Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

19.04.2018 – 13:44

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

Landkreis Ravensburg

Ravensburg

Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamte

Ein 24-Jähriger behinderte am Mittwoch gegen 13.00 Uhr am Bahnhofplatz den Einsatz von Polizeibeamten, die einer bewusstlosen Person zur Hilfe eilten. Der junge Mann beleidigte die Beamten und als er durch diese in Gewahrsam genommen werden sollte, wehrte er sich gegen die Maßnahme und schlug um sich. Da er in der Zelle randalierte und an der Hand verletzte, musste er einem Arzt vorgeführt werden. Hierbei konnte in Erfahrung gebracht werden, dass der Mann Betäubungsmittel konsumiert haben müsste und sich auch deshalb in einem Ausnahmezustand befand.

Ravensburg

Auffahrunfall

Leicht verletzt wurde eine 31-jährige Hyundai-Lenkerin bei einem Auffahrunfall am Mittwoch gegen 16.45 Uhr in der Hindenburgstraße. Ein 19-jähriger Opel-Fahrer hatte zu spät gesehen, dass die vor ihm befindliche Pkw-Lenkerin verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr auf diese auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Hyundai auf den vor ihr stehenden Renault aufgeschoben. Es entstand Sachschaden von rund 7000 Euro.

Ravensburg

Betrunkene Jugendliche

Mit 2,8 Promille wurde am Mittwoch gegen 19.50 Uhr eine 17-Jährige ins Krankenhaus eingeliefert. Als sie flüchten wollte, wurde die Polizei informiert. Nach einem eindringlichen Gespräch zwischen den Polizeibeamten und dem Mädchen war sie mit einer weiteren Behandlung einverstanden.

Ravensburg

Körperverletzung

Nachdem ein 36-jähriger am Donnerstag gegen 01.00 Uhr das Zimmer einer 18-jährigen Prostituierten nicht verlassen wollte, sperrte er diese in ihrem Zimmer ein. Das Handy der Frau, mit welchem sie versuchte hatte Hilfe zu rufen, nahm er ihr weg und schlug sie mehrfach. Erst als sich die junge Frau aus ihrem Zimmer befreien konnte wurde der Mann von der zwischenzeitlich eingetroffenen Polizeistreife festgenommen. Der mit rund 1,5 Promille alkoholisierte 36-Jährige war auch gegenüber den Einsatzkräften sehr aggressiv und musste in Gewahrsam genommen werden.

Leutkirch

Diebstahl

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in den Bahnhofsarkaden die vor einer Bäckerei angekettete Sitzbank gestohlen. Die Bank hat einen Wert von mehreren hundert Euro. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, das Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu informieren.

Leutkirch

Einbruch in Schülerbetreuung

Ein Unbekannter verschaffte sich am Mittwoch gegen 06.45 Uhr im Seelhausweg am dortigen Anbau der Schule gewaltsam Zutritt ins Innere und durchsuchte die Räume vermutlich nach Bargeld. Ohne Diebesgut verließ er über die Feuertreppe das Gebäude und konnte hierbei von einer Zeugin beobachtet werden. Diese beschrieb den Unbekannten wie folgt: 160-165 cm, dunkle Haare, trug schwarze Schuhe mit weißen Streifen, hatte eine Jeanshose und eine beige Jacke an. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu informieren.

Grünkraut

Auffahrunfall mit Leichtverletzten

Vermutlich aufgrund Unachtsamkeit kam es am Dienstag gegen 15.30 Uhr auf der B 32 / K 7985 zu einem Auffahrunfall. Eine 18-jährige Hyundai-Fahrerin befuhr die B 32 von Staig kommend in Richtung Weingarten. An der Ampel kam es zu einem Rückstau, den sie zu spät erkannte und prallte deshalb ungebremst in den Toyota eines 45-Jährigen. Bei dem Auffahrunfall wurden Fahrer und Beifahrerin vom Toyota leicht verletzt. An den Pkw entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Weingarten

Hund verursacht größeren Verkehrsunfall

Rund 14.000 Euro Sachschaden und drei verletzte Autofahrer verursachte am Mittwoch gegen 16.00 Uhr in der Waldseer Straße ein Hund, der sich beim Spazierengehen von der Leine gerissen hatte und einen an der Ampel anfahrenden Motorradfahrer hinterher rannte. Um den Hund nicht zu überfahren, bremste der Motorradfahrer bis zum Stillstand ab. Den unmittelbar nachfolgenden Autofahrern gelang dies ebenfalls, während eine 20-jährige Nissan-Fahrerin dies zu spät erkannte und auf den vor ihr fahrenden VW einer 34-Jährigen auffuhr. Durch den starken Aufprall wurde der VW zusätzlich auf einen Daimler Benz eines 18-Jährigen geschoben. Die Nissan-Fahrerin, ihr Beifahrer sowie die VW-Lenkerin wurden leicht verletzt. Der Nissan war nicht mehr fahrbereit, weshalb er abgeschleppt werden musste. An diesem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die beiden anderen Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Bad Waldsee

Unfallflucht - Zeugen gesucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken fuhr ein unbekannter Fahrzeuglenker am Dienstag zwischen 20.15 Uhr und 23.00 Uhr gegen einen auf einem in der Lortzingstraße befindlichen Parkplatz eines Fitnessstudios abgestellten VW Passat und beschädigt diesen hinten links. Ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern, entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise zum Verursacher machen können, werden gebeten, den Polizeiposten Bad Waldsee, Tel. 07524/40430, zu verständigen.

Wangen

Unfallflucht - Lkw gesucht

Ein unbekannter Sattelzuglenker verursachte am Mittwoch gegen 09.50 Uhr an der Kreuzung Haidösch / Ravensburger Straße mit seinem polnischen Sattelzug einen Verkehrsunfall und entfernte sich ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern von der Unfallstelle. Der Lkw-Fahrer stand an der Kreuzung auf der Rechtsabbiegespur, blinkte allerdings links. Als er später trotz Rotlicht links abbog, touchierte der Sattelauflieger ein Taxi, welches links von ihm stand und beschädigte hierbei dessen Außenspiegel und Kotflügel. Es entstand Sachschaden von rund 3000 Euro. Personen, die den Unfall beobachtet haben, oder sonst sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, zu informieren.

Wangen

Unfallflucht

Zeugen sucht die Polizei, die am Mittwoch zwischen 18.30 Uhr und 20.30 Uhr in der Zunfthausgasse am dortigen Schuler Parkplatz eine Unfallflucht beobachtet haben. Vermutlich beim Ausparken fuhr ein unbekannter Fahrzeuglenker mit der Anhängerkupplung seines Fahrzeuges gegen einen dort parkenden Audi. Ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern, entfernte sich der Verursacher vom Unfallort. Am Audi entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, anzurufen.

Wangen

Balkonbrand

Vermutlich ein glimmender Zigarettenstummel verursachte am Mittwoch gegen 21.20 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Humpisstraße einen Brand auf einem Balkon im 2. OG. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnte die von den Anwohnern verständigte Polizeistreife mit zwei Feuerlöschern den Brand, der bereits auf einen Haufen Zeitungspapier und Müll übergesprungen war, löschen und so einen größeren Schaden verhindern. Die Feuerwehr Wangen war mit 50 Feuerwehrleuten zum Brandort ausgerückt.

Aichstetten

Transporter von Anhänger gestürzt

Weil der Anhänger nicht zum Transport von Fahrzeugen geeignet und die benutzten Spanngurte schadhaft waren, ist am Mittwochabend, gegen 21.00 Uhr, vom Anhänger eines auf der A96 in Richtung Memmingen fahrenden Mercedes ein Kleintransporter auf die Fahrbahn gestürzt. Das Gespann wurde zuvor von einer Windbö erfasst und geriet dabei ins Schlingern, wodurch die Spanngurte auf einer Seite gerissen sind. Der vom Anhänger stürzende Kleintransporter beschädigte auch das Zugfahrzeug und musste schließlich mit einem Kran geborgen werden. Dazu war es notwendig, die A96 in Fahrtrichtung Memmingen für einige Minuten voll zu sperren. Der entstandene Sachschaden dürfte mehrere tausend Euro betragen.

Kratzer 07531/995-1016

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz