Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Aalen

03.02.2019 – 12:19

Polizeipräsidium Aalen

POL-AA: Unfallflucht, Trunkenheitsfahrten, Gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung

Aalen (ots)

Aalen:

Unfall verursacht und abgehauen

Am späten Samstagabend fuhr ein 42jähriger BMW Fahrer von Oberkochen Richtung Unterkochen. Unterhalb der Brücke der B 19, kam ihm ein unbekanntes Fahrzeug auf seiner Fahrspur entgegen, so dass der BMW Fahrer nach rechts ausweichen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hierbei kollidierte er mit der Leitplanke und es entstand ein Sachschaden von ca. 5000 Euro. Der unbekannte Fahrzeuglenker setzte in der Folge seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Zeugen, die Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Aalen (Tel. 07351/524-0) melden.

Aalen:

Alkoholisiert im Graben gelandet

Am späten Samstagabend kam eine 31jährige Honda Fahrerin auf der Fahrt von Abtsgmünd Richtung Hohenstadt von der Fahrbahn ab, nachdem sie zuvor immer wieder auf die Gegenfahrbahn fuhr. Eine entgegenkommende 19jährige Autofahrerin musste ausweichen um einen Zusammenstoß zu verhindern. Durch die aufnehmende Polizeistreife wurde festgestellt, dass die Honda Fahrerin alkoholisiert war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,32 Promille. Die Frau musste nun eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und mit einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung rechnen. Außerdem wurde ihr Führerschein einbehalten.

Aalen:

Mit Machete angegriffen

Am Samstagabend kam es vor einer Asylunterkunft in Aalen zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 24 und 23jährigen Asylbewerbern. Hierbei griff der 23jährige Asylbewerber seinen Kontrahenten mit einer Machete an und verletzte diesen hierbei leicht. Da zunächst eine Schlägerei zwischen mehreren Personen gemeldet wurde, waren zahlreiche Polizeistreifen vor Ort. Der 23 Jährige muss nun mit einer Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen. Der 24 Jährige erhielt einen polizeilichen Platzverweis für die Asylunterkunft.

Schwäbisch Gmünd

Scheibe am Auto eingeschlagen

Unbekannte Täter schlugen am frühen Sonntagmorgen in der Münstergasse in Schwäbisch Gmünd an einem dort geparkten Mercedes die Beifahrerscheibe ein. Ob sie etwas aus dem Pkw klauten, ist bislang nicht bekannt. Der entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden. Zeugen, die Angaben zu der Tat machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter der Telefonnummer 07171/358-0 zu melden.

Heubach

Alkoholisiert vor der Polizei geflüchtete

Pech hatte ein 33jähriger Audi Fahrer am Sonntagmorgen in Heubach als er aus der Ziegelwiesenstraße in die Gmünder Straße einfahren wollte. Nachdem er erkannte, dass eine Polizeistreife in der Nähe war, fuhr er rückwärts. Durch sein Verhalten wurde die Polizeistreife auf den Audi Fahrer aufmerksam und wollte ihn einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterziehen. Dieser befand sich mittlerweile außerhalb seines Autos und ergiff fußläufig die Flucht. Der Grund seines Verhaltens erschloss sich den Beamten, nachdem sie ihn einholen und festhalten konnten. Der Audi Fahrer roch stark nach Alkohol, verweigerte jedoch einen Atemalkoholtest. Trotz seiner aggressiven Stimmung, ließ er die nachfolgende Blutentnahme über sich ergehen und muss nun mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen
- PvD -
Tel. 07151/950-0
E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Aalen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Aalen