Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Karlsruhe mehr verpassen.

03.07.2020 – 16:34

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe - Polizeibeamter durch Widerstandshandlungen dienstunfähig verletzt

Karlsruhe (ots)

Ein psychisch angeschlagener Mann hat am Freitagvormittag in Karlsruhe-Neureut einen Polizeibeamten angegriffen und dabei derart verletzt, dass dieser seinen Dienst nicht mehr fortsetzen konnte.

Die Freundin des 29 Jahre alten Mannes verständigte kurz vor 10 Uhr über den Notruf die Polizei, da ihr Freund aufgrund eines psychischen Ausnahmezustandes in der Wohnung randalieren würde und auch schon vom Balkon springen wollte.

Als die Polizeibeamten in der Wohnung in der Dürerstraße eintrafen, brachten die bereits anwesenden Rettungssanitäter den 29-Jährigen gerade vom Balkon in die Wohnung. Die Situation war anschließend ruhig. Also die Beamten in der Folge die Geschehnisse erfragten und die Personalien erhoben, versetzte der 29-Jährige einem der Beamten völlig unvermittelt einen Faustschlag ins Gesicht. Dabei wurde der Polizist derart verletzt, dass er seinen Dienst nicht mehr fortsetzen konnte. Dennoch konnte der Angreifer direkt überwältigt und fixiert werden. Er wurde im Anschluss an eine psychiatrische Klinik überstellt und muss mit einer Anzeige rechnen.

Der Polizeibeamte wurde zunächst von Rettungskräften versorgt und musste anschließend in einem Krankenhaus behandelt werden.

Florian Herr, Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe