Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Heilbronn

28.07.2019 – 10:49

Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressebericht des Polizeipräsidium Heilbronn vom Sonntag, 28.07.2019 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis, Neckar-Odenwald-Kreis, Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots)

Landkreis Heilbronn Paket flog von Anhänger - Unfall Am Montag, 22.07.2019, gegen 17.00 Uhr, befuhr der 32-jährige Geschädigte mit seinem Pkw Mercedes-Benz die Landstraße 1107 von Stetten in Richtung Gemmingen. Hier kam ihm ein Fahrzeuggespann mit Anhänger entgegen, zu dem weiter nichts bekannt ist. Lediglich gesichert scheint, dass auf dem Anhänger drei lila Pakete geladen waren, von denen sich eines löste und auf den Pkw des 32-jährigen flog. Hierbei wurde der Kotflügel des Mercedes und der Spiegel auf der Fahrerseite beschädigt. Da der Geschädigte während der Fahrt sein Fenster geöffnet hatte, wurde er durch die umher-fliegenden Glassplitter leicht verletzt. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 5000 Euro. Zeugen die sachdienliche Hinweise auf den Verlierer geben können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier in Lauffen unter 07133/2090 in Verbindung zu setzen.

Main-Tauber-Kreis Ferrari brennt an Tankstelle Am Samstag, gegen 11.30 Uhr, geriet an einer Tankstelle in Lauda-Königshofen ein Pkw Fer-rari in Brand. Offensichtlich geriet bei einer unmittelbar vorher stattgefundenen Betankung Treibstoff auf die Fahrbahn. Dies bemerkte der aufmerksame Tankwart auch und wollte die Lache abstreuen, kam aber zu spät, der folgende Pkw-Fahrer mit seinem Ferrari hatte bereits mit dem Betanken seines hochwertigen Fahrzeuges begonnen. Durch heiße Metallteile geriet die Lache offenbar in Brand, konnte durch den beherzten Einsatz der anwesenden Personen mittels Feuerlöscher schnell unter Kontrolle gebracht werden. Durch den Brand entstand jedoch trotzdem ein Schaden von mehreren tausend Euro. Die Feuerwehren aus Lauda und Königshofen kamen vor Ort, mussten jedoch nicht mehr tätig werden. Durch den mutigen Einsatz der Ersthelfer konnte Schlimmeres verhindert werden.

Neckar-Odenwald-Kreis Mosbach: Taschendiebe unterwegs Eine unliebsame Überraschung erlebte eine 78-jährige Seniorin in einem Einkaufsmarkt in der Hauptstraße am Samstag, gegen 16.20 Uhr. Zunächst nahm die Dame wahr, wie eine Person eine angebrannte Zigarettenkippe auf ihren Fuß schnippte. Diese gewollte Ablenkung nutzte wohl ein Komplize oder eine Komplizin des Rauchers aus und entwendet aus dem Einkaufswagen der Seniorin deren Geldbeutel. Dies bemerkte sie aber erst 3 Stunden später, als sie schon zu Hause war. Leider konnte die Dame keinerlei Beschreibung der Täter abgeben, da sie zu abgelenkt war. Die Polizei sucht deshalb dringend Zeugen, die verdächtige Wahrnehmung zu der Sache ge-machten, insbesondere zu verdächtigen Personen, die sich im Einkaufsmarkt auffällig verhalten haben. Sachdienliche Hinweise werden an das Polizeirevier Mosbach unter Telefon 06261/8090 erbeten.

Michael Phillipp

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell