Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Friedrichshafen

Staubwolke löst Brandmelder aus

Rasch Entwarnung konnte die Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen am Dienstagnachmittag gegen 15.45 Uhr geben, nachdem sie wegen eines Brandmeldealarms zum Klinikum ausgerückt war. Wie sich herausstellte, hatte eine bei Schleifarbeiten im Untergeschoss entstandene Staubwolke den dortigen Brandmelder ausgelöst.

Friedrichshafen

Auto angefahren

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Zeit von Montagnachmittag, 15.00 Uhr, bis Dienstagvormittag, 11.00 Uhr, in Höhe des Firmengebäudes Hochstraße 69 begangen hat. Der Unbekannte war vermutlich beim Wenden oder Rückwärtsfahren gegen einen geparkten Pkw geprallt und hatte anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 3.000 Euro zu kümmern. Personen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden.

Friedrichshafen

Alkoholisierter Autofahrer

Deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers bei einem 28-jährigen Autofahrer fest, den sie in der Nacht zum heutigen Mittwoch gegen 00:10 Uhr in der Ravensburger Straße anhielten und überprüften. Nach einem Alkoholtest, der 1,6 Promille ergab, untersagten die Polizisten die Weiterfahrt des Mannes, stellten die Fahrzeugschlüssel sicher, veranlassten die Entnahme einer Blutprobe und beschlagnahmten den Führerschein. Der 28-Jährige hat sich nun wegen einer Trunkenheitsfahrt zu verantworten.

Friedrichshafen

Betrunkener Radfahrer stürzt

Nahezu 2,4 Promille ergab der Alkoholtest eines 59-jährigen Radfahrers, der am späten Dienstagabend, kurz vor 23.00 Uhr, auf der Uferstraße gestürzt war. Passanten hatten den alkoholisierten Mann mit seinem Fahrrad auf der Straße liegend aufgefunden und die Polizei verständigt. Diese veranlasste bei dem 59-Jährigen, der sich bei seinem Sturz leicht verletzt hatte, die Entnahme einer Blutprobe. Da er sich dagegen wehrte und renitent wurde, mussten ihn die Beamten mit Handschließen fesseln, um ihn ins Krankenhaus zu bringen.

Langenargen

Beim Ausparken gestreift

Sachschaden von rund 1.000 Euro hat eine 62-jährige Autofahrerin angerichtet, als sie am Dienstagabend gegen 19.50 Uhr beim Ausfahren aus einer Parklücke auf einem Parkplatz in der der Eisenbahnstraße einen neben ihr st