Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe

25.04.2019 – 14:25

Polizeipräsidium Karlsruhe

POL-KA: (KA) Rheinstetten-Mörsch- Zu schnell überholt- Zeugen gesucht

Rheinstetten (ots)

Eine 50-jährige Citroén-Fahrerin hatte es am Donnerstagmorgen offenbar eilig, als sie um 9.40 Uhr auf der Rappenwörthstraße eine 47-jährige Audi-Fahrerin überholte. Sie scherte vermutlich zu knapp vor dem Audi wieder ein, denn es kam nach dem Überholvorgang zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Citroén prallte dann gegen ein Geländer an der Straßenbahnhaltestelle Rösselsbrünnle und kam schließlich auf der Straße seitlich zum Liegen. Beide Fahrerinnen wurden leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf circa 11.000 Euro geschätzt. Eine Frau hatte gegenüber Ersthelfern angegeben, dass beide Fahrzeugführerinnen bereits vor dem Unfall miteinander gestikuliert haben sollen. Diese war aber bei Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort. Zeugen, insbesondere die genannte Zeugin werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Karlsruhe, Telefon 0721 944840, zu melden.

Sabine Doll, Pressestelle

Polizeipräsidium Karlsruhe
Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: karlsruhe.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Karlsruhe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Karlsruhe