Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Landkreis Sigmaringen (ots) -

   --- 

Sigmaringen

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Einen gefälschten Führerschein zeigte ein 41-jähriger VW-Fahrer am Sonntag gegen 11.00 Uhr in der Laizer Straße bei einer Verkehrskontrolle vor. Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war und es sich bei dem vorgelegten Berechtigungsnachweis um eine Totalfälschung handelte. Wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verdachts der Urkundenfälschung wird er nun angezeigt.

Sigmaringen

Diebstahl

Einen Geldbeutel entwendeten zwei unbekannte Schwarzafrikaner am Montag in der Zeit von 15.45 Uhr bis 16.40 Uhr einem 14-jährigen Mädchen in der Wartehalle im Bahnhof. Die zwei jungen Männer versuchten auf Englisch ein Gespräch mit dem Mädchen aufzubauen und bedrängten sie zunehmend, weshalb sie sich unwohl fühlte, ihr Handy nahm und versuchte, die Polizei zu verständigen. Einer der Männer nahm dem Mädchen das Handy aus der Hand, legte auf zog sie am Arm nach oben und durchsuchte ihre Jacke nach weiteren Wertgegenständen. Den dort aufgefundenen Geldbeutel eignete sich der Mann dann ebenfalls an. Als das Mädchen einen Zuggast entdeckte, ging sie zu ihm und bat um Hilfe. Der Mann forderte die Tatverdächtigen auf, dem Mädchen die abgenommenen Sachen zurückzugeben. Bis auf den Geldbeutel rückten sie die Gegenstände des Mädchens heraus. Das Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, sucht Personen, die zur fraglichen Zeit diese zwei Schwarzafrikaner, ca. 180 cm groß, beide kurzrasierte krause Afro-Frisuren, gesehen haben oder sonst sachdienliche Hinweise zu den Personen machen können.

Sigmaringen

Motorradunfall

Mittelschwer verletzt wurde ein 17-jähriger Leichtkraftradfahrer am Montag gegen 22.40 Uhr, als er auf der B 32 vom Kreisverkehr Nollhof kommend in Fahrtrichtung Jungnau zwei Pkw überholte und danach vermutlich aufgrund der nicht angepassten Geschwindigkeit ins Schleudern geriet und stürzte. Mit Kopf- und Brustschmerzen wurde der 17-Jährige ins Krankenhaus verbracht. Sein Motorrad musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Mengen

Diebstahl von Abflussrinnen

Im Zeitraum vom 09. April bis 14. April wurden in der Bussenstraße vier Abflussrinnen aus Beton entwendet und ein Drahtzaun angefahren. Personen, die im fraglichen Zeitraum etwas Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, den Polizeiposten Mengen, Tel. 07572/5071, zu verständigen.

Pfullendorf

Betrunken am Steuer

Weil ein Autofahrer nicht angeschnallt war, wurde er am Montag gegen 22.30 Uhr in der Franz-Xaver-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen und hierbei festgestellt, dass er alkoholisiert ist. Ein vor Ort und später ein zweiter auf der Polizeidienststelle durchgeführter Atemalkoholtest ergaben rund 0,6 Promille, sodass ihm die Weiterfahrt untersagt wurde.

Krauchenwies

Müllwagen kontra Pkw

Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag gegen 07.20 Uhr in der Hauptstraße zwischen einem Müllwagen und einem Pkw Ford ereignet hat, sucht die Polizei. Der Fahrer des Müllwagens befuhr die Hauptstraße in Richtung Sigmaringer Straße und wollte rückwärts in die Schmidgasse einfahren. Hierbei kam es zu einer Kollision mit dem dahinter befindlichen Pkw. Beide Fahrzeuglenker behaupten der andere sei aufgefahren. Personen, die sachdienliche Hinweise zu dem Unfall machen können, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, zu wenden.

Mengen

Straßenverkehrsgefährdung

Zu einer Straßenverkehrsgefährdung kam es am Montag gegen 10.50 Uhr auf der B 311 zwischen Rufingen und Krauchenwies. Ein Ford-Lenker überholte an einer unübersichtlichen Stelle im Bereich einer Kurve eine längere Fahrzeugkolonne. Der Pkw-Lenker im entgegenkommenden Verkehr konnte nur durch das Einleiten eine Vollbremsung bis zum Stillstand und einem Ausweichmanöver nach rechts eine Kollision verhindern. Das Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, sucht Zeugen die den Vorfall beobachtet haben oder Personen, die ebenfalls gefährdet wurden.

Kratzer 07531/995-1016

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: