Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Aalen mehr verpassen.

27.03.2020 – 10:34

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Rems-Murr-Kreis: Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz, renitenter Ladendieb, Unfälle u.a.

Rems-Murr-Kreis (ots)

Fellbach: Mehrere Anzeigen nach dem Infektionsschutzgesetz

Polizei und Ordnungsamt wurden am Donnerstag darüber informiert, dass sich in den Räumlichkeiten eines Vereines jeden Abend mehrere Personen treffen würden. Bei einer entsprechenden Überprüfung stellten die Ordnungshüter am Donnerstagabend gegen 20 Uhr insgesamt 17 Personen in der Lokalität fest. Nach einem belehrenden Gespräch wurden alle Personen der Örtlichkeit verwiesen, sie müssen nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Rudersberg: Renitenter Ladendieb

Ein 75-jähriger Mann wurde am Donnerstagmittag, kurz nach 13 Uhr dabei beobachtet, wie er Klebestifte aus einem Supermarkt in der Straße Im Fuchshau entwendete. Als Mitarbeiter des Ladens den Mann hierauf ansprachen, stieß er diese zur Seite und verließ den Laden. Anschließend begab er sich zu seinem Pkw. Als ein Angestellter des Supermarktes versuchte, den Dieb an der Wegfahrt zu hindern, schlug dieser die Fahrertüre zu und klemmte den Mann kurzzeitig zwischen Tür und Holmen ein. Hierbei zog sich der couragierte Mann leichte Verletzungen zu.

Anschließend flüchtete der Täter, wurde aber kurze Zeit später an seiner Wohnanschrift angetroffen. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt, er muss nun mit einer entsprechenden Strafanzeige rechnen.

Backnang: Unfallflucht auf Parkplatz

Ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte am Mittwoch zwischen 10.30 Uhr und 12.30 Uhr einen Pkw Opel Astra auf dem Parkplatz hinter einem Möbelhaus in der Sulzbacher Straße. Ohne sich um den verursachten Schaden in Höhe von ca. 2600 Euro zu kümmern, entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Hinwiese werden vom Polizeirevier Backnang unter der Telefonnummer 07191 9090 entgegengenommen.

Fellbach: Sachschaden durch Brand

Ein aufmerksamer Mann teilte am Donnerstag gegen 18.50 Uhr mit, dass sich in der Straße Hinterer Bühl auf dem dortigen Fußweg noch Reste eines glühenden Kartons befinden. Durch das Feuer, welches bislang unbekannte Täter entzündeten, wurde ein Holztor und ein Holzzaun eines angrenzenden Gartengrundstücks beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 100 Euro geschätzt. Die Feuerwehr war mit insgesamt drei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften vor Ort.

Hinweise werden vom Polizeirevier Fellbach unter der Nummer 0711 57720 entgegengenommen.

Fellbach-Oeffingen: Unfallflucht I

Im Zeitraum von 9 Uhr bis ca. 15.30 Uhr wurde am Donnerstag ein in der Benzstaße geparkter PKW Fiat von einem bislang unbekannten Fahrzeuglenker beschädigt. Dieser entfernte sich nach dem Unfall unerlaubt von der Unfallstelle. Der Schaden am Fiat wird auf etwa 3000 Euro geschätzt.

Es ergaben sich Hinweise darauf, dass es sich beim Verursacherfahrzeug um einen blauen Lkw handeln könnte. Zeugenhinweise werden vom Polizeirevier Fellbach unter der Telefonnummer 0711 57720 entgegengenommen.

Fellbach-Schmiden: Unfallflucht II

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich am Donnerstag in der Zeit zwischen 12.40 Uhr und 14.50 Uhr im Baumschulenweg. Dort wurde ein geparkter VW Golf an der Stoßstange hinten links im Bereich des Radlaufes beschädigt. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro. Zeugen hierzu werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0711 57720 beim Polizeirevier Fellbach zu melden.

Fellbach: Unfallflucht III

Ein geparkter VW Golf wurde im Zeitraum von Sonntag, 22.03.2020 Uhr bis Donnerstag, 26.03.2020 in der Schillerstraße beschädigt. Der linke Außenspiegel wurde durch einen bislang unbekannten Autofahrer vermutlich beim Vorbeifahren touchiert.

Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle und hinterließ einen Sachschaden am Golf in Höhe von ca. 300 Euro. Zeugenhinweise werden erbeten an das Polizeirevier Fellbach unter der Telefonnummer 0711 57720.

Waiblingen: Radfahrer gestürzt

Ein 23 Jahre alter Radfahrer hat sich am Donnerstagnachmittag bei einem Sturz leichte Verletzungen zugezogen. Der Mann war um 16:45 Uhr in der Klinglestalstraße zwischen Neustadt und Kleinhegnach unterwegs, als ihm ein Traktor entgegenkam. Aufgrund dessen bremste der Biker und stürzte hierbei. Er wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert.

Winnenden: In Gartenhaus eingebrochen

Ein Einbrecher ist zwischen Montag und Donnerstag im Gewann Pfeilklinge in ein Gartenhaus eingebrochen. Der Täter hatte ein Bügelschloss zum Garten und zum Gartenhaus aufgebrochen und anschließend dieses durchsucht. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurde lediglich eine kleine Lupe entwendet. Der Sachschaden fiel gering aus.

Schwaikheim: Betrunkener mit Schreckschusswaffe

Ein 23 Jahre alter erheblich betrunkener Mann hat am Donnerstagabend am Bahnhof in Schwaikheim mit einer Schreckschusswaffe auf den Boden geschossen. Zeugen hatten kurz vor 21:00 Uhr über Notruf die Polizei alarmiert. Eine Streifenbesatzung der Polizeihundeführerstaffel konnte den Mann in der Justinus-Kerner-Straße antreffen und in Gewahrsam nehmen. Nachdem ein Atemalkoholtest einen Wert von 2,6 Promille ergeben hatte, sollte der Betrunkene beim Polizeirevier Winnenden seinen Rausch ausschlafen. Bei der Durchsetzung der Maßnahme kam es zu einer erheblichen Widerstandshandlung. Er konnte schließlich überwältigt werden. Gegen den 23-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Waiblingen-Hohenacker: Polizeihubschrauber auf der Suche nach flüchtigem Täter

Mit einem Polizeihubschrauber und mehreren Streifenbesatzungen hat die Polizei in der Nacht zum Freitag nach einem flüchtigen Täter gesucht. Der unbekannte Mann hatte nach einer Probefahrt eines in Mögglingen zum Kauf angebotenen Pkw, VW nicht mehr zurückgebracht. Anschließend hatte er an einem anderen Fahrzeug die Kennzeichen gestohlen und an dem VW angebracht. Auf einem Feldweg beim Bahnhof Hohenacker hatte er sich gegen Mitternacht im Erdreich festgefahren und war hierbei von einem Zeugen beobachtet worden. Der Zeuge hatte die Polizei verständigt, woraufhin der Täter zu Fuß flüchtete. Bei der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter nicht mehr festgestellt werden. Der VW wurde sichergestellt, die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-106
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen