Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe

29.07.2019 – 15:53

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Karlsruhe - Border Collie beißt Bulldogge - Hundehalter gesucht

Karlsruhe (ots)

Am Sonntagmittag kam es in Karlsruhe-Mühlburg zu einer Begegnung zwischen zwei Hunden, bei der ein Border Collie einer Bulldogge mehrere Bissverletzungen zufügte. Da sich der offenbar Minderjährige Hundeführer des Boder Collies anschließend wortlos entfernte, ist die Polizei nun auf der Suche nach dem Hundehalter.

Gegen 11:30 Uhr ging eine 28-jährige Frau mit ihrer Bulldogge von der Gluckstraße aus in die Fanny-Hensel-Anlage. Dort traf sie auf einen vermutlich minderjährigen Jungen, der mit einem unangeleinten Border Collie unterwegs war. Nachdem sich die Hunde zunächst beschnupperten, griff der Border Collie plötzlich die Bullldogge an und biss dabei mehrfach zu. Nachdem die Hunde getrennt werden konnten, nahm der Junge seinen Hund zu sich und entfernte sich wortlos, obwohl die Bulldogge durch den Angriff mehrere Bissverletzungen erlitten hatte.

Der Junge wird von der Frau als etwa 11-13 Jahre alt, etwa 150 cm groß und mit auffallend hellblondem, kurzem Haar beschrieben. Er war mit einem dunklen T-Shirt sowie einer dunklen Short bekleidet und trug eine schwarze Kordelleine bei sich. Bei seinem Hund handelt es sich höchstwahrscheinlich um einen Border Collie mit schwarz-weißem, langem Fell, wobei der Halsbereich von schwarzer Fellfarbe ist.

Zeugen des Vorfalls sowie Hinweisgeber, die Angaben zum Hundehalter machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeihundeführerstaffel unter 0721/6633980 in Verbindung zu setzen.

Florian Herr, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666 1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe