der Mann aggressiv auf die Verständigung des Rettungsdienstes reagiert und sich stark torkelnd entfernt hatte, nicht ohne Passanten anzupöbeln, konnte er wenig später von einer Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers angetroffen werden. Da sich der Betrunkene auch gegenüber den Beamten wenig kooperativ verhielt, brachten ihn die Polizisten zur Dienststelle, wo er auf richterliche Anordnung die Nacht im Polizeigewahrsam verbrachte.

Singen

Vorfahrt missachtet

Einen leicht Verletzten und Sachschaden von rund 10.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Montagabend kurz vor 17 Uhr an der Kreuzung Grubwaldstraße/Gaisenrain. Der 24-jährige Lenker eines VW Golf hatte die Kreuzung von der Straße "Gaisenrain" kommend geradeaus überqueren wollen und hierbei den Vorrang eines von links kommenden 47-jährigen Renault-Fahrers missachtet. Beim Zusammenstoß der beiden Autos erlitt dieser leichte Verletzungen, lehnte jedoch eine Behandlung durch den Rettungsdienst ab. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Pkw mussten von Abschleppfirmen aufgeladen und abtransportiert werden.

Singen

Fenster eingeworfen

Auf der Rückseite eines Schulgebäudes in der Münchriedstraße hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum heutigen Dienstag einen Kanaldeckel, den er auf dem Fußgängerweg zwischen der Ach und dem Schulgebäude ausgehoben hatte, gegen ein Fenster geschleudert. Dabei wurde die äußere Scheibe zertrümmert und ein Sachschaden von rund 600 Euro angerichtet. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges bei der Schule beobachtet haben, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, aufzunehmen.

Singen

Bei Rollerdiebstahl ertappt

Beim Versuch, einen unverschlossen vor einem Wohngebäude in der Hardenbergstraße abgestellten Motorroller zu entwenden, sind drei 14-Jährige am Montagabend gegen 16.40 Uhr von einem Hausbewohner bemerkt worden. Als das Trio den Roller aus der Garagenzufahrt schob, lief der jugendliche Zeuge hinterher und stellte die Tatverdächtigen. Nach der Feststellung ihrer Personalien wurden die 14-Jährigen den Eltern übergeben. Die Ermittlungen der Polizei zu den Tatbeteiligungen dauern an.

Singen

Auto gestreift

Zwischen Samstagabend, 18 Uhr, und Montagmittag, 12 Uhr, hat ein unbekannter Fahrzeuglenker einen am rechten Fahrbahnrand der Straße Oberzellerhau gegenüber dem Seniorenheim abgestellten BMW X1 gestreift und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von mehreren hundert Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Singen, Tel. 07731/888-0, entgegen.

Rielasingen-Worblingen

Straßenlaternen demoliert

Sachschaden von mehreren tausend Euro haben unbekannte Täter angerichtet, die vermutlich in der Nacht zum Sonntag die Glaseinfassungen von insgesamt sechs am Rad- und Fußweg zwischen Arlen und Worblingen aufgestellten Straßenlaternen durch Steinwürfe zertrümmerten. Personen, die am Samstag bzw. Sonntag Verdächtiges auf dem Aachuferweg beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Rielasingen-Worblingen, Tel. 07731/917036, zu melden.

Gottmadingen

In Schulhaus eingestiegen

Vermutlich durch ein nicht verriegeltes Fenster ist ein unbekannter Täter zwischen Freitagmittag, 12 Uhr, und Samstagmorgen, 9 Uhr, in das Gebäude der Grundschule Randegg in der Grenzlandstraße eingestiegen, hat die Tür eines Raumes aufgehebelt und anschließend die Seitenwand eines PC aufgebogen. Aus diesem baute der Einbrecher verschiedene Teile aus. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges bei der Schule beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Gottmadingen, Tel. 07731/143720, in Verbindung zu setzen.

Hilzingen

Einbruch in Gemeinschaftsschule

In der Nacht zum Montag ist ein unbekannter Täter durch eine zuvor aufgebrochene Tür in die Gemeinschaftsschule in der Hauptstraße eingedrungen und hat in dem Gebäude einen Raum aufgehebelt, wo verschiedene Behältnisse durchwühlt wurden. Neben vorgefundenem Bargeld entwendete der Unbekannte auch zwei Laptops der Marke HP. Auch in diesem Fall bittet der Polizeiposten Gottmadingen, Tel. 07731/143720, um sachdienliche Hinweise.

Stockach

Widerstand gegen Polizeibeamte

Als Beamte des Polizeireviers beim Kreisverkehr B 313/Johann-Glatt-Straße am späten Montagabend gegen 22.50 Uhr Verkehrskontrollen durchführten und einen 24-jährigen Pkw-Lenker überprüften, mischte sich der 21-jährige Beifahrer in das Kontrollgespräch ein. Nachdem er von einem der Polizisten aufgefordert wurde, die Kontrolle nicht zu stören, fing der junge Mann an, das Gespräch und die polizeilichen Kontrollmaßnahmen mit seinem Handy aufzunehmen. Obwohl der 21-Jährige mehrfach darauf hingewiesen wurde, dies zu unterlassen, folgte der Mann nicht den Anweisungen. Er wollte sich in der Folge nicht ausweisen und verweigerte die Aushändigung des Handys als Beweismittel. Nach der Beschlagnahmeanordnung der Staatsanwaltschaft mussten die Polizisten den 21-Jährigen festhalten, um ihm das Handy abzunehmen. Der junge Mann hat sich nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes zu verantworten.

Stockach

Alkoholisierte Mädchen festgestellt

Nach dem Hinweis einer Verkehrsteilnehmerin konnten Beamte des Polizeireviers am Montagnachmittag gegen 16 Uhr zwei 14-jährige Mädchen auf dem Parkplatz eines Einkaufmarkts in der Straße "Stegwiesen" antreffen, die deutlich alkoholisiert waren. Die Jugendlichen, deren Alkoholtest über 1,2 und 0,8 Promille ergab, wurden anschließend ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Wie die Polizisten in Erfahrung brachten, war den Mädchen der Alkohol von einem 16-Jährigen besorgt worden. Dieser hat sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Jugendschutzgesetz zu verantworten.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz