Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Weil am Rhein: Dreister Betrugsversuch nach Taxifahrt - Fahrgast festgenommen; Binzen: Binzen: Erneuter Diebstahl auf Kundenparkplatz - Polizei mahnt zur Vorsicht

Freiburg (ots) - Weil am Rhein: Dreister Betrugsversuch nach Taxifahrt - Fahrgast festgenommen

Einen dreisten Betrugsversuch an einem Schweizer Taxifahrer unternahm ein Taxifahrgast in der Nacht zum Dienstag in Weil-Haltingen. Der 40-jährige Mann aus einer Gemeinde am Hochrhein ließ sich zunächst nach Weil am Rhein fahren und danach weiter zur angeblichen Wohnung in Haltingen. Dort angekommen, konnte der Fahrgast nicht bezahlen. Er hinterließ einen Schlüssel als Pfand und gab vor, angeblich Geld zu holen. Kurz darauf kam der 40-Jährige zurück und wollte den Schlüssel an sich nehmen. Der Taxifahrer merkte, dass er "gelinkt" werden sollte und hielt den Fahrgast fest, als dieser zu flüchten versuchte. Kurz darauf traf die von einem Zeugen alarmierte Polizei ein und nahm den alkoholisierten Fahrgast fest.

Binzen: Erneuter Diebstahl auf Kundenparkplatz - Polizei mahnt zur Vorsicht

Zu einem weiteren Diebstahl mit besonderer Begehungsweise kam es am Montagnachmittag in Binzen. Tatort war dieses Mal der Kundenparkplatz eines Baumarktes, Opfer wiederum eine Frau. Diese belud nach dem Einkaufen ihr Auto und ihre Handtasche lag währenddessen auf dem Beifahrersitz. Ein Dieb nutzte die Gelegenheit und entwendete die Handtasche, als die Frau diese nicht im Blickfeld hatte. Die Polizei weist erneut daraufhin hin, dass Diebstähle solcher Art derzeit gehäuft vorkommen und rät zur Vorsicht und Wachsamkeit. Insbesondere sollten Handtaschen möglichst am Körper getragen und nicht aus den Augen gelassen werden. Weiter empfiehlt sich, beim Beladen von Autos auf umstehende Personen zu achten.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: