Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

04.02.2019 – 09:51

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Emmendingen-Kollmarsreute: 18-Jähriger von Regionalzug erfasst und getötet - Kripo geht von Unfall aus

Freiburg (ots)

LANDKREIS EMMENDINGEN

Von einem tragischen Unfall geht die Kripo Emmendingen bei einem Vorfall am Sonntagabend (3. Februar 2019) im Bereich des Bahnhaltepunktes Kollmarsreute (Bus- und Bahnanbindung) aus.

Dort hatten nach den bisherigen Ermittlungen vier junge Menschen auf einen Bus gewartet. Während der Wartezeit betrat einer von ihnen gegen 19.45 Uhr die Bahngleise und wurde von einem Richtung Freiburg fahrenden Regionalzug erfasst und getötet.

Nach aktuellen Erkenntnissen hatte der 18-Jährige Ohrstöpsel getragen und den herannahenden Zug nicht gehört.

Die Kripo schließt Fremdverschulden aus.

Die drei etwa gleichaltrigen Begleiter des Verunglückten erlitten einen Schock und mussten entsprechend betreut werden.

wr

Medienrückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung