Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

30.04.2019 – 12:32

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Sattelzug auf Autobahn umgestürzt - A7 in Richtung Würzburg gesperrt

Oberkochen (ots)

Nach einem Unfall auf der A7 zwischen Westhausen und Oberkochen ist die Autobahn in Richtung Würzburg bis voraussichtlich circa 15:00 Uhr gesperrt. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet. Auf der Gegenfahrbahn in Richtung Ulm kommt es ebenfalls zu Behinderungen.

Kurz nach 10:00 Uhr hatte ein 63 Jahre alter Fahrer eine Sattelzugs die Autobahn in Richtung Würzburg befahren, als plötzlich der Vorderreifen platzte. Infolgedessen verlor der Fahrer die Kontrolle über den Sattelzug, der mit 27 Tonnen Splitt beladen war. Schließlich stürzte der Sattelzug auf die Seite und kam kopfüber mit dem Dach auf der Mittelleitplanke zum Liegen. Der Splitt wurde hierbei auf der gesamten Fahrbahn verteilt. Darüberhinaus liefen circa 150 Liter Dieselkraftstoff aus. Der Fahrer konnte, dank angelegtem Sicherheitsgurt, das Führerhaus nahezu unverletzt verlassen. Er hatte lediglich kleine Blessuren davon getragen und wurde vom Rettungsdienst an der Unfallstelle versorgt.

Der Sachschaden an dem Sattelzug auf circa 150.000 Euro beziffert. Der Sachschaden an der Leitplanke wird auf circa 20.000 Euro beziffert. Ein nachfolgender Autofahrer hatte nach rechts ausweichen müssen und hierbei einen Leitpfosten überfahren, wodurch ein Sachschaden von circa 1.000 Euro entstanden ist.

Die Feuerwehr konnte den ausgelaufenen Dieselkraftstoff binden und betroffenes Erdreich abtragen. Derzeit finden umfangreiche Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen statt, die bis voraussichtlich 15:00 Uhr andauern werden. Die Autobahn ist hierzu in Richtung Würzburg voll gesperrt und wird umgeleitet.

In Fahrtrichtung Ulm ist der linke Fahrstreifen gesperrt.

Verkehrsteilnehmer werden gebeten den Bereich weiträumig zu umfahren.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
Pressestelle
Telefon: 07361 580-108
E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell