Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

04.10.2019 – 09:36

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Unfälle und Einbrüche

Aalen (ots)

Abtsgmünd: Wildunfall

Am frühen Freitagmorgen erfasste ein 18-jähriger BMW-Lenker gegen 2.30 Uhr ein Reh, als es die Fahrbahn der L 1080 zwischen Dettenried und Abtsgmünd querte. Das Tier wurde dabei getötet. Am Fahrzeug entstand Schaden von ca. 1000 Euro.

Aalen: Unfall unter Alkoholeinwirkung

Auf der Westumgehung der B 29 in Fahrtrichtung Ellwangen kam ein alkoholisierter 25-jähriger Fahrzeuglenker mit seinem Pkw Renault am Donnerstag, gegen 4.30 Uhr nach rechts von der Fahrbahn ab, wo er im angrenzenden Gebüsch im Grünstreifen neben der Fahrbahn zum Stehen kam. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Ellenberg: Beim Ausweichen gegen Leitplanke gefahren

Als ein 25-jähriger Daimler-Lenker am Donnerstagabend die L 1070 von Wört in Richtung Ellenberg befuhr, querte ein Reh die Fahrbahn. Der Pkw-Lenker wich aus, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte die Leitplanke. An seinem Fahrzeug entstand Sachschaden von ca. 5000 Euro.

Ellenberg: Wildunfall

Mit einem Reh kollidierte am Donnerstagabend ein 52-jähriger Kleinbus-Lenker, als er gegen 19.20 Uhr die K 3219 zwischen Häsle und Muckental befuhr. An seinem Fahrzeug entstand dabei Sachschaden von ca. 4000 Euro.

Ellwangen: Ins Schleudern geraten

In einer langgezogenen Linkskurve der B 290 kam ein in Richtung Jagstzell fahrender 19-jähriger Audi-Lenker am Donnerstag gegen 16 Uhr kurz vor der Einmündung Rabenhof ins Schleudern und anschließend nach links von der Fahrbahn ab. Dabei kollidierte er mit einem Verkehrszeichen, das aus der Verankerung gerissen wurde. Der Gesamtschaden wird auf ca. 2300 Euro beziffert.

Unterschneidheim: Pkw überschlug sich

Am Donnerstagabend kam gegen 18.50 Uhr ein 39-jähriger Opel-Lenker auf der L 2223 nach rechts von der Fahrbahn ab, wo sich sein Fahrzeug auf dem Grünstreifen überschlug. Der Pkw-Lenker, der schwer verletzt wurde, konnte sich selbständig aus seinem Fahrzeug befreien und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. An seinem Fahrzeug entstand Schaden von ca. 3000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Unfall im Kreisverkehr

Beim Einfahren in den Kreisverkehr Baldungstraße /Vordere Schmiedgasse kollidierte am Donnerstag gegen 20.50 Uhr ein 18-jähriger Renault-Lenker mit einem darin fahrenden 30-jährigen Volvo-Lenker, wodurch ein Gesamtschaden von ca. 2000 Euro entstand.

Waldstetten: Motorrad-Lenker streift Pkw

Auf der Gmünder Straße streifte am Donnerstag gegen 13.10 Uhr ein 48-jähriger Motorrad-Lenker auf Höhe einer Tankstelle den eine 41-jährigen Daimler-Lenker, wodurch ein Schaden von ca. 1000 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd: Beim Einfahren Radfahrer übersehen Am Donnerstagvormittag fuhr eine 33-jährige VW-Lenkerin gegen 10 Uhr aus dem Hauberweg auf die Rektor-Klaus-Straße ein. Dabei kollidierte sie mit einer 23-jährigen Radlenkerin, die in Richtung Bahnhof auf dem Gehweg entgegen der Fahrtrichtung unterwegs war. Diese stürzte und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden wird auf ca. 600 Euro beziffert.

Gschwend: Wildunfall

Ein 60-jähriger Audi-Lenker, der am Donnerstag gegen 7 Uhr die L 1080 befuhr, kollidierte zwischen Hundsberg und Welzheim mit zwei Rehen, als diese die Fahrbahn querten. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 2000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Einbrüche

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde in zwei Autohäuser in der Lorcher Straße eingebrochen. Die Einbrecher verschafften sich jeweils gewaltsam Zutritt in die Räume und richteten im Innern erheblichen Sachschaden an. Es wurden zahlreiche Räume betreten und durchsucht. Ob Gegenstände entwendete wurden, bedarf es noch der weiteren Abklärungen. Der von den Einbrechern verursachte Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 20.000 Euro.

Ein Einbruchsversuch musste am Donnerstagabend zudem im Siechenbergweg registriert werden. Hier versuchte ein Einbrecher wohl im Verlauf des Donnerstags ein Fenster zu einer Wohnung aufzubrechen, was ihm misslang. Auch hier hat das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07171/3580 in allen Fällen um Hinweise auf die Täter bzw. verdächtiger Wahrnehmungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen