Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

29.01.2019 – 14:59

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots)

   -- 

Friedrichshafen

Unfallflucht nach Parkrempler

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kam es am Samstag zwischen 12.00 Uhr und 17.00 Uhr auf dem Messeparkplatz 7 zu einem Sachschaden von mehreren hundert Euro. Ein unbekannter Fahrzeuglenker eines vermutlich roten Pkw war gegen einen abgestellten Seat geprallt und anschließend weiter gefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden.

Friedrichshafen

Nach Parkrempler geflüchtet

Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Nacht zum Sonntag in der Flugplatzstraße begangen hat. Der Unbekannte beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen abgestellten Mercedes-Benz und fuhr anschließend weiter, ohne sich um den Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, entgegen.

Friedrichshafen

Abkommen von der Fahrbahn

Eine leicht verletze Person und ein Sachschaden von etwa 30.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen gegen 06.30 Uhr auf der L 329 (Blankenrieder Straße) ereignete. Ein 28-jähriger Lenker eines Ford Mustang befuhr die Landesstraße von Ettenkirch in Richtung Oberteuringen, als er in einer leichten Rechtskurve vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf glatter Fahrbahn ins Schleudern geriet und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Mann wurde leicht verletzt und ging selbstständig ins Krankenhaus. Während der Bergung des Pkw musste die Landesstraße teilweise gesperrt werden, anschließend wurde dieser von einem Abschleppunternehmen abtransportiert.

Friedrichshafen

Fahren unter Drogen

Anzeichen einer Drogenbeeinflussung stellten Beamten des Polizeireviers Friedrichshafen am Montagmorgen gegen 07.45 Uhr bei einem 22-jährigen Autofahrer während einer Kontrolle in der Sonnenbergstraße fest. Nach einem positiven Drogenvortest veranlassten die Polizisten die Entnahme einer Blutprobe, untersagten die Weiterfahrt und informierten die Fahrerlaubnisbehörde.

Friedrichshafen

Auffahrunfall

Keine Verletzten, aber ein Sachschaden von rund 20.000 Euro ist bei einem Auffahrunfall am Montag gegen 10.00 Uhr auf der B 31 im Bereich der Columbanbrücke entstanden. Ein 47-jähriger Aui-Fahrer war vermutlich aufgrund Unachtsamkeit auf den Audi eines vor ihm abbremsenden 37-jährigen Mannes aufgefahren. Durch den Aufprall wurde niemand verletzt. Der nicht mehr fahrbereite Pkw des 47-jährigen musste von einem Abschleppunternehmen abtransportiert werden.

Friedrichshafen

Vorfahrt missachtet

Sachschaden von etwa 10.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag gegen 16.15 Uhr in der Paulinenstraße ereignete. Ein 41-jähriger Fahrer eines Mercedes-Benz war in stadtauswärtiger Richtung unterwegs und wollte aufgrund eines Staus wenden. Hierzu begann er einen Abbiegevorgang auf ein Grundstück, übersah hierbei den entgegenkommenden 53-jährigen Lenker eines Peugeot und kollidierte mit diesem. Der nicht mehr fahrbereite Peugeot wurde anschließend von einem Abschleppdienst abtransportiert.

Kressbronn

Missachtung der Vorfahrt

Ein Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von über 7.000 Euro ereignete sich am Montagmorgen gegen 08.00 Uhr auf der Tettnanger Straße. Eine auf der Straße "Linderhof" fahrende 18-jährige Renault-Lenkerin hatte nach rechts in die Tettnanger Straße einbiegen wollen und hierbei die Vorfahrt eines 32-jährigen Hyundai-Fahrer missachtete, der die Tettnanger Straße in Richtung Kressbronn befuhr. Der nicht mehr fahrbereite Renault musste von einem Abschleppdienst abtransportiert werden.

Heiligenberg

Von der Fahrbahn abgekommen

Etwa 6.000 Euro Sachschaden ist bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 18.15 Uhr auf der K 7767 entstanden, als eine 52-jährige Dacia-Fahrerin die Kreisstraße von Großschönach in Richtung Hattenweiler befuhr und vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern geriet und hierbei gegen ein Verkehrszeichen prallte. Verletzt wurde die Fahrerin bei dem Unfall nicht.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz