Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

25.03.2019 – 15:46

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots)

   -- 

Friedrichshafen

Alkoholisierte Autofahrerin

Nahezu 1,8 Promille ergab der Alkoholtest einer 24-jährigen Pkw-Lenkerin, die am frühen Sonntagmorgen gegen 04.20 Uhr von Beamten des Polizeireviers in der Meistershofener Straße kontrolliert wurde. Die Polizisten veranlassten bei der jungen Frau die Entnahme einer Blutprobe und untersagten die Weiterfahrt.

Friedrichshafen

Tätliche Auseinandersetzung

Zu einer mit einer Metallstange randalierenden Person wurde die Polizei in der Nacht zum Sonntag zum Stadtbahnhof gerufen. Der deutlich alkoholisierte Mann konnte wenig später von einer Streife der Bundespolizei am Franziskusplatz mit diversen Blessuren angetroffen werden. Wie sich herausstellte, war der 23-Jährige aus einer Gruppe heraus, die ihn aufgefordert hatte, das Randalieren zu unterlassen, zu Boden gestoßen worden. Hierbei erlitt er Verletzungen im Gesicht. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Friedrichshafen

Verkehrsunfallflucht

Beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Nacht zum Sonntag zwischen 20 Uhr und 00.30 Uhr gegen den vorderen rechten Kotflügel eines auf dem Mediamarkt-Parkplatz beim Bodenseecenter abgestellten Fiat Tipo geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 3.000 Euro zu kümmern.

Langenargen

Nach Streifvorgang davongefahren

Wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle ermittelt die Polizei gegen einen 47-jährigen Autofahrer, der am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr beim Rückwärtsrangieren einen am rechten Fahrbahnrand des Steigweges abgestellten Skoda streifte und anschließend weiterfuhr, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von nahezu 1.000 Euro zu kümmern. Kurze Zeit später kam der Verursacher an die Unfallstelle zurück, bestritt aber, den Unfall verursacht zu haben. Ein Zeuge hatte jedoch den Unfall beobachtet und die Geschädigte informiert.

Meckenbeuren

Ungebremst aufgefahren

Als ein 28-jähriger Pkw-Lenker am Samstagabend gegen 19.40 Uhr die Hauptstraße in Richtung Friedrichshafen befuhr und an der Einmündung zum Riedweg nach links abbiegen wollte, bemerkte eine hinter ihm fahrende 72-jährige Autofahrerin zu spät, dass ihr Vordermann wegen des Gegenverkehrs anhalten musste. Sie prallte deshalb nahezu ungebremst auf den Pkw des 28-Jährigen. Eine hinter der Pkw-Lenkerin fahrende 24-jährige Autofahrerin konnte auch nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr leicht auf das Fahrzeug der 72-Jährigen auf. Diese erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und musste vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Meckenbeuren

Pedelec-Fahrer stößt mit Radfahrer zusammen

Leichte Blessuren haben sich ein 84-jähriger Pedelec-Fahrer und ein 26-jähriger Rennradfahrer am Sonntagabend gegen 17.00 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Hauptstraße zugezogen. Der junge Mann hatte mit seiner Begleiterin nebeneinander den Radweg in Richtung Ravensburg befahren, als ihnen der Pedelec-Fahrer entgegenkam. Während der 26-Jährige deshalb seine Begleiterin überholte und sie nun hintereinander fuhren, verlor der 84-Jährige die Kontrolle über sein Pedelec und prallte frontal mit dem Radfahrer zusammen.

Tettnang

Motorradfahrerin stürzt

Zum Glück nur leichtere Verletzungen erlitt eine 36-jährige Motorradfahrerin bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstagnachmittag gegen 16.30 Uhr auf der K 7717 ereignete. Die Frau hatte mit ihrer Maschine die Kreisstraße von Siggenweiler kommend in Richtung Obereisenbach befahren und war in einer Rechtskurve aus bislang nicht geklärter Ursache nach rechts von der Straße abgekommen. Dort geriet die 36-Jährige mit ihrem Motorrad auf den Grünstreifen und stürzte. Die Frau wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An ihrer Maschine entstand Sachschaden von rund 3.000 Euro.

Neukirch

Polizei stellt Motorroller sicher

Deutlich zu schnell fuhr ein Motorroller, dessen 18-jähriger Fahrer Beamten des Polizeireviers Friedrichshafen am Samstagnachmittag auf der L 333 bei Neukirch aufgefallen war. Bei der Überprüfung des jungen Mannes, den sie kurze Zeit später an seiner Wohnadresse antreffen konnten, und seines Fahrzeuges, stellte sich heraus, dass das Zweirad deutlich über die erlaubte bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h fuhr. Der 18-Jährige hat sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten.

Markdorf

Geparktes Auto angefahren

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am vergangenen Samstagvormittag zwischen 10.45 und 11.15 Uhr gegen einen auf dem Parkplatz eines Baumarkts in der Straße "Oberfischbach" abgestellten VW Touareg geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von nahezu 5.000 Euro zu kümmern. Personen, die im fraglichen Zeitraum den Unfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, zu melden.

Uhldingen-Mühlhofen

Auto gestreift

Beim Vorbeifahren hat ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Nacht zum Samstag zwischen 22 Uhr und 10 Uhr einen in Höhe des Gebäudes Hallendorfer Straße 7c geparkten Audi A4 gestreift und ist anschließend davongefahren, ohne sich um den Fremdschaden von rund 4.000 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551/804-0, entgegen.

Überlingen

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

Mit einem Vollstreckungshaftbefehl gesucht wurde ein 24-jähriger Mann, der am vergangenen Freitagnachmittag von Beamten des Polizeireviers beim Busbahnhof kontrolliert wurde. Die Polizisten hatten bei dem jungen Mann nicht nur zwei Marihuanablüten aufgefunden und sichergestellt, sondern auch feststellen können, dass dieser noch eine Geldstrafe von 1.200 Euro bzw. eine Ersatzfreiheitsstrafe von 40 Tagen offen hatte. Nachdem der 24-Jährige den Geldbetrag von seinem Arbeitgeber besorgen konnte, wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Dennoch hat er sich wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten.

Owingen

Führerschein weg

Deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Überlingen bei einem 53-jährigen Autofahrer fest, den sie in der Nacht zum Sonntag gegen 02.15 Uhr in Owingen kontrollierte. Die Beamten veranlassten bei dem Pkw-Lenker, der einen Alkoholtest verweigerte, im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe, untersagten die Weiterfahrt und beschlagnahmten den Führerschein.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell