Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

05.02.2019 – 14:29

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

Konstanz

Verdacht des Wuchers

Eine über das Internet recherchierte Rohrreinigungsfirma "Uwe Peter" hat ein Senior am Montagmorgen telefonisch mit entsprechenden Arbeiten beauftragt. Nach rund drei Stunden erschienen zwei Männer ohne Handwerkerbekleidung mit einem dunklen, nicht im Kreis Konstanz zugelassenen Fahrzeug, und verlangten nach einer rund einstündigen angeblichen elektromechanischen Rohrreinigung einen Betrag von rund 1700 Euro in bar. Da der Mann die geforderte Summe nicht zu Hause hatte, begleiteten ihn die beiden ohne Dialekt deutsch sprechenden Männer zu einer Bank an der Marktstätte und erhielten dort von dem vermutlich mit der Situation überforderten Senior die geforderte Summe. Aufgrund der ausgeführten Tätigkeit und der Arbeitszeit besteht der Verdacht des Wuchers. Während der Wartezeit an der Marktstätte könnte es zwischen dem Fahrzeug der beiden Männer und des Fahrzeugs einer unbekannten Autofahrerin zu einem Streifvorgang gekommen sein, in dessen Verlauf möglicher Weise auch die Personalien der Beteiligten ausgetauscht wurden. Diese Autofahrerin wird dringend als Zeugin gesucht und gebeten, sich mit der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, in Verbindung zu setzen. Die Polizei rät: - Bewahren Sie trotz der Notsituation einen kühlen Kopf. Bedenken sie, dass ein lokaler Notdienst kürzere Anfahrtswege hat;

   -	Erfragen Sie gleich beim ersten Anruf, von wo der Monteur kommen
wird; 
   -	Fragen Sie vor der Auftragsvergabe nach einem verbindlichen 
Komplettpreis einschließlich der Anfahrtskosten und etwaiger 
Zuschläge; 
   -	Führen sie die Gespräche mit den Monteuren unter Zeugen, damit 
sie getroffene Vereinbarungen im Nachhinein beweisen können; 
   -	Zahlen sie nur, was Sie vereinbart haben; Wenn Sie nicht 
genügend Bargeld zur Verfügung haben, bestehen Sie auf eine Zahlung 
per Rechnung; 
   -	Lassen Sie sich nicht nötigen; Sollte der gerufene Handwerker 
Sie unter Druck setzen, zögern Sie nicht die Polizei zu rufen; 
   -	Notieren sie sich den Namen des Monteurs, der Firma und das 
Kennzeichen des Fahrzeugs; 
   -	Setzen Sie sich bei überteuerten Rechnungen sofort und vor der 
Zahlung mit der Polizei in Verbindung; 

Auf den Seiten der Verbraucherzentrale (www.verbraucherzentrale.de) finden Sie weitere Informationen.

Gaienhofen

Handtasche gestohlen

Wie erst nachträglich bekannt wurde, hat ein unbekannter Täter am Samstag zwischen 21.00 Uhr und 22.00 Uhr aus einem hinter einer Gaststätte in der Hauptstraße 223 unverschlossen abgestellten Mazda eine Handtasche mit diversem Inhalt im Gesamtwert von mehreren hundert Euro entwendet. Zeugenhinweise werden an den Polizeiposten Gaienhofen, Tel. 07735/97100 erbeten.

Engen

Rauchmelder ausgelöst

Weil im Zimmer verbotenerweise geraucht wurde, hat am Dienstag gegen 03.00 Uhr in einer Unterkunft für Flüchtlinge in der Straße Am Bahnhof ein Rauchmelder ausgelöst. Die mit vier Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften angerückte Feuerwehr konnte nach der Überprüfung des Gebäudes ohne weitere Maßnahmen wieder abrücken.

Singen

Unfall im Kreisverkehr

Sachschaden von rund 4500 Euro ist am Montagnachmittag gegen 14.00 Uhr bei einem Unfall im Kreisverkehr der Fitting-/Georg-Fischer-Straße entstanden. Ein 65-jähriger Fiat-Fahrer fuhr aus Richtung Industriegebiet kommend von der Georg-Fischer-Straße in den Kreisverkehr ein und übersah dabei eine dort fahrende 66-jährige Golf-Lenkerin. Die beiden Fahrzeuge blieben nach dem Zusammenstoß fahrbereit, Personen wurden nicht verletzt.

Singen

Dreifacher Blechschaden

Kurz unaufmerksam war am Montagmorgen gegen 08.15 Uhr ein auf der verlängerten Georg-Fischer-Straße ein Richtung Industriegebiet fahrender Lenker eines LKW. Vor dem Kreisverkehr zur Werner-von-Siemens-Straße pralle er in das Heck eines stehenden PKW, der dadurch auf ein weiteres Fahrzeug aufgeschoben wurde. Zwei Beteiligte wurden dabei leicht verletzt und mussten an der Unfallstelle ambulant behandelt werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest, dürfte jedoch mehrere tausend Euro betragen

Engen

Verdacht der Drogeneinwirkung

Einer ärztlichen Blutentnahme musste sich ein Autofahrer unterziehen, der am Montag gegen 22.30 Uhr von einer Streife des Verkehrskommissariats Mühlhausen-Ehingen in der Straße Am Maxenbuck angehalten und kontrolliert wurde. Dabei bemerkten die Beamten bei dem Fahrer Anzeichen einer Drogenbeeinflussung und veranlassten deshalb einen Drogenschnelltest, der entsprechend auf die Einnahme von Kokain reagierte. Dem Mann wurde nach Abschluss der Maßnahmen die Weiterfahrt untersagt. Sollte die Blutuntersuchung den Verdacht bestätigen, muss sich der Autofahrer wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung verantworten.

Hilzingen

Fahrzeug übersehen

Ein auf der B314 aus Richtung Riedheim kommender 57-jähriger Lenker eines Klein-LKW hat am Montagmorgen gegen 08.30 Uhr beim Einfahren in den Kreisverkehr beim Festplatz den dort fahrenden Mazda eines 34-Jährigen übersehen. Durch den Zusammenstoß wurde der Mazda-Lenker leicht verletzt, sein nicht mehr fahrbereites Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf rund 8000 Euro geschätzt.

Stockach

Zusammenstoß im Kreisverkehr

Ein von der Heinrich-Fahr-Straße in den Kreisverkehr zur Aachenstraße einfahrender Autofahrer hat am Montagnachmittag gegen 19.45 Uhr einen bereits im Kreisverkehr fahrenden PKW übersehen. Durch den Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 5000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Stockach

Fahrzeug übersehen

Beim Ausfahren von einem Parkplatz auf die Industriestraße hat am Montagmittag gegen 13.00 Uhr eine 55-jährige Lenkerin eines Ford einen herannahenden Toyota einer 48-Jährigen übersehen. Durch den Zusammenstoß entstand an den beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Stockach-Espasingen

Container aufgebrochen

Ein neben dem Clubhaus des Sportvereins in der Riestraße stehender Materialcontainer und eine angrenzende Hütte wurden im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Montagmittag von Unbekannten aufgehebelt und daraus ein Rasenmäher, ein Kompressor und zwei kleine Aluminiumtore entwendet. Außerdem wurden insgesamt sechs an den Außenwänden des Clubhauses installierte LED Strahler abmontiert und gestohlen. Der entstandene Diebstahlsschaden wird auf rund 1400 Euro beziffert. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bodman-Ludwigshafen, Tel. 07773/920017 zu melden.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz