Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

01.10.2019 – 15:04

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Diebstähle, Unfälle, Einbruchsversuche

Aalen (ots)

Aalen: In Polizeigewahrsam genommen

Bis Dienstagmorgen 6 Uhr musste ein 45-Jähriger in polizeilichem Gewahrsam bleiben, nachdem er partout nicht eingesehen hatte, dass seine Kneipentour beendet ist. Der deutlich angetrunkene Mann hatte gegen 00.45 Uhr eine Gaststätte am Alten Kirchplatz betreten, obwohl diese bereits keine Gäste mehr einließ. Seine Bitte ein Bier trinken zu dürfen, wurde abgelehnt und der 45-Jährige wurde gebeten, das Lokal zu verlassen. Zunächst kam er der Aufforderung nach, kehrte dann jedoch kurze Zeit später zurück und verlangte lautstark Einlass. Auch als Beamte des Polizeireviers Aalen an der Gaststätte eintrafen, wollte er sich von einem weiteren Besuch des Lokals nicht abhalten lassen.

Aalen: Geparktes Fahrzeug beschädigt

Auf rund 1000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 23-Jähriger am Montagabend gegen 22.20 Uhr verursachte, als er beim Abbiegen mit seinem Pkw VW Golf einen im Einmündungsbereich Meisenstraße / Amselweg geparkten Pkw Peugeot beschädigte.

Aalen: Parkrempler

Beim Einparken ihres Pkw Opel Astra streifte eine 72-Jährige am Montagabend kurz nach 19 Uhr einen im Bohnensträßle abgestellten Pkw Audi A3, wobei ein Gesamtschaden von rund 1000 Euro entstand.

Aalen: Notebook entwendet

Aus einem zeitweise unverschlossenen Büro der Fachhochschule Aalen in der Anton-Huber-Straße entwendete ein Unbekannter am Montag ein Notebook im Wert von rund 2000 Euro. Der Diebstahl wurde von dem Besitzer des Laptops gegen 19 Uhr bemerkt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Aalen, Tel.: 07361/5240 entgegen.

Westhausen: "Selbstbedienung" zu wörtlich genommen

Aus einer Geldkassette, die auf einem Tisch verschraubt war, entwendete ein Unbekannter am Montagvormittag einen geringen Bargeldbetrag. Die Kasse ist auf dem Gelände eines Hofladens in der Abt-Müller-Straße aufgestellt, wo Lebensmittel in Selbstbedienung gekauft werden können. Hinweise auf den Dieb bitte an den Polizeiposten Westhausen, Tel.: 07363/919040.

Neresheim-Elchingen: Einbruchsversuch

Bereits zwischen Freitagabend, 19 Uhr und Samstagvormittag, 11 Uhr versuchten Unbekannte offenbar die Haustüre eines Gebäudes in der Bahnhofstraße gewaltsam zu öffnen. Dies misslang, jedoch entstand ein Sachschaden von rund 700 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt der Polizeiposten in Neresheim, Tel.: 07362/919001 entgegen.

Unterschneidheim: Wildunfall

Auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Ellrichsbronn und Geislingen erfasste ein 36-Jähriger am Dienstagmorgen gegen 7.15 Uhr mit seinem VW Transporter ein die Fahrbahn querendes Reh. Das Tier wurde bei dem Anprall getötet; am Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 1000 Euro.

Kirchheim: Wildunfall

Rund 1500 Euro Schaden entstand am Dienstagmorgen gegen 6.30 Uhr, als ein 41-Jähriger mit seinem BMW auf der Kreisstraße 3005 zwischen Kirchheim und Pflaumloch ein Reh erfasste.

Unterschneidheim: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte zwischen Sonntagabend, 21.30 Uhr und Montagvormittag, 11.15 Uhr einen Sachschaden von rund 500 Euro, als er einen Pkw VW Golf beschädigte, der in diesem Zeitraum in der Goethestraße abgestellt war. Hinweise auf den Verursacher bitte an den Polizeiposten Bopfingen, Tel.: 07362/96020.

Ellwangen: Einbruchsversuch

Zwischen Freitagnachmittag, 16 Uhr und Montagvormittag, 10.30 Uhr versuchten Unbekannte über die Hintertüre in die Leichenhalle des St.-Wolfgang-Friedhof in der Hohenstauferstraße einzubrechen. In dem Gebäude befinden sich auch Diensträume. Hinweise bitte an das Polizeirevier Ellwangen, Tel.: 07961/9300.

Heuchlingen: Von der Fahrbahn abgekommen

Unachtsamkeit war die Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem am Dienstagmorgen kurz vor 9 Uhr ein Sachschaden von rund 12.000 Euro entstand. Zur Unfallzeit befuhr eine 19-Jährige mit ihrem Pkw VW Golf die Landesstraße 1075 zwischen Horn und Heuchlingen. Dort kam sie mit dem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen die Leitplanke. An dem Pkw lösten beide Airbags aus; es entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die junge Fahrerin blieb unverletzt.

Durlangen: Tier ausgewichen

Ein verletzter Autofahrer und ein Sachschaden von rund 4000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmorgen ereignete. Eigenen Angaben zufolge musste ein 31-Jähriger kurz vor 7 Uhr auf der Kreisstraße 3257 in Fahrtrichtung Durlangen einem die Fahrbahn querenden Tier ausweichen. Hierdurch kam er mit seinem Pkw VW auf die Gegenfahrbahn, wo er den entgegenkommenden Pkw Audi eines 41-Jährigen streifte. Im weiteren Verlauf übersteuerte der 41-Jährige sein Fahrzeug, das gegen die Leitpfosten prallte, ehe es im Grünstreifen zum Stehen kam. Der 41-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt; er musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

Schwäbisch Gmünd: 1000 Euro Sachschaden

Gegen 21.25 Uhr befuhr eine 59-Jährige mit ihrem Pkw die Remsstraße in Richtung Bahnhof. Aus dem Gebüsch heraus warf ein Unbekannter einen Gegenstand, der gegen das Fahrzeug prallte und dabei einen Sachschaden von rund 1000 Euro verursachte. Möglicherweise handelte es sich um einen Stein. Hinweise bitte an das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen