Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

28.07.2014 – 11:29

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Schopfheim: Morgendlicher Brandalarm - betrunkener Verursacher in Gewahrsam genommen; Hausen: Auto abgefackelt

Freiburg (ots)

Schopfheim: Morgendlicher Brandalarm - betrunkener Verursacher in Gewahrsam genommen

Ein auf der Herdplatte vergessener Kochtopf sorgte am Montagmorgen in Schopfheim für einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr. Kurz nach 6 Uhr bemerkte eine Bewohnerin der Torstraße Brandgeruch und meldete dies per Notruf. Die Feuerwehr rückte mit zwei Fahrzeugen und 13 Mann an und überprüfte das betreffende Gebäude. Offenes Feuer oder Rauch war nicht festzustellen, jedoch roch es stark nach verbranntem Essen. Der Geruch kam aus der Wohnung eines 55-jährigen Mannes, der herausgeklingelt wurde. Der Mann zeigte sich nach dem Öffnen der Haustüre verärgert über das Erscheinen der Einsatzkräfte. Der 55-Jährige war stark alkoholisiert, völlig uneinsichtig und verweigerte die Angaben seiner Personalien. Nachdem sich die Feuerwehr vergewissert hatte, dass keine Gefahr mehr bestand, nahm die Polizei den Betrunkenen in Gewahrsam.

Hausen: Auto abgefackelt

In den frühen Morgenstunden des Sonntags wurde in Hausen ein Auto in Brand gesetzt. Kurz vor 6 Uhr erhielt die Polizei die Mitteilung, dass beim Tennisheim ein Fahrzeug brennen würde. Beim Eintreffen einer Streife war das Auto ausgebrannt und letzte Flammen züngelten im Innern. Die kurz darauf eintreffende Feuerwehr löschte den Brand vollends. Dieser vernichtete einen stillgelegten Geländewagen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro. Aufgrund der Spurenlage geht die Polizei von Brandstiftung aus und nahm Ermittlungen auf.

de/jk

Rückfragen bitte an:

Dietmar Ernst
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell