Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

10.07.2019 – 09:36

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Versuchter Einbruch - Bagger beschädigt Omnibus - Unfallflucht - Pkw zerkratzt - Hausmauer und Pkw mit Eiern beworfen - 12-jährige Fahrradlenkerin von Pkw erfasst - Sonstiges

Aalen (ots)

Aalen: Versuchter Einbruch

Am Dienstag wurde zwischen 11 Uhr und 16.30 Uhr versucht, an einem Wohnhaus im Fuchsweg die Hauseingangstüre aufzuhebeln, was jedoch misslang. Der Sachschaden wird auf ca. 1500 Euro beziffert.

Neresheim-Elchingen: Unfall beim Abbiegen

Als am Dienstagnachmittag ein Lkw-Lenker gegen 15.15 Uhr aus einer Hofeinfahrt nach links auf die Straße Ins Bärenloh einfuhr, übersah er einen von links kommenden Traktor mit angehängtem Schwader. Dieser wiederum hatte aus Unachtsamkeit den einbiegenden Lkw übersehen, weshalb es zur Kollision kam. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3000 Euro.

Zöbingen: Wildunfall

Am frühen Mittwochmorgen wurde gegen 1.30 Uhr zwischen Zöbingen und Röhlingen auf Höhe der Abzweigung Lippach ein Reh von einem PKW erfasst und getötet, als es die Fahrbahn der L 1060 querte. Am Pkw entstand dabei ein Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Bopfingen: Handtasche und Jacke gestohlen

In einem Festzelt auf der Ipfmesse wurde am frühen Montagmorgen zwischen 0.30 Uhr und 1 Uhr die Handtasche und die Jacke einer 16-jährigen entwendet, die sie für einige Minuten unbeaufsichtigt dort abgelegt hatte. Am frühen Morgen konnte die Tasche sowie die Jacke wieder aufgefunden werden, allerdings fehlte aus der Handtasche der Personalausweis, Bargeld in Höhe von 25 Euro und ein Schlüssel.

Schwäbisch Gmünd: Von Fahrbahn abgekommen

Beim Befahren der B 29 kam eine 42-jährige Opel-Lenkerin am frühen Mittwochmorgen gegen 1.15 Uhr am Ausgang einer leichten Linkskurve zwischen Schwäbisch Gmünd und Lorch in Fahrtrichtung Waiblingen nach rechts von der Fahrbahn ab, wo sie mit den linken Rädern auf die dort beginnende Schutzplanke auffuhr, bevor sie nach gut 20 Metern wieder auf die Fahrbahn zurückkam. Nach weiteren 30 Metern überschlug sich der Pkw in dem steil abfallenden Gelände, durchbrach einen Wildsperrzaun, bevor er auf einem parallel zur B 29 befindlichen Wirtschaftsweg auf den Rädern zum Stillstand kam. Die nicht angegurtete Pkw-Lenkerin, die sich selbständig aus dem Fahrzeug befreien konnte, lief zur B 29, wo sie einen Verkehrsteilnehmer auf sich aufmerksam machte, der die Rettungskräfte verständigte, welche die schwer verletzte Fahrerin in ein Krankenhaus verbachten. Der Gesamtschaden wird auf ca. 4000 Euro beziffert.

Mutlangen: Unfall beim Ausparken

Am Dienstagabend fuhr ein 36-jähriger Fahrzeuglenker gegen 18.25 Uhr rückwärts aus seinem Parkplatz auf die Mörikestraße ein und übersah dabei den dort fahrenden Pkw eines 25-jährigen Fahrzeuglenkers. 3000 Euro sind hier die Schadensbilanz.

Schwäbisch Gmünd: Unfall beim Kreisverkehr

Um einem von hinten heranfahrenden Einsatzfahrzeug die Weiterfahrt zu ermöglichen, fuhr ein 18-jähriger Opel-Lenker am Dienstag, gegen 17.30 Uhr an der Einfahrt in den Kreisverkehr der Buchstraße an einem haltenden Pkw vorbei und streifte diesen. Der Gesamtschaden wird auf ca. 1500 Euro beziffert.

Schwäbisch Gmünd: Beim Vorbeifahren gestreift

Einen Schaden von ca. 2000 Euro verursachte am Dienstagnachmittag eine 36-jährige Ford-Lenkerin, als sie auf der Paradiesstraße einen geparkten VW beim Vorbeifahren streifte.

Schwäbisch Gmünd: 12-jährige Fahrradlenkerin von Pkw erfasst

Am Dienstagmorgen wollte eine 12-jährige Fahrradfahrerin mit ihrem Kinderfahrrad den Fußgängerüberweg vor dem Baldungkreisel in der Baldungstraße von rechts nach links überqueren. Ein 49-jähriger Ford-Lenker, der in den Kreisverkehr in Richtung Remsstraße einfahren wollte und verkehrsbedingt hinter einem haltenden Fahrzeug ebenfalls angehalten hatte, übersah beim Wiederanfahren die Radfahrerin und kollidierte mit dieser, wodurch das Mädchen, welche ihren Fahrradhelm nicht auf dem Kopf trug, zu Boden geschleudert wurde. Das Mädchen kam mit dem Rettungswagen zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus.

Waldstetten: Bagger beschädigt Omnibus

Weil ein 70-jähriger Bagger-Lenker am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr auf der Straße Am Rackerzeil an der Einmündung zur Brunnengasse vom Bremspedal rutschte, rollte der Bagger vorwärts und beschädigte mit der Baggerschaufel eine Seitenscheibe an einem vorfahrtsberechtigten Omnibus, der aus Richtung Stuifenhalle kam und riss ein Lorch in den Bus. Alle fünf Businsassen blieben unverletzt. An dem Omnibus entstand ein Sachschaden von ca. 25.000 Euro.

Mögglingen: Unfallflucht

Am Dienstag wurde zwischen 7.50 Uhr und 13.15 Uhr ein dunkelgrüner Pkw VW Polo, der in der Bahnhofstraße auf Höhe Bahnhof abgestellt war, von einem bislang unbekannten Fahrzeuglenker im Bereich des linken Kotflügels beschädigt. Da der Unfallverursacher sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernte, bittet das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd um Zeugenhinweise unter Tel. 07171/3580.

Waldstetten: Radfahrerin leicht verletzt

Am Dienstagnachmittag kam es gegen 13.30 Uhr zu einem Unfall zwischen einer 46-jährigen Radfahrerin, die auf dem Gehweg der Gmünder Straße unterwegs war und einem 44-jährigen VW-Lenker, der aus einem Grundstück auf die Fahrbahn einfahren wollte. Dabei wurde die Fahrradlenkerin leicht verletzt. Der Unfall wurde erst nachträglich bei der Polizei angezeigt.

Spraitbach: Hausmauer und Pkw mit Eiern beworfen

Am Dienstagvormittag wurde gegen 11.40 Uhr in der Spraitbacher Straße ein geparkter Pkw Mazda sowie eine Hausmauer von einer Frau mit Eiern beworfen. Ein Zeuge hatte dies beobachtet und die Geschädigte verständigt. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Über die Höhe des Sachschadens ist derzeit nichts bekannt.

Schwäbisch Gmünd-Lindach: Pkw zerkratzt

Zwischen Montagabend und Dienstagmittag wurde ein geparkten Pkw Opel Astra im Bereich der Heckklappe zerkratzt, der in der Straße Am Eichenrain abgestellt war. Hinweise hierzu nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Tel. 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd - Hussenhofen: Auffahrunfall

An einem Zebrastreifen in der Hauptstraße fuhr am Dienstag um kurz nach 07:45 Uhr ein 19-jähriger VW-Fahrer auf einen dort stehenden PKW Peugeot eines 48-Jährigen auf. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361/580-110
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell