Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

18.02.2019 – 13:43

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots)

   -- 

Sigmaringendorf/Sigmaringen

Zeugenaufruf

Die Polizei sucht Zeugen, die sich am Samstag, 02.Februar gegen 14.45 Uhr auf dem Bahnhof in Sigmaringendorf befanden und/oder um diese Zeit mit der Regionalbahn nach Sigmaringen fuhren. Laut einem Zeugen sollen sich drei bis vier Jugendliche auf dem Bahnhof in Sigmaringen lautstark um Geld gestritten haben. Mehrere bisher unbekannte Passanten haben dann auf die Jugendliche verbal eingewirkt, bevor diese anschließend mit der Regionalbahn nach Sigmaringen fuhren. Auch hier soll es auf dem Bahnhof zwischen den Jugendlichen zu lauten Wortgefechten gekommen sein. Personen, welche die Vorfälle beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, zu melden. Besonders die Zeugen, die beruhigend in Sigmaringendorf auf die Jugendlichen eingewirkt haben, werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Sigmaringen

Nach Parkrempler geflüchtet

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kam es am Samstag zwischen 10.15 Uhr und 12.15 Uhr auf dem ersten Parkdeck eines Lebensmittelgeschäftes in der Georg-Zimmerer-Straße zu einem Sachschaden von über 3.500 Euro. Ein unbekannter Fahrzeuglenker war gegen einen abgestellten Audi geprallt und anschließend weitergefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Personen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, zu melden.

Sigmaringen

Unfallflucht nach Parkrempler

Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Fahrzeuglenker am Samstag zwischen 10.30 Uhr und 12.15 Uhr in der Straße "In der Au" begangen hat. Der Unbekannte streifte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes abgestellten Audi und fuhr anschließend davon, ohne sich um den angerichteten Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, entgegen.

Sigmaringen

Zwei Diebstähle aus Pkw

Vermutlich auf Bargeld hatte es ein unbekannter Täter abgesehen, der in der Nacht von Freitag auf Samstag an zwei Pkw die Scheibe eingeworfen und die darin befindliche Tasche bzw. den Geldbeutel durchsucht hat. Ein Auto war auf dem Parkplatz des Friedhofes in der Badstraße abgestellt gewesen, das andere Fahrzeug war in der Friedhofstraße geparkt. Zeugen, die in dem Zeitraum Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, zu melden.

Sigmaringen

Pkw-Lenker übersieht Radfahrer und flüchtet - Zeugenaufruf

Bereits am Freitag, 01. Februar gegen 08.30 Uhr hatte sich ein Verkehrsunfall in der Hohenzollernstraße ereignet. Ein unbekannter Fahrzeugführer eines silbernen Pkw hatte einen auf dem Radstreifen fahrenden 16-jährigen Radfahrer übersehen und angefahren. Beim Sturz verletzte sich der Jugendliche leicht. Ohne sich um den Verletzten zu kümmern, fuhr der Unbekannte in Richtung Krankenhaus davon. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104, zu wenden.

Meßkirch

Körperverletzung

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 22-Jährigen, der am Sonntagmorgen gegen 03.30 Uhr eine Gaststättenbesucherin verletzte. Nach bisherigen Erkenntnissen waren Samstagnacht der 22-Jährige mit seinem Begleiter von dem Gaststätteninhaber aus einem Lokal in der Hauptstraße verwiesen worden, nachdem sie zuvor eine Angestellte belästigt hatten. Etwa drei Stunden später erschien der junge Mann gegen 03.30 Uhr mit einer mehrköpfigen Personengruppe, die versuchten gewaltsam in das Lokal zu gelangen. Der Inhaber und einige der Gäste wollten dies durch Zuhalten der Eingangstüre verhindern. Während dem Gerangel an der Eingangstür warf der 22-jährige Mann einen Aschenbecher aus Glas nach dem Gaststättenbetreiber. Er verfehlte diesen, traf stattdessen eine unbeteiligte Gaststättenbesucherin am Kopf und verletzte sie hierbei. Vom Rettungsdienst musste die Frau zur genaueren Untersuchung in Krankenhaus gebracht werden.

Ostrach

Auffahrunfall

Sachschaden von rund 6.000 Euro ist die Folge eines Auffahrunfalls am Freitag gegen 18.45 Uhr auf der L 286. Ein 38-jähriger VW-Lenker war vermutlich aufgrund Unachtsamkeit auf den Audi einer 34-jährigen Frau aufgefahren, die verkehrsbedingt an der Einmündung zur L 280 halten musste. Der nicht mehr fahrbereite Audi musste von einem Abschleppdienst abtransportiert werden.

Bad Saulgau

Wohnungseinbruch

Gewaltsam Zutritt hat sich ein unbekannter Täter Samstagnachmittag zwischen 14.45 Uhr und 20.30 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Wolfartsweilerstraße verschafft und die Wohnräume durchsucht. Vermutlich wurde er hierbei gestört und ließ von seinem weiteren Vorgehen ab. Nach derzeitigem Kenntnisstad wurde nichts entwendet. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581/482-0, zu melden.

Pfullendorf

Wohnungseinbruch

In ein Wohnhaus in der Ulrichstraße ist ein unbekannter Täter Samstag, zwischen 17.45 Uhr und 00.00 Uhr über ein aufgehebeltes Fenster gewaltsam eingedrungen. Zuvor wurde von dem Unbekannten ein außerhalb befindlicher Bewegungsmelder abgeschlagen. Entwendet wurde nach bisherigen Erkenntnissen der Monitor der Überwachungskamera. Personen, die in der Nacht Verdächtiges wahrgenommen haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an den Polizeiposten Pfullendorf, Tel. 07552/2016-0, zu wenden.

Pfullendorf

Wohnungseinbruch

Mit brachialer Gewalt hat ein unbekannter Täter Samstagabend gegen 19.30 Uhr eine Terrassentüre eines Wohnhauses in der Straße "Am Berghof" aufgehebelt und anschließend die Wohnräume durchsucht. Bislang ist nicht bekannt, ob etwas entwendet wurde. Ein Zeuge konnte folgende Personenbeschreibung der Polizei angeben: männlich, ca. 30-40 Jahre alt, 170-180 cm groß, untersetzt. Bekleidet war er mit einer hellen Mütze, heller Jacke, heller Hose und Turnschuhen. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Pfullendorf, unter der Tel. 07552/2016-0, entgegen.

Pfullendorf

Wohnungseinbruch

Die Terrassentüre eines Wohnhauses in der Tummelstraße hat ein unbekannter Täter am Samstagabend zwischen 22.45 Uhr und 23.30 Uhr aufgehebelt und anschließend die Wohnräume durchsucht. Dabei entwendete der Unbekannte mehrere Schmuckstücke. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 07552/2016-0, zu melden.

Hoßkirch

Verkehrsunfall beim Überholen

Keine Verletzten, aber Sachschaden von über 6.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Samstag, gegen 15.30 Uhr auf der L 286. Eine 24-jährige Renault-Lenkerin befuhr die Landesstraße von Hoßkirch kommend in Richtung Ostrach, als sie zum Überholen einer vor ihr fahrenden landwirtschaftlichen Zugmaschine ansetzte. Hierbei übersah sie einen von hinten kommenden 46-jährigen Fahrer eines Mercedes-Benz, der in diesem Moment im Begriff war, den Renault der 24-Jährigen zu überholen.

Mengen

Einbruch

Mit brachialer Gewalt ist ein unbekannter Täter Montagnacht zwischen 00.00 Uhr und 05.15 Uhr in eine Spielhalle in der Bezikofer Straße eingedrungen, klebte einen Bewegungsmelder ab, öffnete in den Räumlichkeiten mehrere Geldspielautomaten sowie einen Geldwechselautomat gewaltsam und entwendete vermutlich einen niedrigen fünfstelligen Bargeldbetrag. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges wahrgenommen haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581/482-0, zu wenden.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell