Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

05.06.2019 – 08:43

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Ostalbkreis: Diebe ertappt, Fahrraddiebstahl, Flucht vor Polizei, Unfälle

Aalen (ots)

Aalen: Wildunfall

Auf der A7 auf Höhe der Autobahnausfahrt Oberkochen erfasste ein 77-Jähriger am Mittwochmorgen gegen 2.30 Uhr mit seinem Sattelzug ein Wildschwein, das zusammen mit mehreren Artgenossen die Fahrbahn querte. Das Borstentier wurde bei dem Aufprall getötet; der am Lkw entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3000 Euro.

Aalen: Nach Diebstahl rotzfrech

In einem Drogeriemarkt in der Friedhofstraße schlug die Überwachungsanlage am Dienstagnachmittag gegen 17.30 Uhr an, als zwei Jugendliche zwei Headsetsw entwendeten und den Laden verließen. Einer der beiden 14-Jährigen konnte an Ort und Stelle bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden, dem anderen gelang zunächst die Flucht. Ein Zeuge, der sofort die Verfolgung aufgenommen hatte, konnte ihn jedoch im Stadtgarten ebenfalls festhalten. Die zwischenzeitlich eingetroffenen Polizeibeamten wurden von dem ebenfalls 14-Jährigen heftig beleidigt, was von mehreren Zeugen wahrgenommen wurde. Die beiden Jugendlichen wurden zur Aufnahme des Sachverhaltes mit zur Dienststelle genommen und anschließend ihren Eltern übergeben.

Aalen: Radfahrer verletzt

Leichte Verletzungen zog sich ein 53 Jahre alter Fahrradfahrer bei einem Unfall am Dienstagnachmittag zu. Gegen 16.30 Uhr fuhr eine 59-Jährige mit ihrem Pkw VW von einem Grundstück kommend in die Steinertgasse ein. Dabei übersah sie den Radler. Obwohl der 53-Jährige noch versuchte auszuweichen, wurde er vom rechten Kotflügel des Fahrzeuges erfasst und stürzte zu Boden. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wird auf rund 700 Euro geschätzt.

Neresheim: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte am Dienstagnachmittag einen Sachschaden von rund 500 Euro, als er einen Pkw VW beschädigte, der auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Heidenheimer Straße abgestellt war. Die Beschädigungen wurden kurz nach 14.30 Uhr bemerkt. Hinweise bitte an den Polizeiposten Neresheim, Tel.: 07326/919001.

Aalen: 16.000 Euro Sachschaden

Unachtsam war die Ursache eines Verkehrsunfalls, bei dem am Dienstagmittag gegen 13.20 Uhr ein Sachschaden von rund 16.000 Euro entstand. Auf der Überholspur der A7 in Fahrtrichtung Ulm fuhr ein 53-Jähriger mit seinem Mercedes Vito auf Höhe Affalterwang auf den vor ihm fahrenden Lkw eines 60-Jährigen auf. Beide Fahrzeugführer blieben bei dem Unfall unverletzt; am Fahrzeug des Unfallverursachers entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Abtsgmünd: Parkrempler

Zeitgleich parkten zwei 48 und 79 Jahre alte Autofahrer ihre Pkw Hyundai und Mercedes Benz am Dienstagmorgen gegen 8.30 Uhr auf einem Kundenparkplatz in der Straße Osteren rückwärts aus. Dabei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei ein Sachschaden von rund 1600 Euro entstand.

Bopfingen: Fahrzeug übersehen

Von einem Grundstück kommend, fuhr ein 72-Jähriger mit seinem Pkw Dacia am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr auf die Bergstraße ein. Dabei übersah er den dort fahrenden Pkw Audi einer 64-Jährigen und streifte diesen, wobei ein Sachschaden von rund 4500 Euro entstand.

Unterschneidheim: 2000 Euro Schaden bei Wildunfall

Mit seinem Pkw Hyundai erfasste ein 47-Jähriger am Mittwochmorgen kurz nach 4 Uhr auf der Kreisstraße 3202 zwischen Baldern und Zöbingen ein die Fahrbahn querendes Reh, das hierbei getötet wurde. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 2000 Euro.

Jagstzell: Tier ausgewichen - Pkw-Lenkerin verletzt

Eigenen Angaben wich eine 54-Jährige am Dienstagmittag, kurz nach 12 Uhr mit ihrem Pkw Peugeot auf der B 290 zwischen dem Rabenhof und Dietrichsweiler einem kleinen Tier aus. Der Pkw kam dabei auf die Gegenfahrbahn, geriet ins Schleudern und fuhr gegen eine Böschung. Die 54-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt; sie wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Der an ihrem 27 Jahre alten Fahrzeug entstandene Schaden beläuft sich auf rund 1000 Euro.

Bopfingen: Parkrempler

Beim Ausparken ihres Ford Transit beschädigte eine 48-Jährige am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr den hinter ihr stehenden Pkw Audi einer 65-Jährigen. Bei dem Unfall, der sich auf einem Kundenparkplatz in der Wiesmühlstraße ereignete, entstand ein Sachschaden von rund 1000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Fahrraddiebstahl

Drei Jugendliche entwendeten am Dienstag gegen 20.30 Uhr ein Mountainbike, das sein Besitzer kurzzeitig vor einem Haus im Stieglitzweg abgestellt hatte. Die Jugendlichen wurden dabei beobachtet, wie sie mit dem schwarzen Fahrrad der Marke Stevens, Modell XC7 in Richtung Hirschweg davonliefen. Hinweise auf die jugendlichen Diebe bzw. Verbleib des Rades, dessen Wert auf 250 Euro beziffert wird, nimmt erbittet das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580.

Böbingen/Mögglingen: 17-Jähriger flüchtet vor Polizei

Am Mittwochmorgen befuhr kurz vor 00.30 Uhr eine Streifenwagenbesatzung des Gmünder Polizeireviers die Mögglinger Straße in Böbingen. Dort fiel den Beamten ein Pkw Kia auf, der von der Schönhardter Straße nach rechts in die Bahnhofstraße abbog. Um den Fahrer einer routinemäßigen Kontrolle zu unterziehen, schloss das Streifenfahrzeug auf, woraufhin der unbekannte Fahrer seine Geschwindigkeit massiv beschleunigte und auch deutliche Anhaltesignale der Polizei ignorierte. Über mehrere Straßen flüchtete der 17-Jährige in Richtung Heubach, wobei er im 30er-Bereich der Scheuelbergstraße teils mit rund 130 km/h unterwegs war. Seine Flucht führte ihn letztlich nach Mögglingen, wo er am Kreisverkehr am Ortseingang viel zu schnell unterwegs war und die Kontrolle über den Kia verlor. Dieser prallte gegen den Randstein, wodurch er ausgehebelt wurde und auf dem Dach zum Liegen kam. Der 17-Jährige, der nicht im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis ist, wurde hierbei verletzt; er wurde ins Krankenhaus gebracht. Seine beiden Schwestern und ein Freund, die ebenfalls im Auto saßen, blieben glücklicherweise unverletzt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro; in dem Pkw hatten sämtliche Airbags ausgelöst. Die drei Mitfahrer wurden allesamt mit zur Dienststelle genommen und dort ihren Eltern übergeben.

Gschwend: Motorradfahrer schwer verletzt

Mit dem Rettungshubschrauber musste ein 54-jähriger Motorradfahrer nach einem Unfall ins Krankenhaus geflogen werden. Der Biker befuhr gegen 19 Uhr die Kreisstraße 3330 zwischen Unterrot und Rotenhar. Vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Fahrer ins Schleudern und dabei nach links von der Fahrbahn ab, wo sein Krad gegen einen Baum prallte. Der am Motorrad entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2000 Euro.

Schwäbisch Gmünd: Vorfahrt missachtet

Lediglich geringer Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagabend gegen 18.20 Uhr ereignete, als ein 23-Jähriger an der Buchausfahrt die Vorfahrt eines 34-Jährigen missachtete. Beide Fahrer blieben beim Zusammenstoß der Pkw VW Golf und Mazda unverletzt.

Iggingen: Aufgefahren - aufgeschoben

Ein Leichtverletzter und drei beschädigte Fahrzeuge mit einem Gesamtschaden von rund 10.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend ereignete. Gegen 18.15 Uhr fuhr ein 40-Jähriger mit seinem Fahrzeug auf der Landesstraße 1057 zwischen Brainkhofen und Leinzell auf ein vorausfahrendes Fahrzeug auf, welches durch die Wucht des Aufpralls auf einen weiteren Pkw aufgeschoben wurde.

Leinzell: Unfallflucht

Verkehrsbedingt musste ein 48-Jähriger seinen Pkw am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr auf der Gögginger Straße anhalten. Ein unbekannter Motorradfahrer erkannte dies offenbar zu spät und fuhr auf, wobei er zu Boden stürzte. Noch während der 48-Jährige ausstieg, um dem Zweiradfahrer zu helfen, richtete dieser seine weiße Motocross-Maschine auf und fuhr davon. Er hinterließ rund 1000 Euro Schaden. Hinweise erbittet das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Telefon 07171/3580.

Schwäbisch Gmünd: Parkrempler

Beim Rückwärtseinparken beschädigte eine 47-Jährige am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr mit ihrem Pkw VW einen in der Klösterlestraße abgestellten Pkw BMW, wobei ein Sachschaden von rund 1000 Euro entstand.

Schwäbisch Gmünd: Unfallflucht

Ein unfallflüchtiger Fahrzeuglenker verursachte am Montag zwischen 7.30 Uhr und 13.45 Uhr einen Sachschaden von rund 500 Euro, als er einen Pkw Audi beschädigte, der in diesem Zeitraum vor einer Sporthalle in der Mörikestraße abgestellt war. Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd, Tel.: 07171/3580 entgegen.

Schwäbisch Gmünd: Gesundheitliche Probleme führte zu Unfall

Leichte Verletzungen zog sich eine 23 Jahre alte Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall zu, der sich am Dienstagnachmittag gegen 14.45 Uhr ereignete. Die junge Frau befuhr zur Unfallzeit die Täferroter Straße in Richtung Brainkofen. Wegen gesundheitlicher Probleme verlor sie offenbar kurzzeitig das Bewusstsein, weshalb sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, welches gegen einen Baum prallte, der auf einer Mittelinsel steht. Die 23-Jährige wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht; der bei dem Unfall entstandene Schaden wird auf rund 12.000 Euro beziffert.

Mögglingen: Alufelgen entwendet

In der Nacht von Montag auf Dienstag entwendeten Unbekannte von einem Areal in der Hauptstraße ca. 40 originale gebrauchte Mercedes-Felgen mit Sommerreifen, 4 Ford-Alufelgen und einige Sommerreifen ohne Felgen. Die Täter, die über den Zaun gestiegen waren, transportierten ihre Beute über ein angrenzendes Weizenfeld in Richtung Zufahrt zur Umfahrung B 29 ab. Der Diebstahl wurde am Dienstagvormittag gegen 11 Uhr bemerkt. Der Wert des Diebesgutes wird auf rund 4000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise bitte an den Polizeiposten Heubach, Tel.: 07173/8776.

Waldstetten: Auf die Gegenfahrspur geraten

Auf rund 8000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, den ein 43-Jähriger am Dienstagmittag gegen 12.30 Uhr verursachte. Zur Unfallzeit befuhr er mit seinem VW Tiguan die Gmünder Straße in stadteinwärts. Aufgrund Unachtsamkeit fuhr der 43-Jährige auf die Gegenfahrbahn, wo sein Fahrzeug gegen den entgegenkommenden Pkw VW Golf einer 50-Jährigen prallte. Beide Fahrzeuglenker blieben unverletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07361 580-107
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen