PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

15.05.2020 – 13:15

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 15.05.2020 mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Gemmingen: Überholmanöver führt zu Beinahe-Unfall

Um einen Unfall mit einem entgegenkommenden Auto zwischen Gemmingen und Massenbachhausen zu verhindern, musste ein 54-Jähriger mit seinen Mercedes eine Vollbremsung machen. Der Mann war am Donnerstag gegen 17.15 Uhr in seinem Vito auf der Kraisstraße in Richtung Massenbachhausen unterwegs, als ihm in einer langgezogenen Linkskurve ein Fahrzeug entgegenkam. Das Fahrzeug im Gegenverkehr hat in der Kurve einen Sprinter, zwei Autos und einen Schlepper mit Anhänger überholt. Um eine Kollision mit dem überholenden Gefährt zu verhindern, bremst der 54-Jährige seinen Transporter zum Stillstand ab. Das Polizeirevier Eppingen hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auf Zeugen, die das Überholmanöver gesehen haben oder Hinweise auf das überholende Fahrzeug oder den Fahrer geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07262 60950 zu melden.

Eppingen: Auto gegen Motorrad

Zu einem Zusammenstoß von einem Motorrad-Fahrer und einem VW kam es am Donnerstagmorgen zwischen Eppingen und Richen. Ein 37-Jähriger befuhr mit seiner Kawasaki gegen 10.30 Uhr von Richen kommend auf einer Landstraße und wollte in der Einmündung auf die Bundesstraße 293 einbiegen. Zeitgleich wollte ein 68-Jähriger mit seinem VW von der Abfahrt der Bundesstraße auf die Landstraße in Richtung Eppingen abbiegen. Aus bislang unbekannter Ursache fuhr der VW an der Haltelinie los. Hierbei touchierte er im Einmündungsbereich die Kawasaki des 37-Jährigen, wodurch der Motorradfahrer stürzt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 6.000 Euro.

Heilbronn: Dreiste Dieseldiebe

Etwa 600 Liter Diesel haben Unbekannte in der Nacht auf Donnerstag in Heilbronn gestohlen. Aus den Tanks von mindestens zwei geparkten LKW wurde in der Austraße Diesel abgezapft. Die Täter waren zwischen 18.30 Uhr am Mittwoch und 5.45 Uhr am Donnerstag am Werk. Das Polizeirevier Heilbronn hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die den Diebstahl beobachten konnten, sich beim Polizeirevier Heilbronn, Telefonnummer 07131 1042500, zu melden.

Nordheim: Erneut Müll angezündet

In Nordheim hat ein Unbekannter in der Nacht auf Freitag einen Müllsack angezündet. Ein Anwohner bemerkte gegen 23 Uhr den brennenden Unrat neben einem Papiercontainer in der Lerchenstraße. Dieser konnte den Brand noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr löschen. Bereits in der jüngeren Vergangenheit kam es zu Ähnlichen Taten in Nordheim. Die Polizei bittet zeugen, die etwas Verdächtiges gessehen haben oder Hinweise auf den Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 07133 2090 zu melden.

Bad Friedrichshhall: Ohne Führerschein im Auto

Ohne Führerschein und möglicherweise unter Drogeneinfluss war ein Audi-Fahrer in der Nacht auf Freitag in Bad Friedrichshall unterwegs. Bei einer Verkehrskontrolle, gegen 2.15 Uhr, in der Hans-Martin-Schleyer-Straße konnte der 34-Jährige den Beamten seinen Führerschein nicht vorzeigen, da er keinen besaß. Da die Polizisten bei dem Audi-Lenker noch Anzeichen auf Drogeneinfluss feststellten, musste er mit ihnen ins Krankenhaus und eine Blutprobe abgeben. Der 34-Jährige muss nun unter anderem mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Langebrettach: Mit Alkohol am Steuer

Über ein Promille Alkohol im Blut hatte ein 50-jähriger Citroen-Fahrer in der Nacht auf Freitag in Langenbrettach. Bei der Verkehrskontrolle gegen 00.20 Uhr in der Schulstraße schlug den Beamten aus dem Auto Alkoholgeruch entgegen. Ein Alkoholtest bei dem Fahrer ergab einen Wert von über einem Promille. Er musste die Beamten ins Krankenhaus begleiten und eine Blutprobe abgeben. Der 50-Jährige muss mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr rechnen.

Neuenstadt: Flammen aus Kamin

Am Donnerstagabend schlugen Flammen aus einem Kamin in Neuenstadt-Cleversulzbach. Wie sich herausstellte, hatte die Bewohnerin des Hauses in der Unteren Straße in ihrem Ofen ein Holzfeuer gemacht. Die Flammen aus dem Kamin wurden vermutlich durch Holz oder Rußrückstände im Kamin entfacht. Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und 32 Einsatzkräften im Einsatz. Sie musste glücklicherweise nicht eingreifen. Eine Gefahr bestand nicht.

Möckmühl: Ladendieb geschnappt

Einen Ladendieb konnte die Polizei dank aufmerksamer Kunden vor einem Supermarkt in Möckmühl festnehmen. Am Donnerstag gegen 14 Uhr versuchte ein 42-Jähriger in einer Supermarktifiliale in der Züttlinger Straße Tabakwaren zu stehlen. Als der Alarm auslöste, warf der Dieb seine Beute weg und wollte flüchten. Durch die schnelle Reaktion von zwei Kunden konnte der Täter gestoppt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Auf den 42-Jährigen kommt nun eine Anzeige zu.

Neulautern: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Auf einem vierstelligen Schaden bleibt eine 83-Jährige sitzen, sollte ein Unfallverursacher nicht gefunden werden. Die Seniorin hatte ihren Opel Corsa am Donnerstagmorgen an der Heilbronner Straße bei Wüstenrot-Neulautern geparkt. Im Zeitraum zwischen 6.45 Uhr und 7.30 Uhr streifte eine Unbekannte Person mit ihrem Fahrzeug den Corsa der Frau. Die Beifahrerseite des Corsa wurde auf einer Höhe von 50-100 Zentimeter verkratzt. Wer Hinweise auf den Unfallverursacher geben kann oder den Unfall gesehen hat, wird gebeten sich bei dem Polizeirevier Weinsberg, Telefonnummer 07134 9920, zu melden.

Weinsberg: Mountainbiker bei Sturz schwer verletzt

Ein 20-Jähriger Mountainbiker hat sich bei einem Sturz am Donnerstagnachmittag in Weinsberg schwer verletzt. Der junge Mann war auf einer Mountainbikestrecke zwischen dem Bannholzweg und Salzweg unterwegs, als er an einer Schanze zu Fall kommt. Der Radfahrer musste von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

A81/Islfeld: Fahrzeugbrand auf Autobahnraststätte

Weil sein Opel besonders laut war fuhr ein 41-Jähriger am Donnerstagmorgen von der Autobahn 81 auf eine Autobahnraststätte bei Ilsfeld ab. Das Fahrzeug fing im Einfahrtsbereich der Raststätte Feuer und musste von der Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 16 Einsatzkräften vor Ort war, gelöscht werden. Der 41-Jährige konnte das Auto glücklicherweise rechtzeitig verlassen. Die Höhe des Schadens und die Brandursache sind derzeit noch unbekannt.

Heilbronn: Poserkontrollen in der Heilbronner Innenstadt

Am Donnerstagabend wurden durch fachkundige Beamte der Verkehrspolizei Poser in der Heilbronner Innenstadt kontrolliert. Bei umfänglichen Kontrollen wurden zwei Fahrzeuge sichergestellt, die bei dem TÜV vorgeführt wurden. Für den TÜV gilt es zu Prüfen, ob die Betriebserlaubnis durch mögliche Veränderung erloschen ist.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 13
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Heilbronn
Weitere Storys aus Heilbronn