Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

21.10.2019 – 14:16

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 21.10.2019 mit Berichten aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots)

Künzelsau: Gruppe von Fahrradfahrern kontrolliert

Vier Fahrradfahrer, im Alter von 20, 21 und 24 Jahren waren am Montag, um circa 00.30 Uhr auf dem Gehweg parallel zur Würzburger Straße in Künzelsau unterwegs. Einer Polizeistreife fiel die Gruppe auf, da die Fahrräder nicht ausreichend beleuchtet waren. Die Streife entschied sich dazu die vier zu kontrollieren. In diesem Moment stürzte der 21-Jährige von seinem Rad auf die Straße. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch bei der Gruppe fest. Die Polizisten führten mit den Zweiradfahrern freiwillige Alkotests durch. Die Beamten staunten nicht schlecht nachdem der Spitzenreiter knapp 2,5 Promille und ein 20-Jähriger circa 1,6 Promille hatte. Ein weiterer 20-Jähriger und der 24-Jährige hatten beide knapp 0,6 Promille. Die beiden Erstgenannten mussten die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus begleiten. Mit einer Anzeige müssen beide nun rechnen.

Krautheim: Zu tief ins Glas geschaut

Zu tief ins Glas geschaut hatte am Sonntagabend der 58-jährige Fahrer eines BMWs. Eine Polizeistreife führte mit dem Fahrer in der Austraße in Krautheim eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Im Rahmen der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Fahrer fest. Ein freiwilliger Alkotest ergab einen Wert von knapp 1,4 Promille. Die Weiterfahrt war für den Mann an Ort und Stelle beendet. Er musste die Beamten zur Entnahme einer Blutprobe in ein Krankenhaus begleiten. Mit einer Anzeige muss der 58-Jährige nun rechnen.

Krautheim: Beschilderung entfernt - Zeugen gesucht

Unbekannte erlaubten sich in der Nacht zum Sonntag einen üblen Schwerz und entfernten auf der Strecke zwischen Krautheim und Krautheim-Berg sämtliche Straßenabsperrungen und zwei Verkehrszeichen. Die Straßenabsperrungen dienten zur Absicherung der dort befindlichen steil abfallenden Böschung, die aufgrund von Bauarbeiten dort aufgestellt wurden. Die Unbekannten warfen die Absperrungen sowie die Schilder die Böschung hinunter und entfernten sich anschließend. Die Polizei sucht Zeugen, die im tatrelevanten Zeitraum, von Samstag, 19 Uhr bis Sonntag, 7 Uhr, verdächtige Wahrnehmungen machen konnten. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07940 9400 an das Polizeirevier Künzelsau zu wenden.

Künzelsau: Einfach davon gefahren - Zeugen gesucht

Einfach davon gefahren ist ein Unbekannter am Samstag, zwischen 10 Uhr und 11.30 Uhr, nachdem er einen geparkten Opel Insignia in Künzelsau beschädigte. Der PKW war auf einem Parkplatz am Wertwiesen in Künzelsau geparkt. Beschädigt wurde der hintere rechte Radlauf, sodass Sachschaden in Höhe von knapp 1.500 Euro entstand. Zeugen, die Hinweise zu dem Unbekannten und dessen Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07940 9400 an das Polizeirevier Künzelsau zu wenden.

Künzelsau: Hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall

Sachschaden in Höhe von knapp 12.000 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalls am Freitagmittag in Künzelsau. Die 59-jährige Fahrerin eines Hyundais wollte von dem Parkplatzgelände eines Supermarktes in die Würzburger Straße einfahren. Hierbei übersah sie vermutlich aus Unachtsamkeit den von links kommenden VW eines 53-Jährigen. Die Fahrzeuge kollidierten miteinander. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Öhringen: Fahrradfahrer übersehen - Unfall

Zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person kam es am Sonntag, um circa 16.45 Uhr, in Öhringen. Die 27-jährige Fahrerin eines Mercedes befuhr die Nußbaumstraße und wollte links in die Uhlandstraße abbiegen. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt eines 57-jährigen Radfahrers und kollidierte mit diesem. Der Mann wurde hierbei leicht verletzt und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Die 27-Jährige muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-10 13
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn