Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots) -

   -- 

Sigmaringen

Arbeitsunfall

Schwere Verletzungen hat am Montag ein 70-jähriger Mann in einem Waldstück im Gewann Tiefe /Jungnau bei Holzfällarbeiten erlitten. Beim Setzen eines Fällkeils und Versuch diesen mit einem Hammer einzutreiben, rutschte der Keil heraus und gleichzeitig die Hand des Mannes an dessen Stelle. Der zurückfedernde Baumstumpf klemmte hierbei die Hand ein. Der alleine arbeitende Mann, der auch kein Handy bei sich führte, musste drei Stunden auf seine Rettung warten. Ein zufällig vorbeikommender Mann fand den 70-Jährigen und setzte den Notruf ab. Die Freiwillige Feuerwehr Sigmaringen, die mit insgesamt 24 Rettungskräften und 4 Fahrzeugen im Einsatz waren, bargen den Mann, so dass dieser im Anschluss mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden konnte.

Sigmaringen

Verkehrsunfall - Zeugenaufruf

Eine leicht verletzte Person und Sachschaden von rund 10.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag gegen 09.30 Uhr in der Gorheimer Straße ereignete. Ein 30-jähriger BMW-Fahrer befuhr die Gorheimer Straße stadtauswärts. Aus bislang unbekannter Ursache streifte er einen am Fahrbahnrand abgestellten Mercedes und beschädigte diesen. Bei dem Aufprall wurde der Auto-Lenker leicht verletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei sucht Ersthelfer oder Zeugen, die diesen Unfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können. Diese werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Sigmaringen, unter der Tel. 07571/104-0, in Verbindung zu setzen.

Bad Saulgau

Unfall nach Parkrempler

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kam es am Montag zwischen 11.00 Uhr und 11.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes im Schlehenrain zu einem Sachschaden von über 1.000 Euro. Ein unbekannter Fahrzeuglenker war gegen einen abgestellten VW geprallt und anschließend weiter gefahren, ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581/482-0, entgegen.

Mengen

Unfallflucht

Ein Verkehrsunfall mit Sachschaden von über 6.000 Euro ereignete sich am Dienstagmorgen gegen 07.20 Uhr auf der B 311. Ein unbekannter Lkw-Lenker befuhr die Bundesstraße von Rulfingen in Richtung Mengen. Aus bislang nicht bekannter Ursache geriet dieser auf Höhe der "Dinser Säge" zu weit auf die linke Fahrbahnseite. Ein entgegenkommender 73-jähriger Busfahrer konnte trotz eines Ausweich- und Bremsversuchs einen Streifvorgang der Fahrzeuge nicht verhindern. Aufgrund des Verkehrsaufkommens war es dem Busfahrer nicht möglich sofort anzuhalten. Er fuhr nach Ruflingen und wendete dort. Der Lkw-Fahrer war jedoch nicht mehr am Unfallort. Zeugen, die diesen Unfall beobachtet haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Mengen, Tel. 07572/5051, zu melden.

Ostrach

Alkoholisierter Autofahrer

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde am Montag gegen 12.30 Uhr ein 58-jähriger Autofahrer in der Heiligenberger Straße angehalten und überprüft. Obwohl keinerlei Anzeichen von Alkoholeinwirkung feststellbar waren, ergab der durchgeführte Atemalkoholtest eine Alkoholisierung von über 2,8 Promille. Daraufhin wurde seine ausländische Fahrerlaubnis eingezogen und eine Weiterfahrt untersagt. Auf entsprechende Anordnung der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde eine Sicherheitsleistung erhoben.

Deggelmann, Tel. 07531/995-1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: