Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Heilbronn mehr verpassen.

26.03.2020 – 12:57

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 26.03.2020 mit mehreren Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots)

Künzelsau: Krankenwagen beschädigt - Zeugen gesucht

Ihr Beruf ist es anderen zu helfen, nun sind sie selbst auf die Hilfe von Zeugen aus der Bevölkerung angewiesen. Die Besatzung eines Krankenwagens entdeckte am Mitwochnachmittag in Künzelsau, dass ihr Fahrzeug beschädigt worden war. Der Rettungswagen stand in der Zeit zwischen 15 und 16 Uhr auf dem Parkplatz vor einem Ärztehaus in der Salinenstraße. Vermutlich blieb ein unbekannter Autofahrer mit seinem Gefährt am Krankenwagen hängen. Anstatt seiner Personalien hinterließ der Verursacher jedoch nur einige Dellen und blaue Lackspuren am Unfallort. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 1.000 Euro und hofft nun auf Zeugen, die den Unfall beobachten konnten. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07940 9400 beim Polizeirevier Künzelsau zu melden.

Zweiflingen: Unfall mit hohem Sachschaden

Ein Jaguar und ein Toyota wurden bei einem Unfall am Mittwochvormittag bei Zweiflingen schwer beschädigt. Eine 72-Jährige, die mit ihrem Jaguar aus Richtung Forchtenberg angefahren kam, wollte gegen 11 Uhr an der Einfahrt zur Landesstraße zwischen Sindringen und Öhringen nach links abbiegen. Dabei übersah die Frau wohl den auf der Landesstraße herannahenden Toyota eines 46-Jährigen. Es kam zur Kollision im Kreuzungsbereich, bei der ein Sachschaden von insgesamt etwa 9.000 Euro entstand. Die beiden Unfallbeteiligten blieben glücklicherweise unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 12
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell