Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Verkehrspolizei Freiburg kontrolliert die Busse des Schienersatzverkehrs zwischen Neustadt und Freiburg - nur geringfügige Verstöße festgestellt.

Freiburg (ots) - Ab März 2018 bis Ende Oktober 2018 ist die Höllentalbahn wegen umfangreicher Bauarbeiten gesperrt und es wurde ein Schienenersatzverkehr mit Bussen, vor allem Gelenkbusse, eingerichtet.

Am heutigen Dienstag, den 17.04.2018, wurden im Kontrollzeitraum zwischen 09:30 und 12:30 Uhr, beim Bahnhof in Neustadt die dort ankommenden und abfahrenden Busse im sogenannten Schienersatzverkehr nach Freiburg eingesetzt waren kontrolliert.

Bei den insgesamt 15 kontrollierten Bussen ergaben sich erfreulicherweise nur geringfügige Beanstandungen. So war beispielsweise bei einem Bus das Prüfdatum des mitzuführenden Feuerlöschers um 1 Monat überschritten, bei zwei Bussen fehlte eine Warnlampe oder war defekt. Die Überprüfung der Lenk- und Ruhezeiten der zumeist ausländischen Fahrzeuglenker gab keinerlei Grund zur Beanstandung. Auch bei der gezielten Inaugenscheinnahme bei der technischen Überprüfung der Busse durch die Kontrollspezialisten wurden keinerlei Mängel festgestellt.

Tipp der Polizei:

Obwohl in den Bussen Stehplätze zugelassen sind, empfiehlt die Polizei, soweit vorhanden, Sitzplätze zu benutzen. Eine Anschnallpflicht mit dem Sicherheitsgurt besteht nicht.

pv/dk

Medienrückfragen bitte an:
Herrn Klose
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 882-1010
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: